EVR zeigt Landshut bei 5:2-Erfolg die Grenzen aufRegensburg verteidigt Tabellenführung

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem souveränen 5:2-Erfolg gegen den EV Landshut verteidigte der EV Regensburg nicht nur seine Tabellenführung in der Oberliga Süd, das Team zeigte besonders im ersten Drittel Eishockey der Extraklasse.

Nach vielen Jahren war es endlich wieder einmal so weit. Der EV Regensburg trifft in einem Punktspiel auf den EV Landshut. Ein Klassiker unter den Derbys erlebt aufgrund zahlreicher Umstände, die es wohl nur im Eishockeysport gibt, ein eher unerwartetes Comeback. Dem Publikum war es aber egal und so strömten 3717 Zuschauer in die Donau-Arena. Die Vorzeichen waren klar: Die Landshuter wollen endlich ihrer Favoritenrolle in der Oberliga Süd gerecht werden, die Regensburger indes wollten sich vor heimischem Publikum keine Blöße geben. Am Ende sollten die Oberpfälzer keine Zweifel an ihrem Können aufkommen lassen und feierten einen hochverdienten 5:2-Sieg.

In den ersten 20 Minuten wurde das Landshuter Starensemble vom Regensburger Team förmlich an die Wand gespielt. So dauerte es bis zur 20. Minute, ehe die Gäste den ersten nennenswerten Schuss auf das Regensburger Gehäuse abgaben. Die Regensburger agierten, die Landshuter reagierten. Das aber zweimal nicht schnell genug, denn Nikola Gajovsky (8.) und Jeff Smith (16.) überwanden den starten Gästegoalie Kai Kristian. Dieser hatte alle Hände voll zu tun und so hätten die Regensburger eigentlich deutlich mehr Treffer erzielen müssen. Beinahe im Sekundentakt tauchten die Hausherren vor Kristian auf, doch mit viel Glück retteten die Gäste diesen schmeichelhaften Zwischenstand in die erste Pause.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Niederbayern dann deutlich besser in die Partie. Als Max Forster in der 27. Minute auf 1:2 verkürzen konnte, keimte wieder Hoffnung bei den mitgereisten Anhängern auf. Nur wenige Sekunden später war es dann aber Michael Welter, der mit seinem Treffer zum 3:1 den alten Abstand wieder herstellte (28.). Trotzdem hatten die Gäste im Anschluss ihre stärkste Phase und kamen in Überzahl zum neuerlichen Anschlusstreffer durch Max Hofbauer (35.). Für die Regensburger war dieses Tor scheinbar ein Weckruf, denn nun erhöhten sie wiederum die Schlagzahl. Und tatsächlich sollte dieses Engagement Früchte tragen. Marius Stöber baute mit seinem 4:2 kurz vor der Drittelpause die Führung der Regensburger aus (40.).

Der Schlussabschnitt war dann eher taktisch geprägt. Die Landshuter wollten sich zwar noch einmal aufbäumen, doch die Regensburger Defensive erledigte ihre Arbeit zuverlässig. Gästecoach Toni Krinner nahm 90 Sekunden vor dem Ende der Partie seinen Goalie vom Eis. Zu einer Chance kamen die Landshuter aber nicht mehr. Ausgerechnet der Ex-Landshuter Billy Trew sorgte schließlich für die Entscheidung, als er den Puck im verwaisten Gehäuse versenkte und die Donau Arena damit zum Kochen brachte. Am Sonntag steht für die Regensburger die nächste schwere Aufgabe an. Dann muss das Team von Doug Irwin beim EHC Bayreuth antreten.

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Hausherren glichen im Schlussdrittel aus
Selber Wölfe entführen drei Punkte aus Passau

​Die Selber Wölfe haben sich in der Oberliga Süd mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) bei den Passau Black Hawks durchgesetzt. ...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
3 : 6
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
3 : 2
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 2
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
2 : 4
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 07.03.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg