Fire vor hoher Hürde PeitingDeggendorfer SC

Fire vor hoher Hürde PeitingFire vor hoher Hürde Peiting
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auf den Ausgang dieser Begegnung würden Sportwetter derzeit mit „2“ wetten, was angesichts der Form beider Mannschaften nicht abwegig ist, zu gegensätzlich verläuft der Weg beider Mannschaften in den letzten Wochen. Anfang Dezember war das Spiel beider Mannschaften das Spitzenspiel - Erster gegen Zweiter – aber seither läuft für Fire nicht mehr viel. Während Peiting unter der Regie von "Beppi" Heiß weiter um Platz eins mitspielt, warf die Niederlagenserie Deggendorf in der Tabelle zurück. Derzeit rangiert die Uvira-Truppe auf Platz sieben, eingerahmt von Freiburg und Weiden, es wird also noch ein harter Kampf um eine Play-off-Platzierung.

Peiting musste in den letzten zehn Partien nur zwei Niederlagen einstecken und belegt in der Oberliga die Pole-Position. Angeführt von einem überragenden Manfred Eichberger, der ebenfalls wie Andrew Schembri schon 47 Scorerpunkte sammeln konnte, schicken sich die Oberbayern an, die Hauptrunde als Erster zu beenden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten findet sich auch der ehemalige Bayernligaspieler Josh Gillam immer besser zurecht, mit seiner Ausbeute von 33 Punkten sind die Peitinger vollauf zufrieden. Den Kasten mehr als sauber, halten die Goalies Hechenrieder und Goll. Peiting machte in den letzten Wochen schon Nägel mit Köpfen und verlängerte u. a. mit den Leistungsträgern Eichberger und Anton Saal, Christian "Butzi" Mayr, der schon für Deggendorf auflief, verließ zuletzt aber das Team aus der Marktgemeinde und schloss sich nun dem EV Füssen an. Wohl fühlt man sich sowohl in Überzahl, wie auch in Unterzahl, in beiden Wertungen ist man das zweitbeste Team.

Bei Deggendorf scheint das Selbstvertrauen im Keller, zu sehr nagt die Negativserie an den Spielern. In Schweinfurt machte sich der Kräfteverschleiß der letzten Spiele bemerkbar, ganze 13 Sekunden vor der Schlusssirene musste man den Ausgleich hinnehmen. Nicht nur, dass man dem Gegner zwei Punkte überlassen musste, auch die Verletztenliste wurde wieder größer. Patrick Geiger, nimmermüder Kämpfer und Antreiber, wurde nach einer Schnittwunde am Oberschenkel eine zweiwöchige Zwangspause verordnet. Coach Uvira ist derzeit um seinen Job nicht zu beneiden, die Mannschaft stellt sich derzeit fast von selbst auf. Fire kann in dieser Situation nur aus der Tatsache Hoffnung schöpfen, dass man Peiting in dieser Saison daheim schon einmal mit 3:1 bezwingen konnte. Und wer weiß, extreme Situationen schweißen bekanntlich zusammen. Dem Tabellenführer ein Bein zu stellen, ist zwar sehr schwer, aber nicht unmöglich. Für alle, die sich dieses Spiel nicht entgehen lassen wollen: Anpfiff am 11. Januar ist um 20 Uhr.

Seit Ende Oktober beim EVW
Herbert Geisberger bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Mit Herbert Geisberger hat ein weiterer Spieler aus dem Kader der vergangenen Saison seinen Vertrag bei den Blue Devils Weiden um ein Jahr verlängert. ...

Spielerkarusell dreht sich
Starbulls Rosenheim Kader nimmt weiter Form an

Das Spielerkarusell bei den Starbulls dreht sich weiter: Torhüter Martin Kohnle, die Verteidiger Andreas Nowak, Manuel Neumann und Nikolaus Meier sowie die Angreifer...

Vorbereitung der Indians terminiert
Dennis Neal kommt, Lubor Pokovic verlängert beim ECDC Memmingen

​Kaum für möglich gehalten, aber nun Realität: Verteidiger Lubor Pokovic hat seinen Vertrag beim ECDC Memmingen, trotz zahlreicher Angebote aus der DEL2, um ein weit...

Kanadischer Stürmer kommt von den Hannover Indians
Brent Norris wird Importspieler der EV Lindau Islanders

​Nach den Transfers von Torhüter Michael Boehm und Stürmer Florian Lüsch präsentieren die EV Lindau Islanders ihren ersten Importspieler für die kommende Saison. Der...

Nächster Neuzugang in der Verteidigung
Thomas Schmid kommt aus Memmingen zum Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC arbeitet weiter an seinem Kader. Mit Thomas Schmid hat der nächste Abwehrspieler seine Unterschrift unter einen Vertrag bei den Niederbayern ges...

Verteidiger kommt aus Lindau unter die Zugspitze
Sean Morgan kehrt zum SC Riessersee zurück

​Vom Ligakontrahenten Lindau Islanders kehrt der 24-jährige Verteidiger Sean Morgan zu seinem Heimatverein SC Riessersee zurück. ...

Center verlängert
Michael Kirchberger bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Oberliga-Saison nimmt weiter Formen an. Nun hat auch der Center des dritten Blocks, Michael Kirchberger, einen Kon...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!