ERC Sonthofen klettert durch 5:3-Sieg auf Platz siebenBulls holen wichtige drei Punkte gegen EC Peiting

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Drittel begann mit leichten Vorteilen für den EC Peiting. Die seit Jahren eingespielte Mannschaft aus Oberbayern versuchte von Anfang an Akzente zu setzen. In der vierten Spielminute kam der ECP entscheidend vors Tor und traf durch Fabian Dietz zum 0:1 aus Sicht der Hausherren. Anschließend fuhr Peiting immer wieder aufs Tor von Patrick Glatzel zu, doch die Bulls kamen immer besser ins Spiel. In der zwölften Minute war es endlich soweit: Hadraschek auf Stanley und der sorgte für das so wichtige 1:1.

Im Mitteldrittel entwickelte sich für Zuschauer ein höchst unterhaltsames Spiel. In der 26. Minute legte Wayne Lucas auf Robert Wittmann ab und der schloss zur 2:1-Führung ab. Peiting musste bis zu einer Strafzeit von Sonthofen warten, um wieder ausgleichen zu können. Tyler Wood hatte zwei Strafminuten bekommen. Dies nutzte der Peitinger Kostourek zum Ausgleich. Doch spätestens jetzt schlug die Stunde der Bulls: Nach Zuspiel von Chris Stanley und Fabian Voith brachte Martin Guth mit dem Tor zum 3:2 seinen ERC wieder in Führung. Kurz vor Ende des zweiten Spielabschnitts das 4:2 durch Jörg Noack ein wunderschönes Tor aus dem Halbfeld hoch oben ins Tor des EC Peiting, nachdem Youngstar Marco Sternheimer glänzend vorbereitet hatte.

Im letzten Drittel die Bulls weiter mit Oberwasser. In der 42. Minute Botzenhardt und Sill auf Maximilian Hadraschek und der lief direkt auf den Kasten des EC Peiting zu, packte einen strammen Schuss aus und traf schließlich zur 5:2-Führung. Von Seiten der Oberbayern kam jetzt Unruhe ins Spiel, die Bulls ließen sich aber nicht anstecken. Auch der dritte Treffer für den ECP durch Kostourek in der 56. Minute konnte nichts mehr ändern. Peiting hatte noch zwei Minuten vor Schluss den Torhüter vom Eis genommen um mit sechs Mann anzustürmen, nach einer Strafe gegen Peiting kurz vor der letzten Minute - die Zeit verstrich jedoch, ohne dass etwas Nennenswertes passiert wäre.

Zweites Allgäu-Derby
Saku Salminen bleibt bei den Memminger Indians

​Genug Pause: Am Wochenende geht es für den ECDC Memmingen wieder um Punkte in der Oberliga Süd. Am Freitag steigt das zweite Allgäu-Derby der Saison, dieses Mal in ...

Debüt von Bobby Chaumont am Freitag
EHC Waldkraiburg hofft auf die Wende

​Ausgeruht nach der knapp zweiwöchigen Deutschland-Cup-Pause und mit klarem Kopf geht es für die Löwen vom EHC Waldkraiburg am Freitag wieder los. Der EV Lindau gast...

Am Freitag zu Gast bei den Waldkraiburger Löwen
Lindau Islanders vor Derby am Sonntag gegen Sonthofen

​Nach der Deutschland-Cup-Pause starten die EV Lindau Islanders gestärkt vom achten Tabellenplatz aus in das nächste Spielwochenende. Am Sonntag, 18. November, um 18...

5:1-Sieg des SC Riessersee
Garmischer Schweden-Show bei Niederlage des EHC Waldkraiburg

​Bittere Niederlage für den EHC Waldkraiburg am Sonntagabend in der Raiffeisen Arena. Gegen den SC Riessersee unterlagen die Löwen nach gutem Start und zwischenzeiti...

Nikola Gajovsky fiel früh aus – kam aber zurück
Eisbären Regensburg gewinnen chaotisches Spiel gegen Weiden mit 8:3

​Im Oberpfalzderby gegen die Blue Devils Weiden mussten die Eisbären Regensburg, das die Gastgeber mit 8:3 gewannen, frühzeitig auf Topscorer Nikola Gajovsky verzich...

Niederlage vor der Länderspielpause
Memminger Indians unterliegen dem EC Peiting

​Der ECDC Memmingen hat vor 1275 Zuschauern eine 1:6 (1:2, 0:3, 0:1)-Heimniederlage einstecken müssen. Gegen den Tabellenzweiten EC Peiting hielten die Indians anfan...

Achterbahn der Gefühle und zwei Punkte
Selber Wölfe gewinnen in Sonthofen nach Verlängerung

​Mit einem Erfolgserlebnis gehen die Selber Wölfe in die Deutschland-Cup-Pause. Beim ERC Bulls Sonthofen gelingt am Ende ein glücklicher, nach dem Spielverlauf aber ...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!