Erstes Heimspiel am SonntagEHC Freiburg

Erstes Heimspiel am SonntagErstes Heimspiel am Sonntag
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Auftaktprogramm für die junge Freiburger Mannschaft könnte interessanter kaum sein: Die Punktspiel-Premiere 2013/14 feiert der letztjährige Aufsteiger aus dem Breisgau ausgerechnet beim diesjährigen Aufsteiger aus Franken: Die Bayreuth Tigers gehen mit einer ambitionierten Mannschaft und jede Menge Euphorie in die neue Saison. Die Partie in der Wagnerstadt beginnt am Freitag um 20 Uhr.

Positive Anspannung, Vorfreude und Zuversicht herrschen jedoch nicht nur in Bayreuth, sondern auch in Freiburg: Im Vorbereitungsprogramm hat sich das EHC-Team als homogene Einheit präsentiert und das fachkundige Freiburger Publikum mit durchweg ansprechenden und kämpferisch tadellosen Leistungen überzeugt. In der vergangenen Saison hat die Mannschaft als Sechster der Punktrunde den Einzug in die Playoffs geschafft – und genau da möchte der neue Trainer Leos Sulak mit seinem Team auch in der Spielzeit 2013/14 hin: in die Play-offs. Ein Platz unter den ersten acht der zwölf Vereine in der Oberliga Süd ist das Ziel des EHC Freiburg in der nun beginnenden Saison.

Ein direkter Konkurrent im Rennen um die Playoffs dürften auch dieses Mal die Füssen Leopards sein, die die zurückliegende Saison auf Rang sieben – also nur einem Platz hinter dem EHC – beendet haben und auch die Spielzeit 2013/14 mit einer gefährlichen Mischung aus spielstarken Routiniers und hungrigen Eigengewächsen in Angriff nehmen. Neuer Trainer der Allgäuer ist in Markus Bleicher ein Ex-Nationalspieler, der in seiner aktiven Zeit unter anderem in Freiburg gespielt hat.

Das Eröffnungsbully am Sonntag erfolgt um 18 Uhr, sowie alle Heimspiele des EHC Freiburg im Vergleich zur letztjährigen Saison 30 Minuten früher beginnen (19.30 Uhr an Werktagen, 18 Uhr an Sonn- und Feiertagen).

Vor Spielbeginn wird die Freiburger Eishockeygemeinde des langjährigen Trainers Thomas Dolak gedenken: Freiburgs „Mister Eishockey“ ist am 23. Mai nach schwerer Krankheit gestorben.