EV Füssen siegt mit Kampf, Siegeswillen und Hötzinger4:0-Sieg beim ECDC Memmingen

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Gestützt auf einen fehlerlosen Benedikt Hötzinger, der sich seinen Shutout redlich verdiente, konnten die Ostallgäuer so im Derby beim favorisierten ECDC Memmingen mit einem 4:0 (1:0, 0:0, 3:0)-Erfolg den dritten Auswärtssieg in Folge feiern.

Von Beginn an kämpften beide Mannschaften um jede Scheibe und jeden Zentimeter Eis. Mit Zuschauern im Stadion wäre da eine entsprechende Stimmung auf den Rängen gewesen. Die Indians machten von Beginn an Druck, das Selbstvertrauen war nach den letzten Siegen in Deggendorf und daheim gegen Rosenheim groß. Doch das trifft auch auf den EVF zu, der zuletzt ebenfalls überzeugende Vorstellungen ablieferte. Und auch am Memminger Hühnerberg gleich zu Beginn ein Ausrufezeichen setzte. In den Druck der Gastgeber hinein vollendete Dejan Vogl bereits nach knapp drei Minuten einen Konter mit einem sehenswerten Schuss über das Torgestänge zum 0:1. Der ECDC war nur kurz beeindruckt und legte gleich wieder den Vorwärtsgang ein. Doch schon früh zeichnete sich ab, dass die Füssener Defensive nur schwer zu knacken sein wird. Ein Pfostentreffer in der 14. Minute war eine große Möglichkeit für die Indians, eine zweite folgte nur kurz darauf, als die Angreifer schon jubelten, Hötzinger den Schuss aber tatsächlich gehalten hatte. Dazu kamen sechs Minuten in Überzahl, welche vom EVF aber mit großem Kampf überstanden wurden. Im Gegenteil hatte Vincent Wiedemann bei einem Alleingang sogar die große Chance zum zweiten Treffer.

Das Mitteldrittel verlief zunächst wesentlich ausgeglichener, Füssen hatte gleich zweimal gute Möglichkeiten. Beide Teams ließen aber insgesamt nur wenig in der eigenen Zone zu, richtige Chancen waren Mangelware. Gegen Ende wurden die Maustädter wieder druckvoller, es war Schwerstarbeit in der schwarz-gelben Defensive angesagt. Doch mit Kampf und Einsatz wurde die Führung in die Pause mitgenommen.

Und im letzten Abschnitt lief es gleich ähnlich wie im ersten. Memmingen kam nochmals mit viel Schwung aus der Kabine, der EVF konterte nach rund zwei Minuten durch Yannik Burghart aber mit dem 0:2. Das gab natürlich Sicherheit, und wenn die Angreifer der Gastgeber doch mal zu einer guten Schussmöglichkeit kamen war Benedikt Hötzinger zur Stelle. Er parierte gegen die frei vor ihm auftauchenden Herm und Grözinger und war auch durch Weitschüsse nicht zu bezwingen. Um so länger die Partie dauerte, desto mehr Konterchancen ergaben sich für den EVF, der in der Schlussphase dem dritten Tor dann sogar näher war als die Hausherren dem Anschluss. Nach großen Chancen für Payeur und Burghart war es in der letzten Minute Dejan Vogl, der mit seinem zweiten Treffer ins verwaiste Gehäuse des ECDC für die Entscheidung sorgte. Und eine Sekunde vor Ende stellte bei einem weiteren Konter Marc Besl sogar noch auf 0:4. Füssen konnte mit einer starken taktischen Leistung und großem Siegeswillen alle drei Punkte einfahren und sich für die Heimniederlage vor gut zwei Wochen revanchieren.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde