EV Füssen revanchiert sich in WeidenSouveräner 4:1-Sieg

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In der Oberpfalz kam es zu mehreren Debüts auf Füssener Seite. So lief erstmals in der Oberliga der 17-jährige Verteidiger Tobias Baader auf. Der drei Jahre ältere Moritz Kircher erzielte in der 16. Spielminute mit seinem ersten Treffer in der Oberliga das 2:0. Und wer dann verwundert die Nummer 19 mit Namen Naumann auf dem Eis sah war nicht Zeuge des Comebacks von Andrej, der elf Jahre lang für den EVF stürmte, sondern dem Debüt seines 17-jährigen Sohnes Nikita.

Im ersten Abschnitt war das Team aus dem Ostallgäu klar überlegen und ging folgerichtig in der 7. Minute durch Marco Deubler in Führung. Im Gegensatz zum Hinspiel, als das erste Drittel mit 0:5 verschlafen wurde, war Füssen diesmal hellwach. Allein 18 Schüsse auf das Tor der Heimmannschaft gab es im ersten Abschnitt zu verzeichnen, das 2:0 durch Kircher absolut dem Spielverlauf entsprechend.

Die beste Phase hatten die Blue Devils dann gleich zu Beginn des Mitteldrittels. Nach nur 29 Sekunden konnte Martin Heinisch auf 1:2 verkürzen. Kurz darauf gab es die erste Strafzeit in der sehr fairen Partie gegen Füssen, hier drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. Doch die Schwarz-Gelben überstanden diese Druckperiode unbeschadet, und als in der 26. Minute Tobias Meier mit der ersten guten EVF-Chance in diesem Abschnitt gleich das 1:3 erzielte, bog das Team um Kapitän Eric Nadeau bereits endgültig auf die Siegerstraße ein. Denn Füssen blieb in der Folge sowohl läuferisch als auch kämpferisch die überlegene Mannschaft und schaffte es immer wieder, Weiden vom eigenen Tor fern zu halten.

Dazu musste das Heimteam in der zweiten Spielhälfte insgesamt vier Strafzeiten ziehen, die Überzahl brachte aber nichts Zählbares. Dafür traf Tobias Meier in der 50. Minute ein zweites Mal zum 1:4 und konnte sich ebenso wie Sturmkollege Marco Deubler über ein 3-Punkte-Spiel freuen. Weiden kam im letzten Drittel nur noch zu fünf Schüssen auf das Gehäuse des souveränen Benedikt Hötzinger, der verdiente Füssener Sieg war nicht mehr gefährdet.

Nach diesem richtig guten Auswärtsspiel konnte der EVF den Vorsprung auf den elften Tabellenplatz zwischenzeitlich auf elf Punkte vergrößern. Weiden und Riessersee liegen nun fünf Zähler zurück, so dass die Füssener ohne großen Druck am Sonntag in das mit Spannung erwartete Altmeisterduell gegen den SCR gegen können.

Trainer Andreas Becherer (EV Füssen): „Ich denke, wir haben heute richtig gut gespielt, waren von Anfang an da und haben über 60 Minuten die neutrale Zone kontrolliert. Im eigenen Drittel gab es wenig Fehler, wir haben die Tore im richtigen Moment gemacht. Unter der Woche habe ich eine Weiterentwicklung von der Mannschaft gefordert, die habe ich heute gesehen, darum bin ich stolz auf die Leistung. Die Punkte sind sehr wichtig, da die Liga unheimlich eng ist.“

Tests der Kontaktpersonen sind negativ
Entwarnung beim Deggendorfer SC in Sachen Corona

​Aufatmen beim Deggendorfer SC. Nachdem in der vergangenen Woche ein Corona-Fall im nahen Umfeld des Vereins aufgetreten war, kann jetzt Entwarnung gegeben werden. D...

Auch Maximilian Meier verlängert
Torhüter-Trio des EV Füssen bleibt komplett

​Andreas Jorde, Benedikt Hötzinger und nun auch Maximilian Meier: Der EV Füssen kann erneut auf sein starkes Torhüterteam vertrauen, das bereits in den letzten drei ...

Offensivabteilung des SC Riessersee wächst
Alexander Eckl kommt von den Füchsen Duisburg

​Der SC Riessersee hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Alexander Eckl kommt aus der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg, die sich freiwillig in die...

Verteidiger bestreitet dualen Weg und unterschreibt mehrjährig
EV Lindau Islanders präsentieren Neuzugang Fabian Birner

​Nach den Verlängerungen mit Spielern aus dem Kader der letztjährigen Saison präsentieren die EV Lindau Islanders nun ihren ersten Neuzugang der kommenden Spielzeit....

Kontaktpersonen in Quarantäne
Positiver COVID-19-Fall beim Deggendorfer SC

​Am gestrigen Mittwoch, 5. August, erreichte den Deggendorfer SC die Nachricht, dass eine Person aus dem nahen Umfeld positiv auf COVID 19 getestet wurde. Daraufhin ...

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...

Förderlizenz für Torhüter Stettmer
Starbulls Rosenheim schließen Kooperationsvertrag mit dem ERC Ingolstadt

​Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim einen Kooperationsvertrag mit dem DEL-Team des ERC Ingolstadt. Das vorrangige Ziel da...