Fan-Meute schreit Mannschaft zum SiegSelber Wölfe

Fan-Meute schreit Mannschaft zum SiegFan-Meute schreit Mannschaft zum Sieg
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der VER begann gut, angefeuert von den gut 700 Selber Fans und hatte durch Piwowarczyk, Mudryk und Schütt nach zwei Minuten gleich drei gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Auch im ersten Überzahlspiel hatten die Selber zwei weitere sehr gute Chancen, das 1:0 zu erzielen, aber der Puck wollte einfach nicht über die Linie. Erst in der sechsten Minute hatte Bad Tölz die erste große Möglichkeit, aber Suvelo war auf dem Posten und lenkte den Puck über das Tor. Nach einer Strafzeit durch Nikolaus Meier hatte Bad Tölz zwei weiter sehr gute Möglichkeiten, aber die Selber hielten ihren Kästen sauber und hatten sogar die Chance, in Führung zu gehen. Piwowarczyk ging auf und davon, scheiterte aber am Tölzer Goalie. Die Partie wurde beiderseits jetzt sehr offensiv geführt, aber ein Tor wollte auf keiner Seite fallen. Zwei Minuten vor Schluss des ersten Drittels war es Hendrikson vorbehalten, nach einem Pass von Dennis Schütt das 1:0 zu erzielen.

Gleich nach einer Minute nach Wiederbeginn musste Suvelo sein ganzen Können aufbieten, um nach einen Fehlpass im Mitteldrittel den Puck noch aus der Ecke zu fischen. Tölz blieb nun weiter am Drücker und die Selber mussten dann eine weitere Strafzeit hinnehmen, die aber souverän überstanden wurde. Die Tölzer drückten mächtig aufs Tempo, um den Ausgleich zu erzielen. Die Selber Abwehr musste Schwerstarbeit verrichten und Suvelo mehrmals Kopf und Kragen riskieren um den Ausgleich zu verhindern. Auch eine weitere Strafzeit gegen Travis Martell überstanden die Selber schadlos. In der 32. Minute hatte Fiedler bei einem Alleingang die große Möglichkeit, auf 2:0 zu erhöhen, er brachte aber den Puck nicht am Tölzer Tormann vorbei. Auch ein weiteres Überzahlspiel brachte den VER nichts ein. Drei Minuten vor Schluss war es dem Kapitän vorbehalten, das 2:0 zu erzielen.

Das letzte Drittel begann mit einer Strafzeit auf beiden Seiten, aber im Spiel vier gegen vier konnte sich keine der Mannschaften entscheidend durchsetzen. Die Selber hätten in der 43. Minute das 3:0 machen müssen, aber Moosberger scheiterte zweimal am Tölzer Tormann und Mudryk schoss knapp über das Tor. Die Tölzer warfen nun alles nach vorne und hatten mehrere hochkarätige Chancen. Die aber der glänzend aufgelegte Suvelo zunichte machte. Auch in einem weiteren Unterzahlspiel ließ der VER kein Tor zu. Moosberger hatte bei einem Alleingang in Unterzahl die große Chance auf das 3:0, aber der Tölzer Torwart reagierte glänzend. Am Schluss hatten die Tölzer die Nerven nicht mehr im Griff und so kassierte Florian Strobl eine Spieldauerdisziplinarstrafe, nach einem üblen Bandencheck an Timo Roos. Nachdem ein weiterer Tölzer Spieler auf die Strafbank musste, war die Entscheidung zu Gunsten der Selber endgültig gefallen. Eine Minute vor Schluss war es der Selber Kapitän Christopher Schadewaldt, der das 3:0 durch ein Empty-Net-Goal erzielte.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2