Fire brennt auf die Selber Wölfe

Fire brennt auf die Selber WölfeFire brennt auf die Selber Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Besonderes Augenmerk bei den Selber Wölfen gilt vor allem der ersten Sturmreihe mit dem ehemaligen Deggendorfer Herbert Geisberger sowie Jared Mudryk und Kyle Piwowarczyk, die zusammen 233 Scorerpunkte (87 Tore) in der abgelaufenen Spielzeit sammeln konnten. Diese Reihe wird auch in Zukunft für die Wölfe wirbeln, alle Angreifer haben ihre Verträge bereits verlängert. Verzichten muss Wölfe-Coach Cory Holden auf Dennis Thielsch, der nach einer Spieldauer-Disziplinarstrafe bei der 4:9 Niederlage in Klostersee für dieses Spiel gesperrt ist. Dafür kommen mit Dennis Dörner und Achim Moosberger die beiden Förderlizenzspieler von den Bietigheim Steelers zum Einsatz.

In Selb scheint bereits das Play-off-Fieber ausgebrochen zu sein, bereits über 600 Eintrittskarten konnten im Vorverkauf an den Mann gebracht werden. Auch aus Deggendorf rollen zwei prall gefüllte Fan-Busse nach Oberfranken um Fire lautstark zu unterstützen. Spielbeginn in der Autowelt König Arena ist um 20 Uhr.

Am Sonntag erwartet Fire um 18.30 Uhr die Wölfe zum ersten Play-off-Heimspiel. In der vergangenen Saison blieb man in den Play-offs vor heimischer Kulisse ungeschlagen, zweimal musste der spätere Aufsteiger, der SC Riessersee in Deggendorf die Segel streichen. Auch heuer soll das Deggendorfer Eisstadion in den Play-offs zur Festung ausgebaut werden. Für dieses Spiel wird eine große Kulisse erwartet, da auch die Play-off -Vorfreude in Deggendorf riesig ist und der VER Selb von zahlreichen Auswärtsfans begleitet wird.

Aller Voraussicht nach kann Fire-Coach Kim Collins wieder auf die Dienste von Markus Ruderer zurückgreifen und damit mit drei kompletten Angriffsblöcken zur Attacke blasen. Das Lazarett ist aber dennoch mehr als gut gefüllt. Mit Markus Guggemos, Patrick Geiger, Daniel Möhle, Kevin Weinberger und Simon Maier muss Kim Collins fünf Ausfälle kompensieren.

Als Dankeschön für die tolle Unterstützung über die gesamte Spielzeit wird auf einen Play-off-Zuschlag heuer verzichtet. Die Dauerkarten verlieren jedoch ihre Gültigkeit. Spielbeginn in der Deggendorfer Eissporthalle ist um 18.30 Uhr. Um lange Wartezeiten an der Kasse zu vermeiden, gibt es natürlich wieder die Möglichkeit sich bereits im Vorverkauf in der Geschäftsstelle oder im Zigarrenhaus Schleicher, Bahnhofstraße 11 die Tickets zu sichern. Ab 16.30 Uhr gibt es die Karten dann an der Abendkasse.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzspieler von den Straubing Tigers
Yuma Grimm verstärkt die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben Yuma Grimm vom DEL-Club Straubing Tigers per Förderlizenzregelung verpflichtet....

Bad Tölz gewinnt überraschend in Riessersee
HC Landsberg knackt die Festung Höchstadt

​Das waren schon zwei Ergebnisse, die niemand in der Oberliga Süd auf der Rechnung hatte. Zum einen zog Landsberg den Alligators völlig überraschend den Zahn und dan...

Vertrag bis Ende des Jahres
HC Landsberg verpflichtet Verteidiger Lukas Popela

​Die Riverkings reagieren auf die Verletzungen von Dennis Neal und Riley Stadel und verpflichten Verteidiger Lukas Popela vorerst bis zum 31. Dezember 2022. Der 34-j...

„Eindeutige Angelegenheit“
Deggendorfer SC verlängert Vertrag mit Trainer Jiri Ehrenberger

​Zu später Stunde konnte der Deggendorfer SC am Freitagabend nach seinem Heimsieg gegen die Lindau Islanders die nächste wichtige Personalie für die kommende Spielze...

Interimstrainer wird Cheftrainer
Huhn bleibt Chef am Hühnerberg - ECDC Memmingen trifft Trainerentscheidung

​Der ECDC Memmingen wird auch im weiteren Saisonverlauf mit Daniel Huhn als Cheftrainer an den Start gehen. Nach mehreren Gesprächen und Analysen unter der Woche wur...

Neuzugang aus Halle
Sören Sturm schließt sich den Tölzer Löwen an

​Die Tölzer Löwen haben Sören Sturm verpflichtet. Der 32-jährige Verteidiger schließt sich den Isarwinklern an. Sturm verfügt mit mehr als 700 DEL/DEL2-Spielen über ...

Verfolgertrio von Rosenheim punktet voll
Blue Devils Weiden kassieren erste Saisonniederlage

​15 Spiele mussten ins Land gehen, bis der Tabellenführer der Oberliga Süd, die Blue Devils Weiden, die erste Niederlage kassierte. Ausgerechnet im halben Lokalderby...

Rosenheim unterliegt Memmingen – Deggendorf überrennt Landsberg
Dank Memmingen erhöht Weiden seinen Vorsprung

​Am Freitagabend ließen es die Scorer in der Oberliga Süd so richtig krachen. Gleich 49 Tore konnten gezählt werden und die Ergebnisse hatten es in sich....

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 27.11.2022
EV Füssen Füssen
- : -
EHC Klostersee Klostersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EC Peiting Peiting
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Dienstag 29.11.2022
SC Riessersee Riessersee
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Freitag 02.12.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EC Peiting Peiting
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf