EV Lindau muss weitere Spiele verlegen Gegen Peiting und in Regensburg

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Aufgrund der behördlich angeordneten Quarantäne für das Team müssen daher das für Freitag (14. Januar) terminierte Heimspiel gegen den EC Peiting und das Auswärtsspiel am Sonntag (16. Januar) bei den Eisbären Regensburg verlegt werden. Am vergangenen Wochenende waren schon die Partien gegen die EHF Passau Black Hawks und Blue Devils Weiden verlegt worden.

Wann es für die EV Lindau Islanders gemäß den Bestimmungen und Abläufen des vom Deutschen Eishockey-Bund festgelegten Protokolls mit dem Trainings- und Spielbetrieb weitergehen kann, ist derzeit weiter in der Abstimmung mit Behörden und Verband. Nach Erhalt aller PCR-Ergebnisse wird sich der Verein mit dem Verband und den Ämtern entsprechend der neuen Quarantäneregelungen abstimmen. „Wann der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ist derzeit noch unklar. Sobald wir was wissen werden wir über unsere Medienkanäle informieren“, so Christoph Söll von der Pressestelle des EVL.  

„Wir wünschen den betroffenen Spielern eine gute Besserung und vor allem weiter einen milden Verlauf – bisher haben wir Gott sei Dank keine schweren Verläufe”, sagt Sascha Paul, Sportlicher Leiter der EV Lindau Islanders.

Weitere Klarheit zum Wiedereinstieg ins Teamtraining und die terminierten Begegnungen der nächsten Woche werden frühestens im Laufe der Woche erwartet. Die Termine für die jetzt abgesagten Spiele gegen Peiting und in Regensburg, sind noch nicht final festgelegt und werden nachgereicht.

Für die abgesagten Partien des vergangenen Wochenendes wurden inzwischen schon Ersatztermine festgelegt:

Dienstag, 25.01.2022, 19.30 Uhr: EV Lindau Islanders – Blue Devils Weiden

Dienstag, 01.02.2022, 20.00 Uhr: EHF Passau Black Hawks – EV Lindau Islanders


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Oberliga Süd Hauptrunde