Erneutes Derby am Freitag: Lindau Islanders spielen in SonthofenKein Heimspiel wegen Deutschland-Cup-Pause

(Foto: Betty Ockert/EV Lindau Islanders) (BETTYOCKERT)(Foto: Betty Ockert/EV Lindau Islanders) (BETTYOCKERT)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am kommenden Wochenende gibt es aufgrund des Deutschland-Cups und der daraus resultierenden Länderspielpause nur einen Spieltag in der Oberliga Süd. Dieser hat es für die EV Lindau Islanders aber in sich, tritt man doch am Freitag, 8. November, um 20 Uhr beim Allgäu-Bodensee-Derby in Sonthofen an.

Nach den starken Auftritten der Islanders an den vergangenen beiden Wochenenden mit zwei Siegen (in Deggendorf und zu Hause gegen Peiting) und einer knappen Niederlage in Füssen rechnet man sich beim Derby in Sonthofen einiges aus. Das leidenschaftliche Eishockey und der absolute Kampfeswille kehrten durch die Erfolgserlebnisse zurück ins Team der Islanders. Dies ist auch nötig, um die Schmach des 2:7 in Lindau, beim ersten Aufeinandertreffen mit den Bulls aus Sonthofen, wettzumachen. Seit dieser Niederlage hat es gerade aufseiten der Islanders einen Aufwärtstrend gegeben, womit die Ausgangslage eine andere sein dürfte als im ersten Derby der Islanders gegen die Bulls.

Im Lager der Sonthofener ist nach dem ereignisreichen Sommer langsam Ruhe eingekehrt. Die Erwartungen im Umfeld, wurden bisher übertroffen. So stehen die Oberallgäuer mit momentan 19 Punkten auf einem respektablen achten Tabellenplatz, welchen so vor der Saison nicht alle erwartet haben dürften. Die beiden Kontingentspieler Ondrej Havlicek (17 Scorerpunkte) und der dreimalige lettische Nationalspieler Edgars Homjakovs (16 Scorerpunkte) haben hierbei auch großen Anteil am Erfolg. Auch der Ex-Towerstars-Spieler und Sportliche Leiter der Bulls, Lukas Slavetinski, erlebt seinen gefühlt zehnten Eishockeyfrühling und folgt den beiden Kontis auf Platz drei der internen Scorerwertung. Nach der 2:4-Niederlage vom vergangenen Sonntag bei den Indians in Memmingen werden die Bulls alles dafür geben, die Islanders zu schlagen. Diese wiederum wollen an den starken Auftritt beim extrem körperbetonten Spiel in Füssen anknüpfen und den ersten Sieg in einem Derby dieser Saison einfahren.

Bei den Verantwortlichen der Islanders hofft man, wie schon in Füssen, auf die reisefreudigen Fans der Islanders, die die gut einstündige Anreise ins Allgäu auf sich nehmen. Die Stimmung in Füssen aus dem Gästeblock war hervorragend, was auch die Spieler im Anschluss der Partie so empfanden. Die Bodensee Fighters, der Fanclub der Islanders, organisiert erneut eine Fanfahrt (nähere Infos hierzu auf der Facebookseite des Fanclubs).

Das prestigeträchtige Derby gegen die Bulls bleibt die einzige Partie am nächsten Wochenende für die EV Lindau Islanders. Wegen des Deutschland-Cups in Krefeld gibt es eine länderspielbedingte Pause.

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...

Förderlizenz für Torhüter Stettmer
Starbulls Rosenheim schließen Kooperationsvertrag mit dem ERC Ingolstadt

​Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim einen Kooperationsvertrag mit dem DEL-Team des ERC Ingolstadt. Das vorrangige Ziel da...

Tryout-Vertrag für Maximilian Reindl
Luca Allavena und Christoph Frankenberg bleiben beim SC Riessersee

​Auch Luca Allavena und Christoph Frankenberg haben ihre Verträge für die Saison 2020/21 beim SC Riessersee unterzeichnet. Beide Spieler sind gebürtige Garmisch-Part...

Wichtiger Baustein in der Defensive besetzt
Simon Mayr wechselt auf Kaufbeuren zurück zum SC Riessersee

​Seit Februar befanden sich der gelernte Verteidiger Simon Mayr und der Geschäftsführer der Weiß-Blauen in Gesprächen über eine fixe Rückkehr zum SC Riessersee. Simo...

HEC verlängert mit Grau, Cejka und Mikesz
Drei Alligatoren bleiben in Höchstadt

​Neben effektiver Verstärkung setzt man beim Höchstadter EC für die kommende Spielzeit darauf, bewährte Kräfte zu halten und langfristig zu binden. Drei Beispiele da...

Zweimal geballte Erfahrung für die Riverkings
Gäbelein und Jänichen bleiben dem HC Landsberg treu

​Mit Sven Gäbelein und Markus Jänichen bleiben zwei erfahrene Spieler dem Kader von Coach Fabio Carciola und damit dem Oberliga-Neuling HC Landsberg erhalten. ...

Stürmer kommt aus Füssen
Starbulls Rosenheim verpflichten Angreifer Tobias Meier

​Das nächste Puzzlestück im Kader 2020/21 der Starbulls Rosenheim: Der 20-jährige Angreifer Tobias Meier wechselt vom Ligakonkurrenten EV Füssen nach Rosenheim und t...

Das Ziel: Eishockey vor Zuschauern in Deggendorf
DSC erarbeitet eigenes Hygienekonzept

​Großveranstaltungen sind in Bayern noch bis mindestens Ende Oktober verboten. Ausnahmen könnte es geben, wenn ein schlüssiges Hygienekonzept vorliegt. Dazu hat in d...