ERC Sonthofen spielt in Lindau und daheim gegen FüssenNächstes Derby am Sonntag

ERC-Spieler Edgars Homjakovs ist in guter Form. (Foto: Sabrina Füß/ERC Sonthofen)ERC-Spieler Edgars Homjakovs ist in guter Form. (Foto: Sabrina Füß/ERC Sonthofen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag führt es das Team von Martin Ekrt zu den EV Lindau Islanders. Im ersten Aufeinandertreffen beider Mannschaften in Lindau feierten die Bulls einen deutlichen 7:2-Erfolg. Daraufhin musste Chris Stanley bei den Lindauern seinen Hut nehmen und Franz Sturm übernahm das Traineramt. In den folgenden Wochen sollte der EVL die Oberliga Süd von hinten aufrollen. So entschieden die Islanders die zweite Partie in Sonthofen mit 5:4 nach Penaltyschiessen für sich. In den letzten Wochen konnte das Team immer wieder zeigen, dass mit dem EVL zu rechnen ist. So wurden die Mannschaften aus Selb, Rosenheim, Weiden, Höchstadt und Riessersee bezwungen. Derzeit rangieren die Lindauer auf Tabellenplatz 9, punktgleich mit den Bulls. Punktbester Spieler ist Brent Norris. In den bisherigen 22 Partien gelangen ihm neun Tore und 22 weitere Vorlagen.

Am Sonntag folgt dann auch gleich das nächste Derby. Um 18 Uhr empfängt der ERC den Altmeister aus Füssen an der Hindelanger Straße. Der EV Füssen ist in dieser Saison weiterhin eines der Überraschungsteams der Oberliga Süd. Die Ostallgäuer stehen derzeit mit 38 Punkten auf Rang drei der Tabelle. Das Team von Andreas Becherer stellt den „Großen“ der Liga regelmäßig ein Bein und punktet auch gegen die Teams aus der hinteren Tabellenregion regelmäßig. Sie stehen somit verdient im vorderen Drittel der Tabelle. Zuletzt konnte der EVL erneut beim DEL2-Absteiger aus Deggendorf mit einem, nicht unverdienten, Sieg überraschen. Daheim gab es jedoch gegen die wiedererstarkten Eisbären Regensburg eine 2:6-Niederlage. Angeführt vom punktbesten Spieler, Dejan Vogl, will das Team aus dem Ostallgäu weiter auf Punktejagd gehen und den Klassenerhalt so früh wie möglich unter Dach und Fach bringen.

Die Bulls aus Sonthofen dagegen fahren mit stolz geschwellter Brust nach Lindau. Trotz erheblicher Verletzungssorgen spielte das Team von Martin Ekrt zuletzt überragend auf. Selb und Rosenheim wurden auf heimischem Eis förmlich überrollt und in Weiden konnten ebenfalls drei sehr wichtige Punkte eingefahren werden. An diese Leistungen gilt es auch am kommenden Wochenende anzuknüpfen und weiterhin wichtige Punkte zu sammeln. Nicht nur Edgars Homjakovs spielt sich derzeit in den Fokus, sondern die gesamte Mannschaft besticht durch Kampf und Willen zum Sieg.

Inwiefern sich das Lazarett der Bulls für das kommende Wochenende lichtet, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Ob Förderlizenzspieler aus Bietigheim wieder zur Verfügung stehen werden, ist ebenfalls noch offen.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzspieler von den Straubing Tigers
Yuma Grimm verstärkt die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben Yuma Grimm vom DEL-Club Straubing Tigers per Förderlizenzregelung verpflichtet....

Bad Tölz gewinnt überraschend in Riessersee
HC Landsberg knackt die Festung Höchstadt

​Das waren schon zwei Ergebnisse, die niemand in der Oberliga Süd auf der Rechnung hatte. Zum einen zog Landsberg den Alligators völlig überraschend den Zahn und dan...

Vertrag bis Ende des Jahres
HC Landsberg verpflichtet Verteidiger Lukas Popela

​Die Riverkings reagieren auf die Verletzungen von Dennis Neal und Riley Stadel und verpflichten Verteidiger Lukas Popela vorerst bis zum 31. Dezember 2022. Der 34-j...

„Eindeutige Angelegenheit“
Deggendorfer SC verlängert Vertrag mit Trainer Jiri Ehrenberger

​Zu später Stunde konnte der Deggendorfer SC am Freitagabend nach seinem Heimsieg gegen die Lindau Islanders die nächste wichtige Personalie für die kommende Spielze...

Interimstrainer wird Cheftrainer
Huhn bleibt Chef am Hühnerberg - ECDC Memmingen trifft Trainerentscheidung

​Der ECDC Memmingen wird auch im weiteren Saisonverlauf mit Daniel Huhn als Cheftrainer an den Start gehen. Nach mehreren Gesprächen und Analysen unter der Woche wur...

Neuzugang aus Halle
Sören Sturm schließt sich den Tölzer Löwen an

​Die Tölzer Löwen haben Sören Sturm verpflichtet. Der 32-jährige Verteidiger schließt sich den Isarwinklern an. Sturm verfügt mit mehr als 700 DEL/DEL2-Spielen über ...

Verfolgertrio von Rosenheim punktet voll
Blue Devils Weiden kassieren erste Saisonniederlage

​15 Spiele mussten ins Land gehen, bis der Tabellenführer der Oberliga Süd, die Blue Devils Weiden, die erste Niederlage kassierte. Ausgerechnet im halben Lokalderby...

Rosenheim unterliegt Memmingen – Deggendorf überrennt Landsberg
Dank Memmingen erhöht Weiden seinen Vorsprung

​Am Freitagabend ließen es die Scorer in der Oberliga Süd so richtig krachen. Gleich 49 Tore konnten gezählt werden und die Ergebnisse hatten es in sich....

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 27.11.2022
EV Füssen Füssen
- : -
EHC Klostersee Klostersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EC Peiting Peiting
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Dienstag 29.11.2022
SC Riessersee Riessersee
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Freitag 02.12.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EC Peiting Peiting
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf