Erik Gollenbeck wechselt zum Deggendorfer SCWunschspieler von Henry Thom

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gollenbeck und Thom verbindet eine gemeinsame Vergangenheit. In der Saison 2018/19 waren beide bei den Selber Wölfen aktiv. Dort hinterließ Gollenbeck bei seinem damaligen Trainer einen so bleibenden Eindruck, dass dieser ihn wieder unbedingt in seinem Team haben wollte.

Erik Gollenbeck besitzt nicht nur ein ruhiges Wesen und einen einwandfreien Charakter, sondern bewies bei seiner Saison mit den Selber Wölfen, dass er auch echte Scorerqualitäten vorweisen kann. In 57 Spielen gelangen ihm 30 Tore 39 Vorlagen – ein echter Topwert.

Der mittlerweile 24-jährige Offensiv-Allrounder erlernte das Eishockeyspielen im Crimmitschauer Nachwuchs, ehe es ihn zu den Eisbären Juniors und später den Jungadlern Mannheim verschlug, wo er den Feinschliff in seiner Eishockeyausbildung erhielt. Danach spielte er noch in der North American Hockey League (zweithöchste Nachwuchsliga der USA) und in der Eishockeyakademie von Red Bull Salzburg. Zudem durchlief Gollenbeck während seiner Nachwuchszeit sämtliche Nachwuchsnationalmannschaften Deutschlands.

Den Schritt in den Seniorenbereich wagte er dann bei seinem Heimatverein in Crimmitschau, die ihn 2015 in die DEL2 holten. In 164 Spielen für die Eispiraten gelangen ihm dabei 14 Tore und 14 Vorlagen. Im Jahr 2018 holte Thom ihn schließlich nach Selb, wo er sich prompt für einen Vertrag in Landshut empfahl. In 41 Spielen steuerte er sechs Tore und fünf Vorlagen bei.

Nun verschlägt es Erik Gollenbeck in der neuen Spielzeit wieder zurück in die Oberliga, um erneut mit Henry Thom zusammenzuarbeiten.

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...

Neuer Torhüter für den Deggendorfer SC
Raphael Fössinger kommt von den Eisbären Regensburg

​Der Deggendorfer SC ist auf der Suche nach einem weiteren Torhüter für die kommende Spielzeit fündig geworden. Mit Raphael Fössinger wechselt ein junger und talenti...

Sprung vom Spieler zum Trainer gelungen
Mikhail Nemirovsky bleibt Trainer des Höchstadter EC

​Nach Verlängerungen mit zuverlässigen Leistungsträgern und auch einigen Abschieden kann der Höchstadter EC nun auch eine weitere wichtige Personalie bekanntgeben: D...

Stürmer überzeugte
EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählen

​Mit 17 Jahren debütierte er bereits in der Oberliga, spielte die nächsten vier Spielzeiten aber eine Klasse tiefer in der Bayernliga. Letzte Saison wagte Marco Deub...

Leistungsträger und Publikumsliebling bleibt drei Jahre
Selber Wölfe binden Richard Gelke langfristig

​Die Selber Wölfe konnten den 28-jährigen Stürmer Richard Gelke von einem langfristigen Engagement überzeugen. Gelke, der erst vor der vergangenen Saison von den Hei...

Nächster Jungspund im DSC-Trikot
Johannes Brunner verlängert Vertrag in Deggendorf

​Nach der Verlängerung von David Seidl vergangene Woche bleibt mit Johannes Brunner der nächste gebürtige Deggendorfer für eine weitere Spielzeit im DSC-Trikot. ...

Denkwürdige Momente der Eishockeygeschichte
16 Mal in 24 Jahren - Als der EV Füssen das Maß aller Dinge war

Dynastien gibt es immer wieder im Sport. Beim Eishockey durchläuft gerade der EHC Red Bull München eine solche Zeit, auch wenn das Team aktuell nicht Meister ist und...