ERC Sonthofen verliert knapp gegen LeipzigKyle Just vermutlich schwerer verletzt

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

1167 Zuschauer, darunter etwa 120 Fans aus Sonthofen, hatten das Spiel in Taucha verfolgt. Die Bulls hatten einen 0:2-Rückstand wieder aufgeholt, waren in Führung gegangen, hatten dann aber im letzten Spielabschnitt den Ausgleich kassiert. In der folgenden Overtime hatte Leipzig mehr Glück und ging so als Sieger vom Eis. „Meine Mannschaft hat tolles Eishockey gezeigt, ich kann den Spielern keinen Vorwurf machen. Am Sonntag wollen wir alles daransetzen, zu Hause zu gewinnen“, so Trainer Heiko Vogler. Sorgen bereitet eine Verletzung von Kontingentspieler Kyle Just.

Im ersten Spielabschnitt taten sich die Oberallgäuer schwer. „Wir hatten Busbeine, haben das Drittel verpennt und kamen meist einen Schritt zu spät“, so Vogler. Nach einem Doppelschlag in der neunten und zehnten Minute durch die Leipziger Velecky und Virch lagen die Bulls 0:2 zurück und mussten nach etwas mehr als 17 Minuten auch noch auf Kyle Just verzichten. Bei einem Bandencheck durch den Leipziger Jakob Weber soll sich der Kontingentspieler schwer verletzt haben. Eine genaue Diagnose wird erst nach einer Untersuchung in Sonthofen feststehen. Fabian Voit war seinem Teamkameraden zur Seite gesprungen – nach einem Faustduell musste er 2+2+10 Minuten auf der Strafbank platznehmen, der Leipziger Jakob Weber bekam eine 5+Spieldauerstrafe.

Im Mitteldrittel schlug die Stunde der Bulls. Chris Stanley nach etwa zwei Minuten mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 für Sonthofen, ehe Martin Guth in der 31. Minuten den 2:2-Ausgleich bescherte. In beiden Fällen war viel Verkehr vor Leipzigs Torhüter Benedict Roßberg. Beeindruckt war die gesamte Mannschaft von der Kulisse im „Zelt“ von Taucha. „Es herrschte eine tolle Atmosphäre, richtig stolz bin ich aber auf die über hundert Sonthofer Fans. Ihr seid der Wahnsinn, dass ihr uns in dieser großen Anzahl unterstützt habt. Ich hoffe beim Rückspiel am Sonntag zu Hause auf ein volles Haus. Genau das brauchen wir, peitscht uns nach vorne“, so ERC-Trainer Heiko Vogler.

Im letzten Drittel gab es einen offenen Schlagabtausch zwischen beiden Teams, wenngleich Sonthofen mehr Spielanteile aufzuweisen hatte. Ein einziges Mal verloren die Bulls einen Leipziger aus den Augen – der 3:3-Ausgleich durch Dominik Patocka in der 49. Minute. Nachdem keine Mannschaft mehr ein Tor bis zum Ablauf der 60. Spielminute erzielen konnte, ging es in die Overtime. Dort der ERC erneut die bessere Mannschaft, doch die Hausherren konnten erneut das glücklichere Ende für sich verbuchen. Ein Schuss des Leipzigers Farrell wurde noch abgeblockt, doch der Nachschuss von Niklas Hildebrand saß – der 3:4-Endstand aus Sonthofer Sicht.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Riessersee verkürzt Rückstand auf Platz zwei
Blue Devils Weiden jagen Starbulls Rosenheim vom Eis

​Das war ein Paukenschlag, den man mindestens bis ins norddeutsche Mellendorf gehört haben wird. Die Blue Devils Weiden, selbsternannter Aufstiegskandidat in die DEL...

Tölz überrascht in Rosenheim – Lindau und Landsberg torsparsam
Blue Devils Weiden machen es in Passau zweistellig

​Das könnte die Meisterschaft der Oberliga Süd entschieden haben. Während Weiden in Passau auf Torjagd ging und es zweistellig machte, kassierten die Rosenheimer aus...

Weiden besiegt Lindau – Passau überholt Bad Tölz
Passau beendet Memmingens kleine Heimserie

​Während Tabellenführer Weiden seine Führung in der Oberliga Süd ausbaute, musste Memmingen seine kleine Aufholjagd beenden....

Personalentscheidung beim HC Landsberg
Riverkings stellen Kontingentspieler Jason Lavallee frei

​Nach der hohen Niederlage gegen die Passau Black Hawks kündigten die sportlich Verantwortlichen der HC Landsberg Riverkings Konsequenzen an. Nach eingehenden Gesprä...

Memmingen überrascht mit Sieg in Weiden
Starbulls Rosenheim entscheideen Spitzenspiel gegen Deggendorf für sich

​An der Spitze der Oberliga Süd wird es wieder enger. Zumindest etwas. Die Weidener Blue Devils leisteten sich trotz einer Zwei-Tore-Führung eine Heimniederlage nach...

Weiden und Memmingen gewinnen nach Penaltyschießen
Starbulls Rosenheim verkürzen Rückstand auf Weiden

​Absolute Höchstspannung, aber auch torreiche Kantersiege. Die Oberliga Süd hatte an diesem Freitag wieder einmal alles zu bieten. Gleich zweimal musste das Penaltys...

Tag der offenen Tür beim DSC
Deggendorf putzt Riverkings problemlos von der Platte

​Im einzigen Mittwochspiel der Oberliga Süd hatte der Deggendorfer SC zunächst im ersten Drittel ein paar Probleme mit dem HC Landsberg....

Weiden kassiert zweite Saisonniederlage – Riessersee in Torlaune
Starbulls Rosenheim gewinnen Spitzenspiel in Deggendorf

​Die Kulisse hatte die Spitzenbegegnung der Oberliga Süd in der Deggendorfer Festung an der Trat auch redlich verdient. 2.152 Fans waren gekommen und sie sahen einen...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 03.02.2023
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Lindau Lindau
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 05.02.2023
EC Peiting Peiting
- : -
EHC Klostersee Klostersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EV Füssen Füssen
EV Lindau Lindau
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
SC Riessersee Riessersee
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf