Es bleibt spannendOberliga Süd

Es bleibt spannendEs bleibt spannend
Lesedauer: ca. 3 Minuten

In guter Form zeigten sich zuletzt die Mighty Dogs Schweinfurt. Der neue Trainer Rob Torgler hat beim Tabellenschlusslicht noch einmal den Schalter umlegen können und inzwischen darf mit den Schweinfurtern in den Play-downs durchaus gerechnet werden. Erst am vergangenen Sonntag mussten die Regensburger diese Erfahrung machen, als sie ihr Heimspiel mit 5:6 nach Verlängerung aus der Hand gaben.

Diese Niederlage war dann auch für die Regensburger Verantwortlichen zu viel. Coach Rob Leask wurde beurlaubt, da sieben der letzten acht Partien verloren gingen. Ausgerechnet in der entscheidenden Saisonphase konnten die Oberpfälzer ihr Leistungsvermögen nicht mehr abrufen. Sportdirektor Martin Ancicka hofft darauf, dass die Trennung von Leask noch einmal neue Kräfte freisetzen kann.

Eine interessante Verpflichtung tätigten die Verantwortlichen von Deggendorf Fire. Die Meldung, dass ein Verein in Deutschland den Verteidiger Peter Gulda verpflichtet, war in den letzten Jahrzehnten sicherlich nichts Besonderes. Inzwischen ist Peter Gulda allerdings schon 47 Jahre alt und das macht die Meldung zu einem eher ungewöhnlichen Schachzug. Dass Gulda beinahe nichts von seiner alten Klasse eingebüßt hat, stellt er von Woche zu Woche unter Beweis. So sind die Deggendorfer wieder mitten drin, im Rennen um die letzten Play-off-Plätze.

Große Veränderungen gab es auch beim EC Peiting. Für Peppi Heiß steht nun nämlich John Sicinski hinter der Bande. Sicinski steht eigentlich im aktuellen Kader der Peitinger, kann aufgrund einer Verletzung allerdings im Augenblick nicht mitwirken. Das erste Wochenende brachte jedoch noch keine Verbesserung die Peitinger mussten zwei schmerzliche Niederlagen einstecken.

Diese Sorgen hat man beim EHC Bayreuth nicht. So sorgten die Franken durch zahlreiche Kantersiege immer wieder für Paukenschläge und haben sich bereits einen Play-off-Platz gesichert. Dieses Leistungsvermögen hätten dem Team wohl nur die wenigsten Experten zugetraut und man darf gespannt sein, wie weit die Bayreuther in der Aufstiegsrunde kommen.

Ein anderes fränkisches Team hat die Konkurrenz in der Oberliga Süd fest im Griff. Was der VER Selb, um Herbert Geisberger & Co., derzeit auf das Eis zaubert, ist wirklich aller Ehren wert. Die Selber legen eine unglaubliche Konstanz an den Tag und drehen an der Tabellenspitze einsam ihre Kreise.

Die Freiburger sind dem VER Selb zwar auf den Fersen, überholen werden sie die Franken aber wohl nicht mehr. Trainerfuchs Leos Sulak hat aus dem Starensemble eine echte Einheit geformt und die Freiburger werden beim Thema Aufstieg durchaus ein Wörtchen mitreden können. Durch die Verpflichtung von Jannik Herm kann Sulak im Sturm auf noch mehr Varianten vertrauen.

Spannend wird der restliche Saisonverlauf für die Erding Gladiators. Im Augenblick halten sich die Erdinger noch auf dem achten Platz, vor ihnen steht allerdings das schwerste Restprogramm. Bereits am Freitag könnte man ein Team in die Schranken weisen, denn dann gastieren die Oberbayern beim EV Regensburg. Diese haben im Augenblick zwar noch fünf Punkte Rückstand auf die Erdinger, könnten mit einem Erfolg aber den Druck erhöhen.

Das Team vom EV Füssen wird sich diese Teilnahme kaum mehr nehmen lassen. Die Füssener konnten auch in dieser Saison auf ihre erfahrenen Führungsspieler setzen und stehen auf einem guten sechsten Platz. Im Nacken spüren sie allerdings den EHC Klostersee.

Diese mussten noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden, da sich Trevor Elias aus privaten Gründen wieder in die Heimat verabschiedete. Die Grafinger schlugen daraufhin gleich doppelt zu. Mit Justin Gvora und Scott Champagne sicherten sich die Klosterseer gleich die Dienste von zwei Kontingentstürmern.

Die Tölzer Löwen hoffen weiterhin auf das Heimrecht in der ersten Play-off-Runde. Bisher stehen die Löwen auf dem vierten Tabellenplatz und könnten sogar noch die Bayreuth Tigers überholen. Eine Verschnaufpause dürfen sich die Oberbayern allerdings nicht erlauben, weil niemand abschätzen kann, ob die Schwächephase des EC Peiting von Dauer ist.

Keine Rolle in den Play-offs spielen dagegen die Blue Devils aus Weiden. Der erst vor kurzem verpflichtete Stürmer Mark Soares hat seine Koffer bereits wieder gepackt. Nachdem Dusan Andrasovsky nach ausgestandener Verletzung zu alter Stärke zurückgefunden hat und auch Max Grassi konstant scort. So musste Soares zumeist auf die Tribüne. Durch die Rückkehr von Daniel Huber hat sich bei den Oberpfälzern auch die Situation im Tor entspannt.

Die letzten Wochen sind eingeläutet und der Kampf um Platz 8 ist in vollem Gange. Im Februar werden diesbezüglich die letzten Entscheidungen fallen.

3:6-Niederlage gegen Schlusslicht HC Landsberg
EV Füssen verpasst die Pre-Play-offs

​Der EV Füssen hat in seiner zweiten Oberligasaison die Play-offs verpasst und wird am 16. März die Spielzeit beenden. Gegen das Schlusslicht HC Landsberg wurde eine...

Hausherren glichen im Schlussdrittel aus
Selber Wölfe entführen drei Punkte aus Passau

​Die Selber Wölfe haben sich in der Oberliga Süd mit 4:2 (0:0, 2:1, 2:1) bei den Passau Black Hawks durchgesetzt. ...

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf