Fire erwartet EHC FreiburgDeggendorfer SC

Fire erwartet EHC FreiburgFire erwartet EHC Freiburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Heimschlappe gegen Regensburg folgte auch gegen Weiden eine klare Niederlage. Die als Geheimfavoriten eingeschätzten Wölfe aus Freiburg holten aus ihren ersten zwei Spielen nur zwei Punkte, angeschlagene Gegner sind bekanntlich die gefährlichsten.

Ein Wochenende zum Vergessen hat Deggendorf Fire hinter sich. Schon die junge Regensburger Truppe versalzte der Mannschaft den zweiten Heimauftritt, die Blue Devils vermiesten auch noch das erste Spiel auf fremden Eis. Dabei hatte es in Weiden gut für Deggendorf begonnen, schon in der 3. Minute brachte Manuel Wiederer seine Farben in Führung. Danach brach allerdings das Unheil über Fire herein, vor allem die erste Reihe der Weidener war nicht zu stoppen. Zu allem Überfluss dezimierte sich Fire durch Undiszipliniertheiten wieder einmal selbst. Patrick Geiger muss nach einer Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Freiburg aussetzen, noch länger wird Sandro Agricola fehlen. Die gegen ihn ausgesprochene Matchstrafe wird wohl eine Sperre von vier Spielen bedeuten, eventuell eines auf Bewährung. Damit wird Backup-Goalie Maximilian Meschik in den Fokus rücken. Ein dickes Fragezeichen steht auch hinter dem Einsatz von Michael Schöppl, der in Weiden verletzt vom Eis getragen wurde, es droht schlimmstenfalls eine längere Pause.

Auch der hochgehandelte EHC Freiburg kam nicht gut aus den Startlöchern. Gegen die Bayreuth Tigers konnte man erst in den letzten 17 Sekunden (!) zwei Treffer zum Ausgleich erzielen, in der Overtime machte man den Zusatzpunkt perfekt. Auch im Heimspiel gegen Füssen machte man im Mitteldrittel einen 2-Tore-Rückstand wett, ehe man im Schlussabschnitt unterging. Eine weitere Niederlage würde der Sulak-Truppe schon zu Saisonbeginn nicht in das Konzept passen.

Gleiches gilt natürlich auch für Deggendorf Fire. Die großteils unnötigen Strafzeiten bereiteten Jan Benda schon gegen Regensburg Kopfzerbrechen, seine Sorgenfalten dürften nach dem Spiel in Weiden noch größer geworden sein. Zumal er durch die daraus resultierenden Sperren wieder zu einem Umbau der Reihen gezwungen sein wird. Wird der ohnenhin schon kleine Kader durch Sperren noch weiter dezimiert, ist es schwer, in der Oberliga Punkte zu holen. Nur mit einer konzentrierten Teamleistung wird man gegen das Wolfsrudel aus Freiburg bestehen können. Dem Verlierer vom Mittwoch steht schon jetzt ein „heißer Herbst“ bevor.

TEV gewinnt mit 5:0
EHC Waldkraiburg unterliegt Miesbach klar

​Einen mehr als nur gebrauchten Abend erwischten die Löwen am Sonntag in der Raiffeisen-Arena. Gegen den TEV Miesbach unterlag man deutlich und auch verdient mit 0:5...

VER setzt sich mit 2:1 durch
Zittersieg für die Selber Wölfe in Lindau

​Bis zum Schluss musste gezittert werden, aber die Selber Wölfe behalten einen kühlen Kopf und werden belohnt. Mit einem knappen, aber nach dem Spielverlauf hochverd...

Drei Tore! Einstand nach Maß
Neuzugang Memminger Kumeliauskas verhilft Indians zum Sieg

​In einem engen und hart umkämpften Spiel besiegt der ECDC Memmingen seinen Verfolger aus Weiden mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Dreifacher Torschütze war Neuzugang Tadas K...

Eisbären Regensburg zu abgezockt, Holmgren zu stark
Starbulls Rosenheim unterliegen dem EVR erneut

​Die Starbulls Rosenheim haben auch den zweiten Vergleich gegen die Eisbären Regensburg im Rahmen der Meisterrunde in der Oberliga Süd verloren. Nach der deutlichen ...

Verstärkung für die Indians
Litauischer Nationalspieler wechselt zum ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat auf die angespannte Personalsituation reagiert und mit Tadas Kumeliauskas eine Verstärkung für die Offensive verpflichtet. Der 28 Jahre alte ...

Gegen den Angstgegner wieder keine Punkte
Blue Devils Weiden verlieren erneut gegen Sonthofen

​Am Freitagabend hatten die Blue Devils die Bulls aus Sonthofen zu Gast. Bereits zweimal hatte man gegen den „Angstgegner“ in dieser Saison verloren. Auch diesmal mu...

ECP gewinnt mit 5:3
Eisbären Regensburg verlieren Topspiel gegen Peiting

​Nach einer durchwachsenen Leistung im Spitzenspiel der Oberliga Süd mussten die Eisbären Regensburg gegen den EC Peiting als Verlierer die Eisfläche verlassen. 3:5 ...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!