EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählenDritte Saison am Kobelhang

Marco Deubler bleibt beim EVF.  (Foto: EV Füssen)Marco Deubler bleibt beim EVF. (Foto: EV Füssen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Satte 40 Punkte hatte der Rechtsschütze in seiner ersten Oberligasaison im Füssener Trikot erzielt und war sicherlich eine der positiven Überraschungen in der Premieren-Spielzeit. Schnell und technisch stark zeigte der gebürtige Münchner auch in der dritten Spielklasse seine Stärken. Hier hatte er bereits mit 17 Jahren im Trikot der Erding Gladiators debütiert, an seinem 18. Geburtstag seinen ersten Oberliga-Treffer erzielt. Als sich Erding in die Landesliga zurück zog wechselte Marco eine Klasse tiefer, wo er zunächst eine Saison in Pfaffenhofen und dann wieder drei bei den mittlerweile aufgestiegenen Herzogstädtern der Scheibe nachjagte. 163 Punkte aus 159 Partien in der Bayernliga zeigen, dass sich der Stürmer hier bestens im Seniorenbereich etablieren konnte, und der Schritt zurück in die Oberliga der nächste logische Schritt war.

Hier hatte der Spieler mit der Nummer 77 zuletzt wie das gesamte Füssener Team eine nicht ganz so erfolgreiche zweite Saison. Mit sechs Toren und 20 Vorlagen aus 31 Begegnungen konnte er seinen persönlichen Punkteschnitt pro Partie aber trotzdem leicht steigern und belegte teamintern den dritten Platz in der Scorerliste. Dass sich die Anzahl seiner Strafminuten gleich vervierfachte dürfte vernachlässigbar sein, war er zuvor doch nur einmal auf das Sündenbänkchen gewandert.

Andreas Becherer, Sportdirektor des EV Füssen, zu der Personalie: „Marco ist der kompletteste Spieler, den ich kenne. Er ist immer mit voller Intensität dabei, sei es im Training oder im Spiel. Seine Athletik ist außerordentlich, wie auch unsere Leistungs-Diagnostik bestätigt. Es wird immer von Zwei-Wege-Spielern gesprochen, bei ihm ist das selbstverständlich. Und man darf nicht vergessen, dass er ja immer noch zu den jüngeren Spielern gehört. Da steckt noch sehr viel Potential dahinter, davon bin ich überzeugt.“


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde