ERC Sonthofen verpflichtet Stürmer Ralf Rinke-LeitansEx-DEL- und DEL2-Spieler wechselt in die Oberliga Süd

Ralf Rinke-Leitans im Trikot der Hamburg Freezers. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Ralf Rinke-Leitans im Trikot der Hamburg Freezers. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit einigen Wochen ist der Ex-DEL- und DEL2-Spieler bereits im Training an der Hindelanger Straße. Auch bei einigen Spielen hatte er seinen neuen Club bereits begleitet und ist bereits bestens in die Mannschaft und das Spielsystem integriert. Bereits im vergangenen Jahr hatte es Gespräche mit dem Deutsch-Letten gegeben, allerdings hätte ein Transfer zum damaligen Zeitpunkt wenig Sinn gemacht. Bis Mitte Dezember muss Ralf Rinke-Leitans noch eine zweijährige Strafe wegen eines Dopingverfahrens im Jahr 2015 absitzen. Erst dann darf er wieder Eishockey in einer professionellen Liga spielen.

„Ich möchte das Thema mit einem Neuanfang in Sonthofen endgültig abhaken und freue mich auf die Chance, die die Bulls mir geben. Es kann sich keiner vorstellen, wie sehr es mich bereits in den Fingern juckt, endlich wieder aufs Eis zu dürfen. Zwei Jahre sind für einen Spieler, dessen Leben der Sport ist, eine verdammt lange Zeit“, so der 24-Jährige. Trainer und sportlicher Leiter des ERC Sonthofen Heiko Vogler: „Ralf hat mich als Mensch und auf dem Eis absolut überzeugt. Er wird sich für unser Team voll reinhängen und den gerade begonnenen Auftrieb noch weiter unterstützen.“

In den vergangenen zwei Jahren hatte sich Rinke-Leitans nicht etwa auf die faule Haut gelegt, sondern stand regelmäßig auf dem Eis und trainierte bei DEL2-Club und ERC-Partner Heilbronner Falken mit, so als ob er zum Kader gehören würde. „Als er bei uns ins Training eingestiegen ist, war er schon topfit. Durch die gemeinsamen Trainingseinheiten in den vergangenen Wochen, ist er bereits voll und ganz an unsere Spielweise gewöhnt“. Seinen ersten Einsatz wird der 1,83 Meter große und 79 Kilo schwere Stürmer im Auswärtsspiel am Freitag, 15. Dezember, um 19:30 Uhr beim EC Peiting haben. Seine Trikotnummer wird die „11“ sein.

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Vorsprung ausgebaut
Memminger Indians siegen klar im Derby beim EV Lindau

​Der ECDC Memmingen ist mit drei wichtigen Punkten vom Derby aus Lindau zurückgekehrt. Am Bodensee gewannen die Indians mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und vergrößerten dami...

Peinliche Derbyklatsche beim Tabellensiebten
Selber Wölfe gehen in Weiden mit 3:9 baden

​In dieser Serie gab es für die Selber Wölfe bei den Blue Devils Weiden sportlich gesehen nicht viel zu erben. Und daran änderte sich nichts. Aber es kam noch schlim...

Klare Sache für den Tabellenzweiten
Eisbären Regensburg lassen Alligators bei 8:1-Erfolg keine Chance

​Mit den Höchstadt Alligators war ein gewohnt unangenehmer Gegner in der Donau-Arena zu Gast und tatsächlich konnten die Gäste das Spiel durch ihre konsequente Abweh...

Der Kapitän bleibt an Bord
Florian Ondruschka spielt weiterhin für die Selber Wölfe

​Nach elf Jahren Eishockey-Oberhaus und 551 DEL-Spielen zog Florian Ondruschka ihn vor drei Jahren in seine Heimatstadt zurück. Für die Selber Wölfe absolvierte er s...

Jan Benda für zwei weitere Jahre im ECDC-Nachwuchs
Punkte im Visier: Memminger Indians zum Derby am Bodensee

​Am Freitagabend steigt in der Meisterrunde der Oberliga Süd das letzte Allgäu-Bodensee-Derby der laufenden Spielzeit. Die Memminger Indians wollen beim EV Lindau we...

Nach zwei Sechs-Punkte-Wochenenden
Wiedererstarkte Starbulls empfangen Spitzenreiter Peiting

​Nach zwei erfolgreichen Sechs-Punkte-Wochenende hintereinander kommt die nächste Aufgabe gerade recht für die Starbulls Rosenheim. Am Freitagabend empfangen die Grü...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!