EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen KooperationSpielpraxis für junge Spieler

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Entscheidend für uns ist es, dass wir unseren jungen Spielern mit Förderlizenzberechtigung, die bei uns noch nicht genügend Eiszeit bekommen, die Möglichkeit geben, auf gleichbleibend hohem Niveau Spielpraxis zu sammeln. Auf Grund der aktuellen Rahmenbedingungen am Standort Deggendorf, sehe ich hier für unsere Spieler die besten Möglichkeiten. Nach den sehr konstruktiv geführten Gesprächen mit Henry Thom, glaube ich fest daran, dass wir bzw. die Trainer beider Clubs diese Philosophie gut umsetzen werden. Zusätzlich macht diese Kooperation nicht nur durch die räumliche Nähe Sinn, sondern auch weil die Mannschaft ganz sicher zu den ambitioniertesten Teams in der Oberliga gehört. Der DSC hat trotz des Abstiegs im vergangenen Jahr bewiesen, dass man das Ziel des Wiederaufstiegs fest im Blick hat.  Wir freuen uns schon jetzt auf eine gute und partnerschaftliche Kooperation“, erläutert Hantschke die Grundlage der Zusammenarbeit.

„Ralf Hantschke und ich waren sehr schnell auf einem Nenner. Wir sind froh, dass wir einen Partner haben, der eine sehr gute Nachwuchsausbildung betreibt und dessen Philosophie sehr gut zum DSC passt. Ich gehe davon aus, dass uns die Spieler aus der Landshuter Talentschmiede weiterhelfen können und so alle Beteiligten von der Zusammenarbeit profitieren“, ergänzt Thom.

Die konkrete Vergabe der Förderlizenzen für die Spieler aus dem Profi-Kader wird in den kommenden Wochen und Monaten nun in enger Absprache zwischen Thom, Ralf Hantschke und EVL-Cheftrainer Leif Carlsson diskutiert und ist abhängig von der weiteren Kaderplanung der beiden Clubs.

Kontaktpersonen in Quarantäne
Positiver COVID-19-Fall beim Deggendorfer SC

​Am gestrigen Mittwoch, 5. August, erreichte den Deggendorfer SC die Nachricht, dass eine Person aus dem nahen Umfeld positiv auf COVID 19 getestet wurde. Daraufhin ...

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...

Förderlizenz für Torhüter Stettmer
Starbulls Rosenheim schließen Kooperationsvertrag mit dem ERC Ingolstadt

​Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim einen Kooperationsvertrag mit dem DEL-Team des ERC Ingolstadt. Das vorrangige Ziel da...

Tryout-Vertrag für Maximilian Reindl
Luca Allavena und Christoph Frankenberg bleiben beim SC Riessersee

​Auch Luca Allavena und Christoph Frankenberg haben ihre Verträge für die Saison 2020/21 beim SC Riessersee unterzeichnet. Beide Spieler sind gebürtige Garmisch-Part...

Wichtiger Baustein in der Defensive besetzt
Simon Mayr wechselt auf Kaufbeuren zurück zum SC Riessersee

​Seit Februar befanden sich der gelernte Verteidiger Simon Mayr und der Geschäftsführer der Weiß-Blauen in Gesprächen über eine fixe Rückkehr zum SC Riessersee. Simo...

HEC verlängert mit Grau, Cejka und Mikesz
Drei Alligatoren bleiben in Höchstadt

​Neben effektiver Verstärkung setzt man beim Höchstadter EC für die kommende Spielzeit darauf, bewährte Kräfte zu halten und langfristig zu binden. Drei Beispiele da...

Zweimal geballte Erfahrung für die Riverkings
Gäbelein und Jänichen bleiben dem HC Landsberg treu

​Mit Sven Gäbelein und Markus Jänichen bleiben zwei erfahrene Spieler dem Kader von Coach Fabio Carciola und damit dem Oberliga-Neuling HC Landsberg erhalten. ...