Extraliga-Stürmer Dušan Andrašovský nach Weiden

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Blue-Devils-Trainer Josef Hefner zeigte sich begeistert und bezeichnete den Neuzugang als „absoluten Wunschspieler“. Vor allem die Nähe zu Pilsen, wo Andrašovský seit vielen Jahren mit seiner Familie lebt, gab für den sympathischen Slowaken den Ausschlag zum Wechsel in die Oberpfalz. Darüber hinaus gab die Weidener Vorstandschaft die Verpflichtung von Roman Göldner bekannt. Der Verteidiger kehrt aus Mitterteich nach Weiden zurück.

Der erfahrene Angreifer Dušan Andrašovský wurde am 8. Dezember 1976 in Zvolen in der Mittelslowakei geboren und gab bereits 1995 sein Debüt in der slowakischen Extraliga für HC Dukla Trenčin. Seitdem war Andrašovský in insgesamt 17 Saisons für verschiedene Teams in der jeweils höchsten Liga der Slowakei (für HKM Zvolen, HK Ducla Trenčin, HC Kosiče) und Tschechiens (für HC Pilsen, HC Zlin, HC Pardubice) auf dem Eis aktiv. In der slowakischen Extraliga, die wie ihr tschechisches Pendant zu den besten Ligen der Welt zählt, war Andrašovský mit 90 Toren und 89 Vorlagen erfolgreich. In Tschechiens höchster Liga konnte der Flügelstürmer sogar 110 Tore und 127 Vorlagen für sich verbuchen. Die längste Zeit seiner Karriere verbrachte der Rechtsschütze beim HC Pilsen (2000 – 2006, und 2011/2012), wo er teilweise sogar mit Weltstar Martin Straka (Olympiasieger 1998 und Weltmeister 2005 mit Tschechien, 954 NHL-Spiele) in einer Reihe spielte und seine großartigen Fähigkeiten beweisen konnte und bis heute zu den absoluten Publikumslieblingen gehört. Die Saison 2009/2010 begann der Slowake beim Young Sprinters Hockey Club (Neuchâtel) in der Schweizer Nationalliga B.

Nach der Insolvenz des Vereins kehrte er aber noch während der Saison in seine slowakische Heimat zurück, wo er sich dem HC Kosiče anschloss und auf Anhieb den Meistertitel feiern konnte. Diesen tollen Erfolg konnte er in der folgenden Spielzeit 2010/2011 sogar wiederholen. Die vergangene Saison verbrachte Andrašovský wieder beim HC Pilsen 1929, wo er aufgrund einer Knieverletzung, die er sich zu Saisonbeginn zugezogen hatte, nur 20 Spiele (2 Tore, 5 Vorlagen) absolvieren konnte. Nun entschied sich der Top-Stürmer für einen Wechsel zu den Blue Devils Weiden, für die er trotz verschiedener Angebote aus Österreich und der Slowakei in der Saison 2012/2013 in der Oberliga Süd mit der Rückennummer 69 auf Torejagd gehen wird.

Mit Roman Göldner haben die Blue Devils einen alten Bekannten für die Defensive verpflichtet. Der 30-jährige Verteidiger kehrt nach einem einjährigen Intermezzo beim Landesligisten EHC Stiftland Mitterteich nach Weiden zurück. Göldner war im Juniorenalter ins Trainingsleistungszentrum (TLZ) in die Oberpfalz gekommen und zunächst in der Junioren-Bundesligamannschaft des 1. EV Weiden im Einsatz. In der Saison 2000/01 debütierte der kampfstarke Verteidiger für die erste Mannschaft in der damaligen Regionalliga Süd. Seitdem hat Roman Göldner insgesamt 359 Spiele in der Regionalliga, Landesliga, Bayernliga, Oberliga und 2. Bundesliga für den 1. EV Weiden bestritten und rangiert damit auf Platz sieben der „ewigen Statistik“ des Vereins. In diesen Partien fielen 28 Tore, 60 Vorlagen und 712 Strafminuten für den Verteidiger zu Buche. In seiner Karriere war Göldner außerdem für den EHV Schönheide, die Tölzer Löwen, die Saale Bulls Halle und zuletzt für den EHC Stiftland Mitterteich aktiv.

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

„Ich fühle mich wie ein Höchstadter und bleibe ein Höchstadter“
Kapitän Martin Vojcak bleibt beim Höchstadter EC

​Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Höchstadt Alligators: Gegen die Starbulls Rosenheim und den HC Landsberg sammelte das Team wichtige Punkte und ist nun m...

1:3 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim kassieren dritte Niederlage in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben das Nachtragsspiel in der Oberliga Süd gegen den EC Peiting am Dienstagabend 1:3 verloren. Damit bleiben die Rosenheimer Eishockeyspie...

Youngster gibt Zusage
Nicolas Strodel bleibt beim HC Landsberg

​Beim virtuellen Fanstammtisch des HC Landsberg am Montagabend hat Teammanager Michael Oswald eine erste Personalie für die neue Saison verkünden. Nicolas Strodel wi...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim