Freiburg empfängt am Freitag die Selber WölfeEHC Freiburg

Freiburg empfängt am Freitag die Selber WölfeFreiburg empfängt am Freitag die Selber Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Freiburg gegen Selb: Die Paarung gilt als das Schlagerspiel in der Oberliga Süd. In der Punkterunde 2013/14 belegten die beiden Wölfe-Teams die beiden ersten Plätze der Tabelle und setzten sich auch in den Playoffs durch, so dass es ein doppeltes Wiedersehen in der Aufstiegsrunde zur DEL2 gab. Hier kamen die Kufencracks aus der Porzellanstadt allerdings völlig aus dem Takt und unterlagen den Freiburgern zweimal klar, nachdem in der Hauptrunde jede Mannschaft ihre Heimspiele für sich entscheiden konnte.

Auch nach den ersten vier Partien der neuen Saison zieren beide Teams die obersten Ränge der – freilich noch wenig aussagekräftigen – Oberliga-Tabelle: Der EHC Freiburg steht hinter Regensburg auf Platz zwei, direkt dahinter folgen die Selber Wölfe. Insofern hat das Spitzenspiel, das am Freitag um 19.30 Uhr in der Franz-Siegel-Halle beginnt, womöglich schon einen richtungsweisenden Charakter. Bisher jedenfalls steht beiden Kontrahenten erst eine Niederlage erlitten - kurioserweise jeweils gegen Bad Tölz. Und schon am Sonntag steht für beide Mannschaften der nächste Härtetest an: Während Selb den hochgewetteten EHC Bayreuth empfängt, muss der EHC Freiburg um 18 Uhr beim aktuellen Tabellenführer in Regensburg antreten.

Den Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse hat in der zurückliegenden Saison weder Freiburg noch Selb geschafft. Die Wölfe aus dem Fichtelgebirge feierten aber einen Titel, den es offiziell gar nicht gibt: In Selb bezeichnet man den ersten Platz der Hauptrunde als Süd-Meisterschaft und stellt die aktuelle Saison unter das Motto Titelverteidigung. Dafür hat Headcoach Cory Holden den Kader noch einmal verstärkt. Mit dem kongenialen Trio Piwowarczyk/Mudryk/Geisberger war bereits in der vergangenen Saison überdurchschnittliche Qualität vorhanden; das dominante Trio prägt weiterhin die Offensive der Mannschaft aus dem Landkreis Wunsiedel. Darüber hinaus hat der Club Wert darauf gelegt, dass der stark besetzte Kader der Vorsaison nun noch in der Breite verstärkt wird. Mit Patrick Schmid von den Löwen Frankfurt kommt ein weiterer erfahrener Angreifer nach Selb. Die anderen Neuzugänge mit Ausnahme von Simon Schwarzmeier (24 Jahre) sind allesamt jung und hungig. Holdens Ziel ist, in dieser Spielzeit mit durchgängig mit vier Reihen agieren zu können.

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

VER Selb betreibt Wiedergutmachung nach dem Weiden-Spiel
Willensstarke Wölfe besiegen Eisbären nach Verlängerung

​Der VER Selb zeigte sich zwei Tage nach dem desolaten Auftritt in Weiden gegen die Eisbären Regensburg wie verwandelt. Sie ließen die Eisbären kaum zur Entfaltung k...

Keine Punkte gegen den Favoriten
Memminger Indians ziehen gegen Rosenheim den Kürzeren

​Nach dem Derby-Erfolg in Lindau konnte der ECDC die Punkte am Hühnerberg nicht behalten. Gegen die Starbulls Rosenheim, die letztlich wieder ins Rollen gekommen sin...

Dezimierter EHC Waldkraiburg verliert
Schlagabtausch mit besserem Ende für den EC Bad Kissingen

​Mit 4:6 (2:2, 2:2, 0:2) musste sich der EHC Waldkraiburg am Freitagabend in Bad Kissingen geschlagen geben....

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Vorsprung ausgebaut
Memminger Indians siegen klar im Derby beim EV Lindau

​Der ECDC Memmingen ist mit drei wichtigen Punkten vom Derby aus Lindau zurückgekehrt. Am Bodensee gewannen die Indians mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und vergrößerten dami...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!