ERC Sonthofen verliert mit 1:3 gegen Rosenheim985 Zuschauer sehen spannenden Kampf

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Tor stand Jennifer Harß, die den kurzfristig wegen einer Magen-Darm-Erkrankung ausgefallenen Patrick Glatzel ersetzen musste. Sie machte ein gutes Spiel und konnte einige starke Schüsse der Gäste abwehren. Wenn man den Bulls einen Vorwurf machen kann, dann die mangelnde Chancenverwertung.

Mit einer echten Schrecksekunde hatte das Spiel begonnen. Gleich der erste Konter nach zwanzig Sekunden brachte ein Tor für die Gäste. Kapitän Tobias Draxinger fährt allein auf die einzige Torfrau der Oberliga zu und trifft links unten. Die Bulls schüttelten sich und begannen mit ihren Angriffen. Von Minute zu Minute kamen sie besser ins Spiel und hätten gegen Ende des ersten Spielabschnitts den Ausgleich mehr als verdient gehabt, wenngleich auch Rosenheim noch zwei große Torchancen hatte. Es blieb aber beim 0:1.

Im Mitteldrittel ging der Kampf auf hohem Niveau weiter. Der ERC Sonthofen in diesem Teil des Spiels die spielbestimmende Mannschaft. Jörg Noack belohnte sein Team schließlich in der 31. Minute mit dem mehr als überfälligen Treffer zum 1:1. Darüber hinaus hatten  Stanley, Sternheimer, Sill, Hadraschek und Voit gute Gelegenheiten, sie alle scheiterten entweder knapp oder am überragend haltenden Torhüter der Rosenheimer Lukas Steinhauer. Eine Führung wäre zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen. Kurz vor dem Ablauf der 40. Spielminute dann ein folgenschwerer Fehler in der Verteidigung. Statt den leichten Weg zu nehmen, entschieden sich die Bulls für den schweren. Rosenheim dazwischen und Daxlberger mit der erneuten Führung für die Gäste. Der Schiedsrichter hatte den Treffer trotz jubelnder Oberbayern zunächst nicht anerkannt, erst der Linesman brachte Klarheit. 1:2 zur Pause.

Das letzte Drittel hatte begonnen und erneut kam Sonthofen gefährlich vor das Tor, die Bulls scheitern erneut knapp und es kam was kommen musste: In der 43. Minute trifft erneut Dominik Daxlberger zum 1:3 aus Sicht der Hausherren. Erst jetzt wurde Rosenheim wieder stärker, ließ nichts mehr anbrennen. In der 56. Minute nach einem Foulspiel von Fabio Carciola hatten die Gäste per Penalty noch die Chance die Führung auszubauen, doch Jennifer Harß wehrte den Schuss von Christoph Echtler ab.

ERC-Trainer Heiko Vogler: „Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen, da war Kampf, Leidenschaft, echte Emotion.“ Das merkten auch die zahlreichen Fans, die ihre Mannschaft lautstark angefeuert hatten.

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...

23-Jährige bleibt bei den Blue Devils Weiden
Neuer Vertrag für Eigengewächs Philipp Siller

​Die Blue Devils Weiden haben die nächste Vertragsverlängerung unter Dach und Fach gebracht. Eigengewächs Philipp Siller wird auch in der Saison 2020/21 für die Ober...

Rückkehr aus Passau
Marius Wiederer spielt wieder für den Deggendorfer SC

​Knapp einem Jahr nach seinem Abgang darf sich der Deggendorfer SC auf die Rückkehr eines echten Deggendorfers freuen. Marius Wiederer wechselt von den Passau Black ...

Torhüter des Jahres verlängert
Joey Vollmer bleibt bei den Indians

​Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga Süd g...

Mechel, Draxinger, Heidenreich und Daxlberger bleiben
Starbulls Rosenheim verlängern mit Quartett

​Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2020/21 nimmt weiter Formen an: Torhüter Andreas Mechel, die Verteidiger Tobias Draxinger und Simon Heidenreich sow...