ERC Sonthofen vor wichtigsten Spielen des JahresBulls hoffen auf viele Punkte vom Christkind zu Weihnachten

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwar geht der ERC Sonthofen mit einem knappen Punktevorsprung ins Rennen, doch ausruhen können sich Trainer Heiko Vogler und sein Team auf den drei Zählern nicht. Mindestens vier Spiele müssen bis Mitte Januar gewonnen werden, dann sollte einer Platzierung unter den ersten acht Mannschaften der Tabelle nichts im Wege stehen. Es ist das Minimalziel: Gegen mehr Erfolge hätten weder die Verantwortlichen, noch die Fans etwas einzuwenden, zumal die Reihen nach der Ergänzung um neue Spieler wie Kyle Just oder Ralf Rinke immer besser eingespielt sind. Besonders wichtig könnten Erfolge gegen Weiden und Lindau schon allein deshalb sein, weil das eigene Punktekonto gefüllt und gleichermaßen die Herausforderer auf Abstand gehalten werden könnten.

„Die Oberliga ist dieses Jahr so verrückt, wie wohl nie zuvor. Jeder kann jeden schlagen“, so Heiko Vogler, der neben dem Traineramt auch sportlicher Leiter beim ERC Sonthofen ist. Lindau besiegte zuletzt Selb und Peiting, musste dann aber ausgerechnet in Weiden eine 0:4-Niederlage hinnehmen. Die torgefährlichsten Goalgetter der Oberpfälzer heißen Martin Heinisch, Matt Abercrombie und Josef Straka. Doch die Bulls sind vorbereitet: Unter der Woche wurde das Überzahlspiel nochmals intensiv trainiert, außerdem gab es intensive Videoanalysen. Gleiches gilt auch für die Einstimmung auf das Weihnachts-Auswärtsderby bei den Lindau Islanders am Bodensee. Der Kader ist deutlich stärker als zu Saisonbeginn.

Marco Sternheimer, der erst am Dienstag für seinen Heimatverein, die Augsburger Panther, in der DEL zum Einsatz kam und ERC-Kapitän Vladimir Kames hatten am Donnerstag ein ganz besonderes Vorbereitungsprogramm. Mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 2c von der Grundschule an der Berghofer Straße in Sonthofen standen sie zusammen auf dem Eis und übten Schlittschuhlaufen und Eishockeyspielen. Lehrerin Patricia Gessenharter war froh über die Unterstützung der Eishockeyspieler. So konnten für die insgesamt 16 teilnehmenden Kinder unterschiedliche Gruppen gebildet werden und jeder konnte nach seinem Leistungsniveau trainieren.

Verstärkung für die Indians
Litauischer Nationalspieler wechselt zum ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat auf die angespannte Personalsituation reagiert und mit Tadas Kumeliauskas eine Verstärkung für die Offensive verpflichtet. Der 28 Jahre alte ...

Gegen den Angstgegner wieder keine Punkte
Blue Devils Weiden verlieren erneut gegen Sonthofen

​Am Freitagabend hatten die Blue Devils die Bulls aus Sonthofen zu Gast. Bereits zweimal hatte man gegen den „Angstgegner“ in dieser Saison verloren. Auch diesmal mu...

ECP gewinnt mit 5:3
Eisbären Regensburg verlieren Topspiel gegen Peiting

​Nach einer durchwachsenen Leistung im Spitzenspiel der Oberliga Süd mussten die Eisbären Regensburg gegen den EC Peiting als Verlierer die Eisfläche verlassen. 3:5 ...

Verdienter Heimerfolg im „Sechs-Punkte-Spiel“
Selber Wölfe besiegen die Memminger Indians

​Drei Punkte gegen den ärgsten Widersacher gutgemacht – die Selber Wölfe gewinnen gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn ECDC Memmingen im zweiten Meisterschaftshe...

Starbulls Rosenheim nach der zweistelligen Niederlage
Reaktion zeigen in Höchstadt und gegen Regensburg

​Die deutliche 2:10-Niederlage bei den Eisbären Regensburg am vergangenen Sonntag hat den umjubelten Derby-Erfolg der Starbulls Rosenheim gegen den EV Landshut zwei ...

Blue Devils Weiden tun sich gegen die Bulls schwer
Gegen Angstgegner Sonthofen den Heimvorteil nutzen

​Der nächste Gegner der Blue Devils Weiden ist am Freitag der ERC Sonthofen. Am Sonntag steht dann bereits das Rückspiel gegen Memmingen am Hühnerberg auf dem Progra...

Am Sonntag kommt Weiden
Memminger Indians am Freitag zu Gast bei Verfolger Selb

​Der ECDC Memmingen tritt am Freitag bei den Selber Wölfen an. In Franken wollen die Indianer dafür sorgen, dass der Abstand auf ihre Verfolger nicht schrumpft. Am S...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!