EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas JordeSeit Kindestagen am Kobelhang

Andreas Jorde steht weiterhin im EVF-Tor.  (Foto: EV Füssen)Andreas Jorde steht weiterhin im EVF-Tor. (Foto: EV Füssen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Füssener spielt seit Kindheitstagen am Kobelhang, unterbrochen von vier Jahren, in denen der Torhüter das Gehäuse des benachbarten Landesligisten aus Pfronten hütete. Bei seiner Rückkehr in die Oberliga zeigte Jorde schnell, dass er nichts verlernt hat, auch wenn er nach einer Verletzung von Anfang November bis Mitte Januar passen musste.

Bereits mit 18 Jahren hatte der Goalie in der ersten Mannschaft des EVF debütiert, in der gleichen Spielzeit gewann er mit den Füssener Junioren die Deutsche Meisterschaft. Nach drei weiteren Jahren im Oberligateam der Leopards wechselte Andi Jorde zum EV Pfronten und galt dort als bester Torhüter der Landesliga. Nach seiner Rückkehr an den Kobelhang zeigte er auch in der Bayernliga sein Können und wies in der Füssener Aufstiegssaison den besten Gegentorschnitt aller Torhüter auf.

Trainer Andreas Becherer zur Weiterverpflichtung: „Andi Jorde ist ein technisch sehr gut ausgebildeter Torhüter, der sehr variabel spielt. Mit seinem Stil klärt er oft schon, bevor die Verteidiger an der Scheibe sind. Das hilft uns gegen bestimmte Gegner sehr. Dazu ist er auch ein absoluter Teamplayer. Er ist sehr wichtig für uns auf dem Eis und in der Kabine.“

Doch nicht nur als Spieler ist der Anfang Juni 29 Jahre alt werdende Jorde ein wichtiger Bestandteil des EVF. Als hauptamtlicher Nachwuchstrainer betreut er seit letzter Saison die Füssener Nachwuchsteams und war hier hauptverantwortlich für das Erreichen des vierten Sterns im DEB-Nachwuchskonzept. Dadurch bestätigte er vollauf das in ihn gesetzte Vertrauen von Seiten des Vereins. Seine neuen Konzepte und Ansätze für die Talentförderung haben sich bereits nach kurzer Zeit bewährt, und die Resonanz darauf war bei Spielern und Eltern hervorragend.

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...

Zwei neue Stürmer
Jonas Franz und Aron Schwarz wechseln zu den Passau Black Hawks

​Die Neuzugänge Jonas Franz und Aron Schwarz sollen im Angriff der Passau Black Hawks für weitere Durchschlagskraft sorgen. ...

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...

Neuer Offensiv-Akteur
Jonas Wolter kommt aus Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Jonas Wolter ist der neueste Zuwachs im Kader des ECDC Memmingen. Der 23-jährige Angreifer kommt vom ESV Kaufbeuren an den Hühnerberg. Er durchlief den Nachwuchs de...

Erst Förderlizenzspieler, jetzt Neuzugang
Raul Jakob spielt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​In der abgelaufenen Saison bestritt Raul Jakob als Förderlizenzspieler neun Spiele für die Blue Devils Weiden. Zur Saison 2020/2021 wechselt der Verteidiger nun fes...