EVR gleicht vor fast 5000 Zuschauern Serie gegen Selb ausEV Regensburg

EVR gleicht vor fast 5000 Zuschauern Serie gegen Selb ausEVR gleicht vor fast 5000 Zuschauern Serie gegen Selb aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei gab es die erste Aufregung bereits in der ersten Minute. Da wurde Vitali Stähle nach einem Check in die Kühlbox geschickt und Herbert Geisberger nutzte diese Gelegenheit zum 1:0 (2.). Achim Moosberger legte in der zehnten Minute nach und ähnlich wie bei der Partie in Selb führte die Auswärtsmannschaft plötzlich mit 2:0. Jetzt waren aber die Regensburger am Zug. Diese ließen sich nicht beeindrucken und Louke Oakley schloss einen schönen Angriff zum 1:2 ab (11.). Auch in der Folgezeit blieben die Hausherren am Drücker, konnten ihre Chancen aber nicht verwerten.

Im Mittelabschnitt war es erneut Louke Oakley, der mit seinem zweiten Treffer für den vielumjubelten Ausgleich sorgte (24.). Ab der 27. Minute mussten die Regensburger aber erneut einem Rückstand hinterherlaufen, als Jared Mudryk per Abstauber das 3:2 erzielte. Mudryk provozierte im Anschluss mit seinem Jubellauf die Spieler auf der Regensburger Mannschaftsbank, was ein Spieler seiner Klasse eigentlich nicht nötig haben sollte. Die Partie verlief angesichts der Brisanz dennoch ausgesprochen fair und die Regensburger steckten auch nach diesem neuerlichen Rückschlag nicht auf. Daniel Stiefenhofer schlenzte in der 34. Minute den Puck zum 3:3 in die Maschen. Nun spielten nur noch die Hausherren und die Stimmung in der Arena kochte förmlich über. Mit viel Glück und großem Kampfgeist retteten die Gäste das Unentschieden in den Schlussabschnitt.

Dieser war von Nervosität geprägt. Keine Mannschaft wollte einen Fehler machen und dann passierte es doch. In der 57. Minute musste Marko Suvelo einen Schlenzer ins kurze Eck passieren lassen. Drei Minuten vor dem Ende bekamen die Regensburger eine Strafzeit aufgebrummt. Alle Proteste halfen nichts und die Gäste ließen sich nicht lange bitten. Kyle Piwowarczyk traf zum 4:4 und es ging in die Verlängerung.

Während den Regensburgern bei der Partie in Selb zum Schluss die Kräfte ausgingen, ereilte dieses Schicksal nun die Selber. Die Regensburger waren in der Verlängerung das deutlich agilere Team und dieser Mut wurde belohnt. Kapitän und Ex-Nationalspieler Petr Fical spielte seine ganze Routine aus und spitzelte die Scheibe an die Schoner von Suvelo. Von dort ging sie ins Tor und dieser erlösende Treffer verwandelte die Donau Arena in ein Tollhaus (64.). Die Regensburger sichern sich durch diesen Erfolg ein weiteres Heimspiel und konnten damit ihrer überragenden Saison eine weitere Krone aufsetzen.

Eisbären Regensburg verbuchen Sieg
Schneller Dreierpack ebnet Weg für 5:2-Erfolg gegen Selb

​Es war eine verbissene Partie, die die 1831 Zuschauer in der Donau Arena zwischen den Eisbären Regensburg und den Selber Wölfen zu sehen bekamen. Die Hausherren set...

Dominante Leistung
5:0-Erfolg des ECDC Memmingen gegen die Islanders

​Im dritten Allgäu-Bodensee-Derby vor heimischer Kulisse überzeugten die Memminger Indians auf ganzer Linie. Am Ende stand ein deutlicher 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)-Sieg au...

DSC ringt auch die Starbulls Rosenheim nieder
DSC ringt auch die Starbulls Rosenheim nieder

​Einen kämpferisch überzeugenden Auftritt bot das Team von Trainer Dave Allison am Freitagabend vor 2018 Zuschauern in der Festung an der Trat. Im Topspiel rang der ...

Zwei Topspiele, viele Ausfälle, ein Comeback
Starbulls bekommen es mit Deggendorf und Memmigen zu tun

​Mit dem Deggendorfer SC auswärts am Freitag (20 Uhr) und den Memminger Indians im heimischen ROFA-Stadion am Sonntag (17 Uhr) treffen die Starbulls Rosenheim als Ta...

Neuzugang aus Erfurt
Höchstadter EC verstärkt sich mit Milan Kostourek

​Nach einer mehr als enttäuschenden Saison in der Oberliga Süd läuft es für die Höchstadt Alligators auch in der Qualifikationsrunde nicht ganz nach Plan. ...

Bulls sind im Soll
ERC Sonthofen in Waldkraiburg und daheim gegen Höchstadt

​Nach vier Spieltagen stehen die ERC Bulls Sonthofen, trotz der Niederlage bei den Passau Black Hawks, mit neun Punkten auf Tabellenrang zwei und somit im Soll. Denn...

Zwei „Hammergegner“ für die Islanders
EV Lindau muss gegen Memmingen und Regensburg ran

​Das vergangene Wochenende hatte für die EV Lindau Islanders Licht und Schatten parat. Mit einem Sieg nach Overtime (3:2 n.V. gegen Selb) und einer Niederlage (1:6 i...

Heim-Derby soll den nächsten Sieg bringen
Memminger Indians erwarten die Islanders

​Am Freitag (20 Uhr) kommt es am Memminger Hühnerberg zum Allgäu-Bodensee-Derby gegen den EV Lindau. Die Indians wollen ihren tollen Lauf fortsetzen und auch gegen d...

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 24.01.2020
EV Füssen Füssen
6 : 2
EC Peiting Peiting
SC Riessersee Riessersee
5 : 4
Blue Devils Weiden Weiden
Deggendorfer SC Deggendorf
2 : 1
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
5 : 0
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
5 : 2
Selber Wölfe Selb
Sonntag 26.01.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Selber Wölfe Selb
- : -
EV Füssen Füssen
EV Lindau Lindau
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EC Peiting Peiting
- : -
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd