EV Lindau Islanders verpflichten Defensivspieler Ales KranjcSlowene besetzt Kontingentstelle von Robert Chaumont

Neu beim EVL: Ales Kranjc. (Foto: EV Lindau Islanders)Neu beim EVL: Ales Kranjc. (Foto: EV Lindau Islanders)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die EV Lindau Islanders waren lange auf der Suche nach einem deutschen Verteidiger, da dies aber erfolglos blieb, musste man sich auf dem Import Markt umsehen und so kam es zur Verpflichtung von Ales Kranjc.

Dies bedeutet aber  zugleich, dass die Islanders einen überzähligen Importspieler haben, da immer nur zwei Spieler ohne deutschen Pass eingesetzt werden dürfen. Da in der Defensive der EV Lindau Islanders aber aufgrund der dünnen Personaldecke, dringender Handlungsbedarf bestand, entschied man sich für diesen Schritt. „Mit Ales gewinnen wir einen unglaublich erfahrenen Verteidiger, der uns die nötige Stabilität in der Defensive und auch im Überzahl und Unterzahl geben soll. Leider verlieren wir dadurch auch Bobby Chaumont. Bobby hat sich stets absolut sportlich und vorbildlich verhalten. Leider mussten wir aufgrund der dünnen Personalsituation in der Defensive, diese Entscheidung treffen“, so der Sportliche Leiter Sascha Paul.

Dem sehr erfahrenen 94-fache slowenische Nationalspieler ist das deutsche Eishockey nicht unbekannt. Von 2012 bis 2014 lief er insgesamt 84-mal für die Kölner Haie in der DEL auf und erzielte dort insgesamt 33 Scorerpunkte. In der Saison 2016/2017 spielte Kranjc in der DEL 2 beim EC Bad Nauheim und erzielte dort in 28 Spielen 22 Scorerpunkt. Eine Saison später blieb er in derselben Liga wechselte allerdings zu den Eispiraten Crimmitschau, bei denen er als Assistent Kapitän in 46 Partien auf sehr gute 32 Scorerpunkte kam. Die letzten beiden Spielzeiten verbrachte er wieder in seinem Heimatland Slowenien, beim Alps Hockey League Verein HK Olimpija Ljubljana, von dem er auch zu den EV Lindau Islanders wechselt.

Der siebenmalige WM-Teilnehmer und Linksschütze, bestritt für sein Heimatland insgesamt 94 Länderspiele, von denen er 44 Spiele bei diversen Weltmeisterschaften absolvierte. Auch nahm er an den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi und 2018 in Pyeongchang teil.  Mit seinem Jugend- und Heimatverein HK Jesenice wurde er in den Jahren 2005, 2006 und 2008, dreimal Meister. In den ersten beiden Jahren gewann er den jeweils den  Award als bester Scorer aller Verteidiger der gesamten Liga. In der EBEL, einem Zusammenschluss der höchsten Eishockeyligen aus Österreich, Ungarn, Kroatien und Italien, bestritt Kranjc insgesamt 259 Spiele für drei verschiedene Vereine und erzielte hierbei 128 Scorerpunkte.

Kranjc soll mit seiner langjährigen und internationalen Erfahrung zusätzliche Stabilität in die Abwehr der Islanders bringen und als Führungsspieler für das junge Team voran gehen. Er unterschreibt bei den Islanders einen Vertrag bis Saisonende. „Ales wird unserem Spiel enorm viel Stabilität nach hinten und auf der Gegenseite auch viel Power nach vorne bringen, auch wird er dem gesamten Spiel einen enormen Push verleihen. Er ist ein absoluter Teamplayer, der überall wo er war, einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Sein großer Erfahrungsschatz, bedingt durch sein etwas höheres Spieleralter, wird unserer jungen Mannschaft sehr gut tun. Das er kurz frei auf dem Markt war, war ein großes Glück für uns als EV Lindau. Ich freue mich sehr ihn bei uns zu haben“, so der Trainer der Islanders, Franz Sturm.

EV Füssen gewinnt mit 5:3
Selber Wölfe trauern vergebenen Chancen nach

​In einem hart umkämpften Spiel mussten sich die Selber Wölfe dem EV Füssen mit 3:5 (0:1, 2:2, 1:2) geschlagen geben. ...

Rosenheim besiegt ECDC Memmingen mit 5:1
Begeisternde Starbulls düpieren den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben am Sonntagabend einen deutlichen Heimsieg gegen den unangefochtenen Tabellenführer ECDC Memmingen Indians feiern können. ...

DSC verpasst Chance, Abstand zu verkürzen
Deggendorf unterliegt mit 3:4 bei den Blue Devils Weiden

​Trotz phasenweiser Überlegenheit konnte der Deggendorfer SC am Sonntagabend die Chance nicht nutzen, auf den Tabellenführer Memmingen Punkte gutzumachen. Mit 3:4 un...

6:2-Erfolg gegen den EC Peiting
Zwei Unterzahltreffer bringen EV Füssen auf die Siegerstraße

​Der EV Füssen hat das Derby gegen den EC Peiting mit 6:2 (2:0, 3:1, 1:1) für sich entschieden. Waren die vier Vergleiche zuvor jeweils sehr eng, so konnten die Osta...

Eisbären Regensburg verbuchen Sieg
Schneller Dreierpack ebnet Weg für 5:2-Erfolg gegen Selb

​Es war eine verbissene Partie, die die 1831 Zuschauer in der Donau Arena zwischen den Eisbären Regensburg und den Selber Wölfen zu sehen bekamen. Die Hausherren set...

Dominante Leistung
5:0-Erfolg des ECDC Memmingen gegen die Islanders

​Im dritten Allgäu-Bodensee-Derby vor heimischer Kulisse überzeugten die Memminger Indians auf ganzer Linie. Am Ende stand ein deutlicher 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)-Sieg au...

DSC ringt auch die Starbulls Rosenheim nieder
DSC ringt auch die Starbulls Rosenheim nieder

​Einen kämpferisch überzeugenden Auftritt bot das Team von Trainer Dave Allison am Freitagabend vor 2018 Zuschauern in der Festung an der Trat. Im Topspiel rang der ...

Zwei Topspiele, viele Ausfälle, ein Comeback
Starbulls bekommen es mit Deggendorf und Memmigen zu tun

​Mit dem Deggendorfer SC auswärts am Freitag (20 Uhr) und den Memminger Indians im heimischen ROFA-Stadion am Sonntag (17 Uhr) treffen die Starbulls Rosenheim als Ta...

Oberliga Süd Meisterrunde

Sonntag 26.01.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
5 : 1
ECDC Memmingen Memmingen
Selber Wölfe Selb
3 : 5
EV Füssen Füssen
EV Lindau Lindau
1 : 5
Eisbären Regensburg Regensburg
EC Peiting Peiting
4 : 2
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 3
Deggendorfer SC Deggendorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd