EVR startet mit optimaler PunkteausbeuteSiege gegen Sonthofen und Klostersee

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Spielwochenende in der Oberliga Süd ist absolviert und der EV Regensburg darf sich über die maximale Ausbeute von sechs Punkten freuen. Dem 7:3-Erfolg am Freitag in Sonthofen ließen die Mannen von Trainer Doug Irwin einen 6:2-Heimerfolg über den EHC Klostersee folgen. 2613 Zuschauer verfolgten die souveräne Leistung der Regensburger.

Bereits in den Anfangsminuten bestimmten die Hausherren das Tempo und die Gäste konnten sich nur selten aus der Umklammerung befreien. Dennoch dauerte es bis zur 15. Minute, ehe Vitali Stähle den Führungstreffer für die Regensburger erzielen konnte. Billy Trew hätte beinahe auf 2:0 erhöht, doch der Puck sprang vom Innenpfosten noch aus dem Tor.

Auch im Mittelabschnitt gaben die Hausherren den Ton an. Yannick Drews erhöhte hochverdient auf 2:0. (24.). Bis zu diesem Zeitpunkt konnten die Grafinger sich keine einzige nennenswerte Chance erarbeiten und daran sollte sich im Mittelabschnitt auch nichts mehr ändern. Doch bei den Regensburgern lief ebenfalls noch nicht alles rund. So erspielten sich die Oberpfälzer zwar ein deutliches Chancenübergewicht, ein weiterer Treffer gelang den Gastgebern im zweiten Drittel aber nicht.

Der Schlussabschnitt sollte dann allerdings doch noch für die nötige Abwechslung sorgen. Als Nikola Gajovsky (45.) und Lukas Heger (48.) mit ihren Treffern für die Vorentscheidung sorgten, erhöhten auch die Gäste das Risiko. Das sollte belohnt werden und Raphael Käfer traf gleich zum 1:4 (48.). Nur Sekunden später waren aber wieder die Regensburger an der Reihe. Jeff Smith sorgte mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse (49., 52.). Den Schlusspunkt unter die Partie setzte Grafings Neuzugang Cole Gunner, als er mit einem Handgelenksschuss in den Winkel traf. Bereits am Freitag steht für die Regensburger das nächste Heimspiel auf dem Programm. Dann ist der EC Bad Tölz in der Donau-Arena zu Gast.

Daniel Menge verlässt die Riverkings
Kerber und Reicheneder verlängern beim HC Landsberg

​Zwei Vertragsverlängerungen und einen Abgang können die Riverkings vermelden. Markus Kerber und Florian Reicheneder schnüren weiterhin die Schlittschuhe für den HC ...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...