Erfolgreicher Play-off Start der TigersPlay-offs in der Oberliga Süd

Erfolgreicher Play-off Start der TigersErfolgreicher Play-off Start der Tigers
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Den Anfang dieser Partie verschlief der EHC Bayreuth förmlich. Anders ist es nicht zu erklären, dass schon nach 17 Sekunden Gästestürmer Acker am linken Torpfosten lauernd völlig vergessen wurde und nur noch eindrücken brauchte. Die Oberfranken benötigten dann auch einige Minuten, um sich von diesem Schock zu erholen, bis sie ihre anfängliche Lethargie ablegten. Mit Tillas Überzahltor, als er einen Sevo-Schlenzer von der blauen Linie gekonnt in die Maschen abfälschte, wachten sie aber auf und schnürten die ab da fast nur noch mit Abwehrarbeit beschäftigten Klosterseer ein. Die teilweise mehr als nur rustikale Spielweise der Oberbayern wurde vom Schiedsrichter und am Ende auch von den Gelb-schwarzen noch zu wenig bestraft. Denn dabei wäre unter anderem bei knapp 70 Sekunden doppelter Überzahl sogar noch mehr möglich gewesen. Fels in der Brandung war in diesen Situationen Torwart Morczinietz, der Tausend Hände zu haben schien und auch bei Dauerdruck und phasenweise einem „Trommelfeuer“ an Schüssen immer wieder verhindern konnte, dass die Scheibe noch einmal über die Linie ging.

Im Mittelabschnitt setzten die Bayreuther weiter auf Angriff, erspielten sich auch einige gute Einschussmöglichkeiten, doch entweder verhinderten die kampfstarken Grafinger den gezielten Abschluss noch, oder Morczinietz hatte das bessere Ende für sich. Das der Goalie dabei zahlreiche Abpraller zuließ, nutzte erneut der stabil im Slot arbeitende Tilla im Powerplay per Nachschuss eines Sevo-Knallers zum 2-1. Bei einigen Unterzahlspielen demonstrierten die Tigers fast perfektes Penaltykilling und beschäftigten die Gäste lange in ihrer eigenen Zone, was die Zuschauer zu stehenden Ovationen während des Spiels hinriss. Doch auf der Gegenseite fehlte die Krönung der nun deutlichen Vorteile der Heimmannschaft mit einer klareren Führung. Mit seiner in dieser Phase fast einzigen wirklich guten Chance gelang dagegen Klostersee der Ausgleich, als bei einem schnellen Konter Warda verwandeln konnte, weil er nach einem Govra-Schuss energischer nachsetzte als seine Gegenspieler.

Auch in den letzten 20 Minuten blieben die Offensivaktionen der Rot-weißen eher Mangelware und wenn doch einmal etwas nach vorne kam, zeigte sich Torwart Bädermann ruhig und souverän auf dem Posten. Mehr Spielanteile hatten nun durchgehend klar die Hausherren, doch durch den knappen Spielstand blieb die Spannung hoch und das Knistern im Tigerkäfig war richtig greifbar. Erlösung brachte dann Verteidiger Wolsch, als er wieder bei 5 gegen 4 einen feinen Diagonalpass von Juhasz per „onetime“ zum 3-2 in die Maschen hämmerte. Mit diesem Vorsprung im Rücken behielten die Wagnerstädter kühlen Kopf und versuchten zwar weiter einen Entscheidung zu erzwingen, legten aber auch noch mehr Augenmerk auf die Defensive und gestatteten dem Tabellenfünften keine große Chancen mehr. Auch gegen sechs Feldspieler behielt man alles unter Kontrolle und fuhr den ersten Schritt zum Gewinn der Serie verdient nach Hause. Beide Trainer konstatierten nach dem Spiel zwar unisono, dass es nur Spiel Eins war, doch liegt der Druck nun erst einmal deutlich mehr auf Seiten der Grafinger wenn es am Wochenende zu den nächsten Spielen dieser erwartet engen Duelle kommt.

Europa-Neuling kommt von der University of Nebraska-Omaha
EV Füssen besetzt zweite Kontingentstelle mit Jalen Schulz

​Neuer Verteidiger für den EV Füssen. Nach dem Karriereende von Tyler Wood galt es, die frei gewordene Kontingentstelle adäquat zu besetzen, war Wood doch einer der ...

Kaderplanung abgeschlossen
Deggendorfer SC verpflichtet Kyle Osterberg für zweite Kontingentstelle

​Es ist Mitte Juli und der Deggendorfer SC hat mit der Verpflichtung von Kyle Osterberg seine Kaderplanungen vorerst abgeschlossen. Der 24-jährige US-Amerikaner komm...

Torhüter kommt per Förderlizenz aus Iserlohn
Jonas Neffin nun bei den Blue Devils Weiden im Kader

​Nach dem Abgang von Johannes Wiedemann haben die Blue Devils Weiden mit dem 19-jährigen Jonas Neffin einen neuen Torhüter im Kader. Neffin wird per Förderlizenz vom...

Youngster bleibt beim Aufsteiger
EV Füssen vergibt seine erste Kontingentstelle an Samuel Payeur

​„Da war schon Risiko dabei, einen 20-Jährigen aus einer hierzulande völlig unbekannten, regionalen Juniorenliga zu verpflichten. Doch ich denke, das Wagnis hat sich...

Indians komplettieren Defensive
ECDC Memmingen verpflichtet Nikolaus Meier

​Mit Nikolaus „Niki“ Meier verpflichten die Indians ihren letzten Defensivakteur für die kommende Spielzeit. Der bald 33 Jahre alte Abwehrspieler kommt aus Rosenheim...

Der Rekordspieler bleibt an Bord
Nico Wolfgramm verlängert seinen Vertrag beim Deggendorfer SC

​Nur wenige Tage nach der Verpflichtung von Verteidiger Yannick Mund kann der Deggendorfer SC eine weitere wichtige Personalie für die kommende Oberligaspielzeit prä...

HEC besetzt zweite Ausländerposition
Robin Maly wechselt aus Danzig zum Höchstadter EC

​Auf der Suche nach einem erfahrenen Verteidiger sind die HEC-Verantwortlichen in Danzig beim Erstligisten MH Automatyka Gdańsk fündig geworden: Von der Ostseeküste ...

Oberliga Süd Spielplan

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd

Jetzt die Hockeyweb-App laden!