EV Füssen geht mit Tote-Hosen-Trikot in die Oberliga„Steh auf, wenn du am Boden bist“

Die Toten Hosen unterstützen den EV Füssen. (Foto: Bastian Bochinski/EV Füssen)Die Toten Hosen unterstützen den EV Füssen. (Foto: Bastian Bochinski/EV Füssen)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Als sich das Füssener Eishockey 2015 neu aufstellen und in der untersten Spielklasse neu beginnen musste, gelang das nur unter dem Motto „Steh auf, wenn du am Boden bist“. Angetan von der Aufbruchstimmung und zur Unterstützung des Neuanfangs wurde Sänger Campino von den Toten Hosen bereits vier Tage nach Gründung als einer der Ersten Mitglied beim neuen EVF. Er widmete den Song „Steh auf, wenn du am Boden bist“ beim Konzert in Kempten dem Eissportverein und seinem Neuanfang. Mit Erfolg, denn vier Jahre später ist das Füssener Eishockey zurück in der Oberliga. Dieser so richtungsweisende Songtitel wird nun neben dem Logo der Band seinen Platz auf dem neuen Füssener Trikot finden.

Die Toten Hosen in ihrem Statement zu der besonderen Verbindung: „Als Kinder begannen wir, zu den Spielen der Düsseldorfer EG ins legendäre Eisstadion an der Brehmstraße zu pilgern. Zu dieser Zeit, in den 1970er Jahren, war der EV Füssen ein Club mit beeindruckender Geschichte und ein gefürchteter Gegner. Über die Jahre fanden dann immer wieder Füssener Spieler den Weg zur DEG, nicht zuletzt Uli Hiemer, mit dem uns seit den frühen 90er Jahren eine enge Freundschaft verbindet. Im Januar 1997 besuchten wir Uli und seine Freunde mit der kompletten Band in Füssen zu einem verlängerten Sportwochenende. Wir machten die umliegenden Skipisten unsicher und feierten auf den Hütten bis lange nach Liftschluss. Vor allem aber standen wir mit den Legionären, der Mannschaft ehemaliger Füssener Eishockeygrößen, auf dem Eis und nächtelang an diversen Theken, woraus eine langjährige Freundschaft entstand. Später spielten wir zweimal ein Konzert im Füssener Eisstadion, Gelegenheit, diese Freundschaft zu vertiefen, genauso wie bei den zahlreichen Besuchen der Legionäre bei weiteren unserer Auftritte im Umkreis von Füssen. 2016 wurde Campino dann die Ehrenmitgliedschaft im Verein verliehen. Wir freuen uns, dass diese besondere Geschichte mit dem neuen Trikot eine weitere Fortsetzung findet. Wir wünschen dem EV Füssen viel Erfolg und uns selber viele Gelegenheiten, diese Erfolge mit unseren Füssener Freunden zu feiern!“

EVF-Marketing-Beisitzer Felix Warmann über die Zusammenarbeit: „Dass die Toten Hosen uns in dieser Form unterstützen, ist wirklich sehr außergewöhnlich. Es freut uns natürlich sehr, dass wir nun der zweite Eishockeyverein in Deutschland nach der DEG sind, der hier mit dem Logo der Band auf dem Trikot arbeiten darf. Ich möchte mich auch bei den Leuten bedanken, die hier mitverantworlich für das Konzept waren und mitgeholfen haben, das Ganze auf den Weg zu bringen. Da wäre natürlich einmal Lukas Jentsch, der auch nach seinem Ausscheiden aus der Vorstandschaft das Marketing Team weiterhin unterstützt und immer wieder seine kreativen Ideen mit einbringt, sowie Michael Lang, der die Texte hierfür verfasst hat und uns auch viele Hintergrund-Informationen zu alten Füssener Spielern, die ihren Weg nach Düsseldorf zur DEG fanden, lieferte.“

Sportlicher Leiter Thomas Zellhuber: „Die Unterstützung durch die Toten Hosen zeigt die tiefe Verbundenheit und Freundschaft mit unserem EV Füssen und unserer Stadt. Für unser junges Team soll dies auch ein Symbol des Rückenwindes sein und für die Fans ein zusätzlicher Grund, unseren Weg weiter zu unterstützen.“

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...

23-Jährige bleibt bei den Blue Devils Weiden
Neuer Vertrag für Eigengewächs Philipp Siller

​Die Blue Devils Weiden haben die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht. Eigengewächs Philipp Siller wird auch in der Saison 2020/21 für die Ober...

Rückkehr aus Passau
Marius Wiederer spielt wieder für den Deggendorfer SC

​Knapp einem Jahr nach seinem Abgang darf sich der Deggendorfer SC auf die Rückkehr eines echten Deggendorfers freuen. Marius Wiederer wechselt von den Passau Black ...

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...

Neuer Torhüter für den Deggendorfer SC
Raphael Fössinger kommt von den Eisbären Regensburg

​Der Deggendorfer SC ist auf der Suche nach einem weiteren Torhüter für die kommende Spielzeit fündig geworden. Mit Raphael Fössinger wechselt ein junger und talenti...