EV Füssen nimmt die Auswärtshürde Passau 5:2-Erfolg bei den Black Hawks

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im Füssener Tor stand wie schon in Selb Benedikt Hötzinger, neben dem weiterhin verletzten Brad Miller musste diesmal auch Lubos Velebny aus privaten Gründen passen. Der EVF machte aber von Anfang an Druck, hatte bereits nach 28 Sekunden die erste Chance durch Vogl, die zweite nach vier Minuten saß durch Sam Payeur zum 1:0. Füssen blieb am Drücker, holte sich ein Überzahlspiel, welches zunächst nichts einbrachte. Doch die Schwarz-Gelben waren weiter im Vorwärtsdrang und Marc Besl traf nach schönem Pass zum 2:0. Hawks-Trainer Ales Kreuzer nahm im Anschluss ob des Geschehens bereits seine Auszeit, viel änderte sich danach aber nicht. Der EVF hätte erneut im Powerplay bereits nachlegen können, danach wurde Payeur bei seinem Alleingang gerade noch gestoppt. Beim dritten Powerplay zeigte sich dann deutlich das Fehlen der Experten an der blauen Linie. Es war ein Konter, bei welchem Sam Payeur dann doch noch das 3:0 nachlegte.

Eine beruhigende Führung geht manchmal nach hinten los, daran war man im Mitteldrittel schnell erinnert. Nach nur 22 Sekunden musste der EVF in Unterzahl, hier fälschte Jonathan Phillips nach zwölf weiteren einen Schuss zum 1:3 ins Netz. Füssen zeigte sich beeindruckt, die Black Hawks waren nun voll im Spiel. Auch, weil die Schwarz-Gelben wie schon in Selb oft die Scheibe nicht sauber aus dem Drittel brachten. Spätestens nach dem präzisen Schuss von Anthony DeLuca zum 2:3 war die Partie wieder völlig offen. Auch, weil der EVF nun zu viele Strafzeiten nahm. Hier wäre Patrick Geiger beinahe der Ausgleich gelungen. Die Ostallgäuer fingen sich aber wieder und hatten ihrerseits in Überzahl durch Dropmann die Chance zum vierten Treffer.

Im Schlussdrittel begann Füssen zunächst noch in Unterzahl, wieder komplett zeigte man sich jedoch wieder so wie im ersten Abschnitt. Passau hatte Probleme, Schritt zu halten. Die Vorentscheidung fiel dann in der 47. Minute. Der auffälligste Spieler der Gastgeber, der ehemalige ECHL-Stürmer DeLuca, scheiterte an Benedikt Hötzinger, im Gegenzug schnürte Sam Payeur seinen Dreierpack mit dem Treffer zum 4:2. Jonas Franz hatte nochmals eine Anschlussmöglichkeit, das war es dann aber auch für den Aufsteiger. Der EVF konnte das Spiel verwalten und hatte durch Dropmann, Besl und Nadeau mehrmals die Möglichkeit zum fünften Tor. Dieses gelang schließlich dem jungen Nikita Naumann zum Endstand von 5:2. Besonderheit: Beim letzten Oberligaaufeinandertreffen von Passau und Füssen im Jahr 2012 hatte noch der Vater des 18-Jährigen, Andrej Naumann, dreifach für den EVF getroffen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...

Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Oberliga Süd Hauptrunde