Erding und Bad Tölz – zwei Oberbayern die nächsten GegnerEHC Bayreuth

Erding und Bad Tölz – zwei Oberbayern die nächsten GegnerErding und Bad Tölz – zwei Oberbayern die nächsten Gegner
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Zunächst aber geht es nach Erding. Die Gladiatoren, die von den Experten vor der Saison eher zu den Abstiegskandidaten gezählt worden sind, belegen seit Wochen überraschend mit mittlerweile 50 Punkten den achten Rang in der Oberliga Süd, der bekanntlich zur Play-off-Qualifikation nötig ist. Dabei sah es anfänglich ganz anders aus, als sie mit einer Serie von Niederlagen in die Saison starteten. Aber ausruhen können sich die Weißbierstädter in keinem Fall – sie benötigen jeden Punkt, da ihnen Regensburg mit 47 und Deggendorf mit 45 Punkten im Nacken sitzen. Daher sind sie brandgefährlich, was sie auch bereits im letzten Aufeinandertreffen beim 4:2-Heimerfolg gegen die Tigers gezeigt haben. Am vergangenen Wochenende gab es allerdings nichts zu erben – neben dem Heimspiel gegen Peiting (2:5) kam man vor allem beim Tabellenzweiten Freiburg mit 3:14 gehörig unter die Räder. Die Offensive der Oberbayern hat viel Qualität „an Bord“: Ales Jirik ist der Topscorer im Erdinger Sturm, was die bisher erzielten 51 Punkte (16 Tore und 35 Vorlagen) eindrucksvoll belegen. Von ihm und seinen Vorlagen profitieren auch Daniel Krzizok und Alexander Gantschnig, die mit 18 bzw. 17 Treffern nicht nachstehen. Noch mehr Tore schoss US-Boy Chris Cahill (21), auf den die Wagnerstädter neben seinem erst kürzlich aus Regensburg gekommenen Landsmann Brandon Nunn ein Augenmerk haben müssen. In der Verteidigung fällt vor allem auf, dass die Abwehrspezialisten sehr mannschaftsdienlich spielen und sehr hohe Vorlagenquoten haben. Vor allem der Ex-Ravensburger Sebastian Schwarz (5 Tore, 24 Assists), Christian Mitternacht (3/14), Bernd Rische (3/14) und Kevin Steiger (0/14) stechen da hervor. Auf der Torhüterposition ist Patrick Ashton die unumstrittene Nummer 1. Coach John Samanski hat in Erding ein Team geformt, das vor allem von seiner mannschaftlichen Geschlossenheit lebt.

Play-offs oder nicht – die Frage sollte sich für die Tölzer „Buam“ erledigt haben. Bei 15 Punkten Vorsprung auf den Neunten Regensburg kann der Altmeister wohl befreit die letzten Hauptrundenspiele bestreiten und sich darauf konzentrieren, einen der ersten vier Plätze zu erreichen, der in den Play-Offs zuerst Heimrecht bedeutet. Auf die EHC-Hintermannschaft wartet ein heißer Tanz. Kernstück der Isarwinkler ist nämlich die Offensive. Neben Ex-Nationalspieler Klaus Kathan und den Routiniers Josef Kottmair und Yanick Dube drängen sich vor allem die Eigengewächse wie Top-Scorer Johannes Sedlmayr (17 Tore, 34 Vorlagen), Florian Strobl (8/26) und Christoph Fischhaber (13/17) mit überdurchschnittlichen Leistungen in den Vordergrund. Chefs in der Verteidigung sind der US-Amerikaner Scott Kishel und der erst 23jährige Christian Kolaczny, während die Youngsters Goll, Wölfl und Nationaltorhüterin Viona Harrer sich um das Toreverhindern kümmern. Überhaupt profitieren die Tölzer immer wieder von ihrem schier unerschöpflichen Reservoir an jungen Talenten, die natürlich für höhere Aufgaben empfehlen wollen und Löwen-Coach Florian Funk viel Freude bereiten. Im letzten Aufeinandertreffen konnten die Wagnerstädter erstmal gewinnen. Mit 5:3 entführte man in einem denkwürdigen Spiel, das von über 400 EHC-Anhängern, die mit Zug und Bussen angereist waren, begleitet wurde, die Punkte aus der Hacker-Pschorr-Arena. Vorher musste man sich zuhause mit 3:4 und auswärts mit 2:3 jeweils knapp dem zweifachen Deutschen Meister geschlagen geben.

Tigers-Coach Sergej Waßmiller ist derzeit wohl nicht zu beneiden. Aufgrund von zahlreichen Verletzungen müssen die Reihen immer wieder umgestellt werden. Müller, Franz, Schadt, Göldner, Potac, Pleger – alle am Wochenende nicht einsatzfähig, hinter anderen steht noch ein dickes Fragezeichen. Aber die Mannschaft hat in vielen Spielen gezeigt, dass sie in solchen Situationen zusammen rückt. Und so erwarten wir wieder ein Team, dass um jeden Zentimeter Eisfläche kämpft und alles gibt, um die Punkte nach Oberfranken zu holen und die letzten Zweifel an der Qualifikation zu den Play-Offs zu zerstreuen.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

Stürmer kommt vom Rivalen aus Memmingen
EV Lindau Islanders verpflichten Marc Hofmann

​In den vergangenen Jahren bedienten sich die ECDC Memmingen Indians regelmäßig am Kader der EV Lindau Islanders. Nun drehten die Inselstädter einmal den Spies um un...

Verteidiger kommt zurück in die Heimat
Thomas Schmid wechselt zum SC Riessersee

​Peißenberg, Bad Tölz, Füssen, Braunlage, Dresden, Memmingen, Deggendorf, Peiting, Erfurt, Garmisch-Partenkirchen. Thomas Schmid ist bereits viel rumgekommen in Eish...

Selb, Crimmitschau und Herne sind zu Gast
Deggendorfer SC veranstaltet den Niemeier-Haustechnik-Cup

​Schon im August hat der Deggendorfer SC ein echtes Highlight für alle Eishockeyfans zu bieten. Vom 26. bis 28. August 2022 werden neben den Gastgebern aus Niederbay...

Stürmer kommt aus Amberg
Höchstadt Alligators verpflichten Leon Hartl

​Die Höchstadt Alligators geben den nächsten Neuzugang bekannt: Stürmer Leon Hartl kommt aus Amberg in den Aischgrund....

Personalplanung der Black Hawks
Passau verlängert Verträge mit Jonas Franz und Levin Vöst

​Jonas Franz und Levin Vöst werden auch in der Saison 2022/23 das Trikot der Passau Black Hawks tragen....

AufstiegsplayOffs zur DEL2