EV Lindau Islanders verpflichten Defensivspieler Ales KranjcSlowene besetzt Kontingentstelle von Robert Chaumont

Neu beim EVL: Ales Kranjc. (Foto: EV Lindau Islanders)Neu beim EVL: Ales Kranjc. (Foto: EV Lindau Islanders)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die EV Lindau Islanders waren lange auf der Suche nach einem deutschen Verteidiger, da dies aber erfolglos blieb, musste man sich auf dem Import Markt umsehen und so kam es zur Verpflichtung von Ales Kranjc.

Dies bedeutet aber  zugleich, dass die Islanders einen überzähligen Importspieler haben, da immer nur zwei Spieler ohne deutschen Pass eingesetzt werden dürfen. Da in der Defensive der EV Lindau Islanders aber aufgrund der dünnen Personaldecke, dringender Handlungsbedarf bestand, entschied man sich für diesen Schritt. „Mit Ales gewinnen wir einen unglaublich erfahrenen Verteidiger, der uns die nötige Stabilität in der Defensive und auch im Überzahl und Unterzahl geben soll. Leider verlieren wir dadurch auch Bobby Chaumont. Bobby hat sich stets absolut sportlich und vorbildlich verhalten. Leider mussten wir aufgrund der dünnen Personalsituation in der Defensive, diese Entscheidung treffen“, so der Sportliche Leiter Sascha Paul.

Dem sehr erfahrenen 94-fache slowenische Nationalspieler ist das deutsche Eishockey nicht unbekannt. Von 2012 bis 2014 lief er insgesamt 84-mal für die Kölner Haie in der DEL auf und erzielte dort insgesamt 33 Scorerpunkte. In der Saison 2016/2017 spielte Kranjc in der DEL 2 beim EC Bad Nauheim und erzielte dort in 28 Spielen 22 Scorerpunkt. Eine Saison später blieb er in derselben Liga wechselte allerdings zu den Eispiraten Crimmitschau, bei denen er als Assistent Kapitän in 46 Partien auf sehr gute 32 Scorerpunkte kam. Die letzten beiden Spielzeiten verbrachte er wieder in seinem Heimatland Slowenien, beim Alps Hockey League Verein HK Olimpija Ljubljana, von dem er auch zu den EV Lindau Islanders wechselt.

Der siebenmalige WM-Teilnehmer und Linksschütze, bestritt für sein Heimatland insgesamt 94 Länderspiele, von denen er 44 Spiele bei diversen Weltmeisterschaften absolvierte. Auch nahm er an den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi und 2018 in Pyeongchang teil.  Mit seinem Jugend- und Heimatverein HK Jesenice wurde er in den Jahren 2005, 2006 und 2008, dreimal Meister. In den ersten beiden Jahren gewann er den jeweils den  Award als bester Scorer aller Verteidiger der gesamten Liga. In der EBEL, einem Zusammenschluss der höchsten Eishockeyligen aus Österreich, Ungarn, Kroatien und Italien, bestritt Kranjc insgesamt 259 Spiele für drei verschiedene Vereine und erzielte hierbei 128 Scorerpunkte.

Kranjc soll mit seiner langjährigen und internationalen Erfahrung zusätzliche Stabilität in die Abwehr der Islanders bringen und als Führungsspieler für das junge Team voran gehen. Er unterschreibt bei den Islanders einen Vertrag bis Saisonende. „Ales wird unserem Spiel enorm viel Stabilität nach hinten und auf der Gegenseite auch viel Power nach vorne bringen, auch wird er dem gesamten Spiel einen enormen Push verleihen. Er ist ein absoluter Teamplayer, der überall wo er war, einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Sein großer Erfahrungsschatz, bedingt durch sein etwas höheres Spieleralter, wird unserer jungen Mannschaft sehr gut tun. Das er kurz frei auf dem Markt war, war ein großes Glück für uns als EV Lindau. Ich freue mich sehr ihn bei uns zu haben“, so der Trainer der Islanders, Franz Sturm.

Bislang starke Auswärtsleistungen
Deggendorfer SC zu Gast in Weiden

Am kommenden Freitag reist das Team von Trainer Dave Allison in die Oberpfalz. Gegner des Deggendorfer SC werden dort die Blue Devils Weiden sein, die vor kurzem noc...

Blaulichttag beim Derby am 13. Dezember gegen die Bulls
Lindau Islanders empfangen am Freitag den ERC Sonthofen

​Mit dem Erfolg am vergangenen Wochenende bei den Selber Wölfen und der Heimniederlage gegen DEL2-Absteiger Deggendorfer SC haben die EV Lindau Islanders bislang 22 ...

Fehlstart leitet 2:6-Heimniederlage gegen Regensburg ein
EV Füssen unterliegt den Eisbären

​Nichts zu holen gab es für den EV Füssen im Heimspiel gegen die Eisbären Regensburg. Die Gäste feierten mit dem 6:2 (3:0, 2:1, 1:1) ihren fünften Sieg in Folge und ...

6:4-Sieg gegen Weiden
Dritter Sieg in Folge für die Bulls Sonthofen

​Den dritten Sieg hintereinander gelang dem Team von Martin Ekrt am Sonntag in der wichtigen Auswärtspartie bei den Blue Devils Weiden. Am Ende sicherte sich der ERC...

Mit dem letzten Aufgebot
Memminger Indians besiegen Rosenheim

​Was für eine Leistung des ECDC Memmingen in Rosenheim. Die Indians besiegen die Starbulls Rosenheim nach Penaltyschießen mit 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 1:0) und bleiben da...

8:5-Erfolg für Deggendorf
DSC siegt beim Torfestival in Lindau

Nach der Heimniederlage am vergangenen Freitag gegen den EV Füssen gelang dem Deggendorfer SC am Sonntagabend ein wichtiger Auswärtserfolg bei den Lindau Islanders....

Gut gespielt, dennoch verloren
Selber Wölfe unterliegen dem EC Peiting knapp

​Ein Auftritt, der Mut machte – aber für den sich die Selber Wölfe nichts kaufen können. Ein gutes erstes Drittel, aus dem die Gäste durchaus mehr Kapital hätten sch...

ECDC Memmingen gewinnt nach Verlängerung
Viele Chancen – späte Tore: Indians besiegen Weiden

​Der ECDC Memmingen hat auch sein neuntes Heimspiel in Folge gewinnen können und bleibt damit Tabellenführer der Oberliga Süd. Gegen den 1. EV Weiden mussten die Mem...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 13.12.2019
EV Füssen Füssen
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EV Lindau Lindau
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
EC Peiting Peiting
- : -
SC Riessersee Riessersee
Selber Wölfe Selb
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd