EVR zeigt erneut Nerven – 6:7 nach Penaltyschießen gegen ErdingEV Regensburg

EVR zeigt erneut Nerven – 6:7 nach Penaltyschießen gegen ErdingEVR zeigt erneut Nerven – 6:7 nach Penaltyschießen gegen Erding
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei starteten die Hausherren gut und gingen durch Nic Sochatsky bereits in der dritten Minute in Führung. Ein Aussetzer in der Regensburger Hintermannschaft sorgte dafür, dass Ales Jirik in der sechsten Minute ohne Probleme den Ausgleich erzielen konnte. In der 16. Minute mussten die Regensburger den zweiten Gegentreffer hinnehmen, weil die Abwehr erneut nicht auf dem Posten war. Diesmal war Michael Trox der Nutznießer für die Gäste. Als Petr Fical ein schönes Zuspiel von David Musial verwertete, schöpften die EVR Fans wieder Hoffnung (18.).

Im Mittelabschnitt strahlten die Regensburger etwas mehr Sicherheit aus und der starke Eddy Rinke-Leitans erzielte in der 31. Minute den Treffer zum 3:2. Dominik Patocka legte nach (36.) und dennoch konnten die Regensburger diesen Vorsprung nicht in den Schlussabschnitt retten, weil ausgerechnet der Ex-Regensburger Brandon Nunn einen Schuss von Alexander Gantschnig an den Oberschenkel bekam und die Scheibe daraufhin ins Tor kullerte (38.).

Die Regensburger Fans unter den 1432 Zuschauern in der Donau Arena fragten sich natürlich, ob ihre Schützlinge endlich einmal einen Vorsprung über die Zeit bringen würden. Zunächst einmal sah es allerdings nicht danach aus, weil Rudi Lorenz aus der Nahdistanz erfolgreich war und zum 4:4 ausglich (44.). Petr Fical (50.) und Chris Capraro (52.) brachten die Regensburger auf die vermeintliche Siegerstraße, doch wiederum ließ der Anschlusstreffer der Gäste nicht lange auf sich warten. Erneut war es Alexander Gantschnig, der dabei einen Fehlgriff von EVR-Goalie Martin Cinibulk nutzte (52.). Die Regensburger zeigten nun endgültig Nerven und immer wieder setzten sich die Erdinger im Verteidigungsdrittel der Hausherren fest. Der Mann des Spiels ließ sich dann auch nicht zweimal bitten. So stand Alexander Gantschnig wiederum frei vor Cinibulk und bedankte sich mit dem Ausgleich zum 6:6 (57.). Mit einem Punkt hätten die Erdinger durchaus leben können, für die Regensburger wäre diese Ausbeute aber zu wenig gewesen. Noch einmal stürmten die Gastgeber deshalb nach vorne, doch Erdings Goalie Patrick Ashton ließ sich nicht mehr überwinden. Auch die Verlängerung brachte keinen Sieger hervor. Im Penaltyschießen sicherten sich die Erdinger sogar noch den Zusatzpunkt, weil Ales Jirik und Alexander Gantschnig ihre Penaltys verwandelten, während alle Regensburger Schützen in Patrick Ashton ihren Meister fanden.

Am mangelnden Einsatz hat es bei den Regensburgern am heutigen Abend sicherlich nicht gelegen. Dennoch machen sich die Oberpfälzer das Leben durch viele individuelle Fehler immer wieder selbst schwer. Am Sonntag muss das Team nach Bad Tölz reisen und die Regensburger sind dabei fast schon zum Siegen verdammt, wenn sie noch eine reelle Chance auf die Play-off-Teilnahme haben möchten.

5:4-Sieg in Passau
Junges EVF-Team entscheidet kurioses Spiel für sich

​So eine Aufstellung hatte der EV Füssen noch nicht. 14 DNL-Spieler, darunter fünf 17-Jährige. Altersdurchschnitt 20,2 Jahre, im Tor 14 Minuten Oberligaerfahrung, dr...

Lindau Islanders gewinnen mit 5:3
Selber Wölfe verspielen Zwei-Tore-Führung

​Die Selber Wölfe mussten sich in der Oberliga Süd auswärts den EV Lindau Islanders mit 3:5 (2:4, 0:1, 1:0) geschlagen geben. ...

Schöne Powerplaytreffer, aber keine Chance auf Punkte
Starbulls Rosenheim unterliegen dem SC Riessersee

​Die Starbulls Rosenheim unterlagen am Sonntagabend im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirchen dem SC Riessersee mit 3:5. ...

Last-Minute Sieg
Dezimierter Deggendorfer SC ringt die Islanders nieder

Was für ein Abend im Eisstadion an der Trat – nach den Turbulenzen vor dem Spiel zeigte die Mannschaft von Trainer Chris Heid eine starke Reaktion und drehte einen 1...

„Rote Linien überschritten“
DSC stellt sieben Spieler vom Trainings- und Spielbetrieb frei

Nachdem die sportliche Leitung des Deggendorfer SC in den letzten Wochen in neue Hände übergegangen ist, wurden sämtliche internen Belange auf Grund der sportlichen ...

Gegen Riessersee „einfach weitermachen“
Nur ein Spiel für die Starbulls Rosenheim

Nur ein Spiel bestreiten die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd am Wochenende: Am Sonntag treffen die Grün-Weißen im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirc...

Duell der Tabellennachbarn
EV Füssen zu Gast bei den Passau Black Hawks

Am Freitag haben die Passau Black Hawks spielfrei und bereiten sich auf das Heimspiel am Sonntag um 17 Uhr gegen den EV Füssen vor. Es ist das Duell der direkten Tab...

Spiele gegen Höchstadt und Rosenheim
SC Riessersee spielt am Wochenende zweimal daheim

Endlich können die Werdenfelser wieder im gewohnten Rhythmus von zwei Spielen pro Wochenende antreten. An diesem Wochenende sind zunächst am Freitag die direkten Tab...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Dienstag 16.03.2021
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Selber Wölfe Selb
- : -
SC Riessersee Riessersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau