Eric Nadeau geht in seine 17. Saison beim EV FüssenEin besonderer Spieler für das Füssener Eishockey

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Er ist einfach ein außergewöhnlicher Sportler und wird weiterhin seine Führungsqualitäten einbringen und seine Erfahrung an die Routiniers von morgen weitergeben, so wie zum Beispiel 2007 an die jungen Armin Wurm (18) und Garrett Festerling (21), die in diesem Frühjahr im Alter von 31 bzw. 35 Jahren als erfahrene Stützen im Finale um die deutsche Meisterschaft standen.

Der Kapitän des EV Füssen fügt seiner langen Karriere eine weitere Saison hinzu und bleibt dem EVF als Führungsspieler damit auch im Alter von 47 Jahren erhalten. Mit rund 900 absolvierten Spielen im Seniorenbereich bedeutet das natürlich Erfahrung pur, dazu ist Eric schon lange ein echtes Urgestein, das auch in der langen Eishockeygeschichte am Kobelhang eine besondere Rolle einnimmt.

In 630 Partien trug Eric Nadeau bislang das Trikot des EVF, scorte dabei 339 Tore und 489 Vorlagen. Davon entfallen 251 Zähler auf den neuen Eissportverein, womit er nach wie vor Topscorer des 2015 gegründeten Vereins ist. Seit seinem Wechsel im Jahr 2004 von Kempten an den Kobelhang ist der gebürtige Frankokanadier mit einer einjährigen Unterbrechung für Füssen an der Scheibe und schreibt hier die Geschichte des Eishockeys aktiv mit. Zwölf Jahre in der Oberliga, aber auch vier Spielzeiten im BEV-Bereich war er für den EVF bisher schon aktiv. Nach dem Tiefpunkt mit dem sportlichen Abstieg und dem Neubeginn 2015 in der Bezirksliga blieb er dem Verein treu und sagte als einer der ersten zu, beim Weg zurück mit zu helfen.

Mit den Meisterschaften in allen Klassen des BEV gelang dies auch eindrucksvoll, und wieder in der Oberliga zeigte der Stürmer mit der Nummer „96“ schnell, dass auch hier noch mit ihm zu rechnen ist. Dabei spielt das Alter bei Eric keine große Rolle, denn noch immer ist der Dauerbrenner im Füssener Eishockey topfit und kann dank seiner läuferischen Klasse auch mit dem Tempo in der Drittklassigkeit mithalten. Und auch wenn die letzte Spielzeit für das gesamte Team schwierig war, so gehörte der Kapitän mit 17 Zählern aus 23 Partien immer noch zu den fünf besten Scorern, wobei nach wie vor gilt: Der Wert von Eric Nadeau für die Mannschaft geht weit über reine Punkte hinaus.

Sportdirektor Andreas Becherer zur Verlängerung des Routiniers: „Eric hat sich wie jedes Jahr Zeit genommen für seine Entscheidung und in seinen Körper hinein gehört. Er ist immer noch ein Vorbild für alle und in seiner Leader-Funktion unantastbar. Das hat man auch wieder letzte Saison gesehen, als er bei unserer Niederlagenserie als einer der ersten die Rückkehr zu einem positiven Trend anschob und sich hier wahnsinnig eingebracht hat. Dazu gehört er zu unserem Kern an erfahrenen Leuten, die den jungen Spielern helfen und das auch gerne machen, das ist sehr wichtig für den Verein. Solange er so fit bleibt und die sportliche Qualität hält, ist er beim EV Füssen immer willkommen.“

Ungeschlagen am Hühnerberg
Memminger Indians bezwingen auch Regensburg

​Der ECDC Memmingen siegt beim 6:4 (2:1, 2:1, 2:2) auch gegen die Eisbären Regensburg am Hühnerberg und bleibt dabei im neunten Spiel in Folge ohne Niederlage. Trotz...

Gegen Peiting und Deggendorf
EV Füssen muss nächste Niederlagen hinnehmen

​Der EV Füssen hat das Heimspiel ohne Zuschauer gegen den EC Peiting mit 3:5 (1:0, 2:4, 0:1) verloren. Alle drei Treffer erzielte Marco Deubler....

Ungefährdeter 4:1-Heimsieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim siegen vor Geisterkulisse

​Die Starbulls Rosenheim haben ihre Heimspielaufgabe im Rahmen des 14. Spieltags der Oberliga Süd souverän bewältigt. Unter Ausschluss von Zuschauern siegten die Grü...

Enges Spiel in Passau
Memminger Indians siegen in der Overtime

​Die Memminger Indians sicherten sich in der Overtime gegen die Passau Black Hawks den zweiten Punkt. Gegen zähe Niederbayern mühten sich die Mannen von Coach Sergej...

Durchwachsener Auftritt im Spitzenspiel
Eisbären Regensburg verlieren mit 3:6 gegen Weiden

​Mit 3:6 verloren die Eisbären Regensburg das Spitzenspiel der Oberliga Süd gegen die Blue Devils Weiden....

Rosenheim gewinnt mit 11:3
Starbulls feiern zweistelligen Auswärtssieg in Landsberg

​Trotz zahlreicher nicht einsatzfähiger Spieler wurden die Starbulls Rosenheim am 13. Spieltag der Oberliga Süd ihrer Favoritenrolle gerecht. Das Gastspiel beim Tabe...

Vertrag vorzeitig verlängert
Nick Latta weiterhin bei den Blue Devils Weiden

​Nach zwölf Spieltagen stehen die Blue Devils Weiden mit 30 Punkten an der Spitze der Oberliga Süd. Bereits jetzt hat einer der Führungsspieler seinen Vertrag verlän...

Keine Zuschauer in Rosenheim
Bann gebrochen? Starbulls wollen erneut sechs Punkte!

​Ohne Zuschauerunterstützung im ROFA-Stadion müssen die Starbulls Rosenheim am ersten Adventssonntag im Heimspiel gegen die Black Hawks Passau auskommen. Vor einer M...

Oberliga Süd Hauptrunde

Mittwoch 01.12.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
SC Riessersee Riessersee
Freitag 03.12.2021
EV Lindau Lindau
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
EV Füssen Füssen
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 05.12.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
EV Lindau Lindau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
SC Riessersee Riessersee