EVR hat Blue Devils bei 7:1-Erfolg fest im GriffÜber 3000 Zuschauer beim Derby

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

3134 Zuschauer verfolgten das Oberpfalzderby zwischen dem EV Regensburg und den Blue Devils Weiden. Am Ende siegten die Hausherren mit 7:1 und unterstrichen damit ihre derzeitige Ausnahmestellung in der Oberliga Süd.

Gästegoalie Fabian Hönkhaus hatte schon im ersten Drittel alle Hände voll zu tun. Im Sekundentakt erarbeiteten sich die Regensburger hochkarätige Chancen und schnürten die Weidener dabei immer wieder in deren Verteidigungszone ein. Dennoch stand am Ende des ersten Abschnitts nur der Treffer von Billy Trew zu Buche (4.). Glück hatten die Regensburger indes aber in der 10. Minute, als EVR-Torwart Thomas Ower mit einer fantastischen Parade den eigentlich schon sicheren Ausgleich verhinderte.

Im zweiten Drittel wurde die Regensburger Überlegenheit dann aber endgültig mit zahlreichen Treffern belohnt. Wiederum war es Billy Trew, der ein schönes Zuspiel von Peter Flache zum 2:0 verwertete (28.). Danach war die Gegenwehr der Weidener gebrochen. Lukas Heger (30.), Benedikt Böhm (31.) und Vitali Stähle (32.) sorgten mit ihren Treffern für klare Verhältnisse. Beim Treffer von Böhm traten sogar die Youngster Christoph Frankenberg und Max Retzer aus dem Regensburger DNL-Team als Vorlagengeber in Erscheinung. In der 35. Minute legte Barry Noe in Überzahl sogar noch das 6:0 nach.

Fabian Hönkhaus durfte im Schlussabschnitt pausieren und Daniel Huber stand fortan im Weidener Gehäuse. Dieser verursachte aber direkt bei seinem ersten Puckkontakt eine Strafe, da er den Puck über das Plexiglas beförderte. Die daraus resultierende Überzahlmöglichkeit nutzte Daniel Stiefenhofer zum 7:0 (41.). Über einen Shutout durfte sich Thomas Ower auf der Gegenseite leider nicht freuen, weil Jacob Laliberte in Überzahl der Ehrentreffer gelang (47.). Die Regensburger nahmen jetzt das Tempo aus der Partie und schonten ihre Kräfte. Am Sonntag steht schließlich das Schlagerspiel bei den Selber Wölfen auf dem Programm.

Michael Pohl

Der nächste „Hammer“
Spitzenreiter EC Peiting zu Gast beim ECDC Memmingen

​Mit dem Ligaprimus EC Peiting gibt sich das nächste Topteam die Ehre am Hühnerberg. Am Freitag (20 Uhr) wollen die Memminger Indians den Oberbayern den ein oder and...

Publikumsliebling unterschreibt für2019/20
Topscorer Ian McDonald verlängert bei den Selber Wölfen

​Nach der kürzlich erfolgten Vertragsverlängerung von Kapitän Florian Ondruschka für die Spielzeit 2019/20, haben die Verantwortlichen der Selber Wölfe eine weitere,...

Am Sonntag geht es nach Miesbach
Altmeister EV Füssen zu Gast beim EHC Waldkraiburg

​Am Freitag geht es für den EHC Waldkraiburg ab 20 Uhr in der Raiffeisen Arena gegen den 16-fachen Deutschen Eishockeymeister EV Füssen. Zwei Tage später reist die M...

Am Freitag kommt Sonthofen, am Sonntag geht es nach Regensburg
Drei Punkte gegen Sonthofen sind für EV Lindau Pflicht

​Das kommende Wochenende startet für die EV Lindau Islanders mit einem Derby am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in der heimischen Eissportarena. Am Sonntag, 24. F...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

VER Selb betreibt Wiedergutmachung nach dem Weiden-Spiel
Willensstarke Wölfe besiegen Eisbären nach Verlängerung

​Der VER Selb zeigte sich zwei Tage nach dem desolaten Auftritt in Weiden gegen die Eisbären Regensburg wie verwandelt. Sie ließen die Eisbären kaum zur Entfaltung k...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!