EV Lindau Islanders fehlt ein Sieg zum FinaleSascha Paul hört auf

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei hatte es nach dem ersten Drittel noch nicht nach den klaren Lindauer Erfolg ausgesehen. Vor 689 Zuschauern machte der Bayernliga-Meister und Oberliga-Mitaufsteiger zunächst einmal mächtig Druck und ging nach sechs Minuten durch Oleg Seibel in Führung. Zwar konnten die mitgereisten Lindauer Fans in der 13. Minuten ebenfalls einmal jubeln – allerdings nur kurz, da der vermeintliche Ausgleichstreffer von den Schiedsrichtern aberkannt wurde, da er angeblich mit der Hand erzielt wurde. 

Die Wende in einem schnellen und offensiv geführten Spiel kam dann im zweiten Durchgang. Nach 24 Minuten mussten die Islanders erstmals in Unterzahl ran und machten das Beste draus. Jeff Smith fing einen gegnerischen Fehlpass ab, marschierte auf und davon, umspielte Alligators Keeper Carsten Metz und schoss zum 1:1 ein. Danach waren die Lindauer das Team mit mehr Torchancen. Die wurden bei einer doppelten Überzahl zunächst vergeben, als die Gastgeber wieder zu viert waren klappte es aber dann doch noch mit der Lindauer Führung, als Simon Klingler einen Pass von Tobi Fuchs zum 1:2 verwertete (31.) Für Klingler bereits das achte Play-off-Tor. Sieben Minuten später setzte Marco Miller noch einen Treffer drauf, als er einen Fehler von Metz zum 1:3 nutzte.

Im Schlussabschnitt versuchten die Gastgeber noch einmal alles, um dem Spiel eine Wende zu geben. Dies ließen aber die EVL-Defensive und der stark haltende Torhüter David Zabolotny nicht zu. Die Lindauer schafften auch immer wieder Entlastung und schlugen noch zweimal entscheidend zu. Zunächst sorgte Florian Lüsch nach 54 Minuten für das beruhigende 1:4 und als Höchstadt alles riskierte und schon drei Minuten vor dem Ende seinen Torhüter vom Eis nahm, sorgte Michal Mlynek für den 1:5 Endstand.

Nun können die Lindauer am Sonntag den notwendigen zweiten Sieg einfahren. Allerdings werden die Franken noch einmal mit Macht versuchen, das Saisonende noch zu verschieben und das entscheidende dritte Spiel am Dienstag zu erreichen.

Die bedeutet auch, dass die Lindauer trotz des Auswärtssieges keinesfalls bereits ein weiteres Heimspiel sicher haben. Sicher ist nur, dass am Sonntag noch nicht das letzte Spiel von Sascha Paul stattfinden wird. Der 30-Jährige hat angekündigt, seine Karriere nach dieser Saison, der zwölften im Islanders-Trikot zu beenden. Danach wird er mit Lindauern allerdings in anderer Funktion zusammenarbeiten. Welche das sein wird, werden die Islanders am Dienstag bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung bekanntgeben.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Weiden besiegt Lindau – Passau überholt Bad Tölz
Passau beendet Memmingens kleine Heimserie

​Während Tabellenführer Weiden seine Führung in der Oberliga Süd ausbaute, musste Memmingen seine kleine Aufholjagd beenden....

Personalentscheidung beim HC Landsberg
Riverkings stellen Kontingentspieler Jason Lavallee frei

​Nach der hohen Niederlage gegen die Passau Black Hawks kündigten die sportlich Verantwortlichen der HC Landsberg Riverkings Konsequenzen an. Nach eingehenden Gesprä...

Memmingen überrascht mit Sieg in Weiden
Starbulls Rosenheim entscheideen Spitzenspiel gegen Deggendorf für sich

​An der Spitze der Oberliga Süd wird es wieder enger. Zumindest etwas. Die Weidener Blue Devils leisteten sich trotz einer Zwei-Tore-Führung eine Heimniederlage nach...

Weiden und Memmingen gewinnen nach Penaltyschießen
Starbulls Rosenheim verkürzen Rückstand auf Weiden

​Absolute Höchstspannung, aber auch torreiche Kantersiege. Die Oberliga Süd hatte an diesem Freitag wieder einmal alles zu bieten. Gleich zweimal musste das Penaltys...

Tag der offenen Tür beim DSC
Deggendorf putzt Riverkings problemlos von der Platte

​Im einzigen Mittwochspiel der Oberliga Süd hatte der Deggendorfer SC zunächst im ersten Drittel ein paar Probleme mit dem HC Landsberg....

Weiden kassiert zweite Saisonniederlage – Riessersee in Torlaune
Starbulls Rosenheim gewinnen Spitzenspiel in Deggendorf

​Die Kulisse hatte die Spitzenbegegnung der Oberliga Süd in der Deggendorfer Festung an der Trat auch redlich verdient. 2.152 Fans waren gekommen und sie sahen einen...

Füssen auf dem Vormarsch – Passau überrascht
Der Absturz der Tölzer Löwen geht weiter

​Viele Überraschungen gab es in der Oberliga Süd nicht. Lediglich die erneute Heimniederlage der Tölzer Löwen überraschte. Mittlerweile stehen die Löwen schon auf Pl...

Roman Kechter kommt per Förderlizenz auf Nürnberg
Top-Talent verstärkt die Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden bekommen mit Roman Kechter weitere Verstärkung von den Nürnberg Ice Tigers. Der Stürmer erhält wie sein Kollege Lukas Ribarik eine Förderlize...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 27.01.2023
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Lindau Lindau
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Füssen Füssen
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
SC Riessersee Riessersee
Sonntag 29.01.2023
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHC Klostersee Klostersee
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EV Füssen Füssen
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
SC Riessersee Riessersee
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Lindau Lindau