EVL lädt zum Niederbayern-Cup Turnier am 29. August

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der EVL Landshut Eishockey lädt am Samstag, den 29.August (ab 10 Uhr)zusammen mit dem EV Dingolfing, dem Deggendorfer SC und den Passau Black Hawks zur Premiere des Niederbayern-Cups ins Eisstadion am Gutenbergweg ein.

Das Auftaktspiel des Niederbayern-Cups bestreiten um 10 Uhr die Oberliga-Rivalen EVL Landshut Eishockey und der Deggendorfer SC. Gespielt wird im Modus „Jeder gegen Jeden“. Jede Partie dauert zweimal 20 Minuten, die „Halbzeitpause“ 15 Minuten. Zwischen den Partien ist eine Pause von 30 Minuten zur Regeneration der Spieler und zur Eisaufbereitung vorgesehen.

„Es ist eine Super-Idee, den Eishockeyfans in Niederbayern so ein Event zu präsentieren. Ich bin mir sicher, dass die Eishockeyeuphorie auf diese Weise gleich zu Beginn der Eishockeyzeit entfacht werden kann. Das ist eine tolle Werbung für das Eishockey im Allgemeinen“, freut sich Johannes Strohmaier , Vorstandsmitglied des Deggendorfer SC. Für alle Mannschaften ist das eintägige Turnier ein wichtiger Gradmesser in der Saisonvorbereitung: „Der Niederbayern-Cup passt für uns optimal in das sportliche Vorbereitungsprogramm. Wir werden im Turnier mit vier Reihen antreten und in jedem Spiel eine Reihe pausieren lassen, so dass auch die jungen Spieler ausreichend Eiszeit bekommen und der Trainer viele Gelegenheiten hat, etwas auszuprobieren“, erklärt Deggendorfs sportlicher Leiter Christian Zessack. Der DSC landete im Vorjahr in der Oberliga Süd auf Tabellenplatz acht und scheiterte im Play-off-Viertelfinale am späteren DEL2-Aufsteiger Wölfe Freiburg.

Neben dem sportlichen Wettkampf geht es aber allen vier Clubs vor allem darum, ein Zeichen für eine gute Zusammenarbeit in der Zukunft zu setzen. „Wir müssen alle an einem Strang ziehen und gemeinsam dass Eishockey wieder voran bringen. Es gilt einfach alle Möglichkeiten, die wir haben, um auch den Nachwuchs in der Region für das Eishockey zu begeistern, auszuschöpfen. Der Niederbayern-Cup ist eine tolle Gelegenheit, um den Fans die verschiedenen Vereine zu präsentieren und zu zeigen, wie vielfältig unser Sport ist“, erklärt Christine Hähnel, 1.Vorsitzende des Landesligisten EV Dingolfing.

Um den Niederbayern-Cup gebührend zu feiern, hat sich Dingolfings Landesliga-Rivale Passau Black Hawks für seine Fans etwas ganz Besonderes ausgedacht: „Wir machen einen Tagesausflug mit mehreren Bussen in die Bezirkshauptstadt. Wir möchten mit Fans, Sponsoren, Nachwuchsspielern und ehrenamtlichen Helfern aus dem Verein unseren Beitrag leisten und möglichst viele Personen an diesem Event teilhaben und es zu einem vollen Erfolg werden lassen. Wir wollen zeigen, wie wichtig die Arbeit an der Basis ist und dass wir in einem gemeinsamen Miteinander den Eishockeysport in Bayern leben und fördern müssen“, meint Roman Pulec, Vorsitzender der Passau Black Hawks. Das Team aus der Dreiflüssestadt hat sich für die kommende Landesliga-Spielzeit mit dem ehemaligen Landshuter Frantisek Mrazek verstärkt, der dem Turnier bei seinem Ex-Verein bereits entgegen fiebert.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Idee gemeinsam etwas für das Eishockey in Niederbayern zu tun von allen drei Vereinen sofort positiv aufgenommen wurde“, ergänzt LES GmbH-Geschäftsführer Christian Donbeck und erwartet einen packenden Eishockey-Tag in der Dreihelmenstadt. Tickets für den Niederbayern Cup sind ab sofort zum Preis von 10 Euro (Tageskarte Sitzplatz) und 5 Euro (Tageskarte Stehplatz) in der EVL-Geschäftsstelle und in ausreichender Stückzahl an der Tageskasse erhältlich. Besitzer einer EVL-Dauerkarte haben bei dem Turnier freien Eintritt.

Spielplan des Niederbayern-Cups am 29. August 2015:

10 Uhr: EVL Landshut Eishockey – Deggendorfer SC
12 Uhr: Passau Black Hawks – EV Dingolfing
14 Uhr: Deggendorfer SC – Passau Black Hawks
16 Uhr: Deggendorfer SC – EV Dingolfing
18 Uhr: EVL Landshut Eishockey – Passau Black Hawks
20 Uhr: EVL Landshut Eishockey – EV Dingolfing

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Oberliga Süd Playoffs