EVR bezwingt Landshut in ausverkaufter Donau-ArenaRegensburg gewinnt mit 8:5

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

4961 Zuschauer wollten das traditionsreiche Derby zwischen dem EV Regensburg und dem EV Landshut sehen. Das bedeutete eine ausverkaufte Donau-Arena und am Ende gewannen die Regensburger diese hart umkämpfte Partie mit 8:5 (0:1, 4:2, 4:2).

Die Regensburger starteten auch gleich gut ins Spiel und schnürten die Gäste phasenweise ins eigene Verteidigungsdrittel ein. Dennoch war es Max Hofbauer, der die Landshuter aus heiterem Himmel mit 1:0 in Front brachte (7.). Im weiteren Drittelverlauf haderten die Gastgeber immer wieder mit Hauptschiedsrichter Mischa Apel, der reihenweise Regensburger Akteure auf die Strafbank schickte, während vermeintliche Gästefouls ungeahndet blieben. Die Donau Arena kochte, doch mit unermüdlichem Einsatz überstanden die Oberpfälzer diese kritischen Situationen. Im Gegenteil, denn beinahe hätte Nikola Gajovsky per Penalty den Ausgleich erzielt, er scheiterte jedoch am bis dato gut agierenden Max Englbrecht im Landshuter Kasten.

Auch im zweiten Drittel steckte das Derby voller Brisanz. Die Regensburger drückten zwar auf den Ausgleich, doch auch die Gäste waren mit ihren Kontern brandgefährlich. Als Peter Flache in der 33. Minute das 1:1 erzielte, hielt die Regensburger Freude nur kurz. Marc Sedlar sorgte nämlich postwendend für die neuerliche Gästeführung (34.). Landshuts Trainer Bernie Englbrecht verlor kurz darauf die Beherrschung und lieferte sich ein hitziges Wortgefecht mit EVR-Kapitän Billy Trew, der im vergangenen Jahr selbst noch in den Landshuter Reihen stand. Trew antwortete aber auf seine Weise und nach dem Ausgleich von Daniel Stiefenhofer (35.), brachte der 42-jährige EVR-Kapitän die Seinen in Front (36.). Die Regensburger hatten jetzt Blut geleckt und Nikola Gajovsky markierte folgerichtig das 4:2 (39.). Dennoch gaben sich die Landshuter nicht geschlagen und eine Sekunde vor der Drittelsirene stellte Peter Baumgartner den Anschluss zum 3:4 her (40.).

Die Regensburger zeigten im Schlussabschnitt aber ihre ganze Stärke und unterstrichen erneut, warum sie derzeit in der Oberliga Süd das Maß aller Dinge sind. Nikola Gajovsky (44./48.) und Billy Trew (48.) schraubten das Ergebnis auf 7:3 in die Höhe. Danach nahmen die Regensburger das Tempo aus der Partie und das sollte sich rächen. Max Forster (55.) und Cody Thornton (58.) verkürzten zwar auf 5:7, wirkliche Spannung kam aber nicht mehr auf. Nur Sekunden später schloss nämlich Jeff Smith ein herrliches Solo zum 8:5 ab und sorgte für wahre Jubelstürme bei den EVR-Anhängern (58.).

Tore: 0:1 (6:29) Max Hofbauer (Kyle Doyle, Dominik Hammer), 1:1 (32:30) Peter Flache (Stefan Huber, Andreas Pielmeier), 1:2 (33:23) Marc Sedlar (Kyle Doyle, Max Hofbauer), 2:2 (34:46) Daniel Stiefenhofer (Nikola Gajovsky, Vitali Stähle/5-4), 3:2 (35:39) William Trew (Peter Flache, Lukas Heger), 4:2 (38:25) Nikola Gajovsky (Jeffrey Smith, Vitali Stähle), 5:2 (39:59) Peter Baumgartner (Andreas Geipel, Cody Thornton/5-4), 5:3 (43:04) Nikola Gajovsky (Vitali Stähle, Jeffrey Smith/5-4), 6:3 (47:39) William Trew (Peter Flache, Kevin Schmitt), 7:3 (48:21) Nikola Gajovsky (Benedikt Böhm, Vitali Stähle), 7:4 (54:10) Max Forster (Benjamin Kronawitter, Tobias Draxinger/4-5), 7:5 (57:15) Cody Thornton (Andreas Geipel, Patrick Jarret/5-4), 8:5 (57:56) Jeffrey Smith (Barry Noe, Mark Dunlop). Strafen: Regensburg 10, Landshut 8. Zuschauer: 4961.

Michael Pohl

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb