Eisbären Regensburg verlieren mit 3:6 gegen WeidenDurchwachsener Auftritt im Spitzenspiel

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hausherren waren in der Donau-Arena zunächst das spielbestimmende Team und gingen in der fünften Minute im Powerplay durch einen satten Schlagschuss von Tomas Gulda mit 1:0 in Führung. Zwar erspielten sich in der Folge auch die Gäste gute Chancen, doch EVR-Goalie Peter Holmgren war auf dem Posten. Der nächste Regensburger Treffer sorgte dann bei den Eisbärenfans für Begeisterung. So schnappte sich Tomas Schwamberger die Scheibe und düpierte die Weidener Hintermannschaft. Zuletzt verlud er auch noch Torwartroutinier Jaroslav Hübl zum 2:0 (15.).

Im zweiten Abschnitt dauerte es genau 16 Sekunden, ehe die Regensburger erneut zuschlugen. Andrew Schembri bediente Nikola Gajovsky mustergültig und der hatte keine Probleme, zum 3:0 einzuschieben. Nur eine Minute später waren dann die Gäste erfolgreich. Einen neuerlichen Fehler des am heutigen Abend unsicher agierenden Eisbären-Verteidigers  Jakob Weber nutzte Dennis Thielsch zum 1:3 aus Weidener Sicht (22.). Die Partie nahm weiter Fahrt auf und immer wieder kam es zu unnötigen Fouls auf beiden Seiten. Die Schiedsrichter ließen die Teams agieren und machten dabei häufig keine glückliche Figur. Warum die Gäste an der Tabellenspitze stehen, bekamen die Eisbären in der 33. Minute zu spüren. Da nämlich markierte Dennis Palka den zweiten Weidener Treffer. Die Blue Devils witterten nun Morgenluft und so hatten die Regensburger Glück, dass sie sich mit der knappen Führung in die letzte Drittelpause retten konnten.

Im Schlussabschnitt waren die Eisbären dann völlig von der Rolle und es spielten nur noch die Gäste. Die logische Konsequenz war der Ausgleichstreffer zum 3:3 durch Nick Latta (49.). Eben jener Nick Latta legte gleich nochmal nach, als er Tomas Schwamberger die Scheibe abnahm und zum 4:3 für die Blue Devils vollendete (52.). Es kam sogar noch besser für die Gäste. Wieder einmal hinterließ die Regensburger Hintermannschaft keinen guten Eindruck und die cleveren Blue Devils konnten nach schönem Kombinationsspiel zum 5:3 vollenden. Erneut war es Dennis Palka, der Peter Holmgren bezwang (56.). In den Schlusssekunden sorgte dann Adam Schusser mit seinem Empty Net Goal für klare Verhältnisse.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Peiting nimmt Hürde Bad Tölz – Landsberg überrascht Memmingen
Blue Devils Weiden setzen sich im Spitzenspiel knapp durch

​Das Topspiel des Abends in der Oberliga Süd hatte es in sich. Tabellenführer Weiden, zwölf Punkte vor dem Gegner Höchstadt, gewann zwar gegen den Verfolger, musste ...

Förderlizenzspieler von den Straubing Tigers
Yuma Grimm verstärkt die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben Yuma Grimm vom DEL-Club Straubing Tigers per Förderlizenzregelung verpflichtet....

Bad Tölz gewinnt überraschend in Riessersee
HC Landsberg knackt die Festung Höchstadt

​Das waren schon zwei Ergebnisse, die niemand in der Oberliga Süd auf der Rechnung hatte. Zum einen zog Landsberg den Alligators völlig überraschend den Zahn und dan...

Vertrag bis Ende des Jahres
HC Landsberg verpflichtet Verteidiger Lukas Popela

​Die Riverkings reagieren auf die Verletzungen von Dennis Neal und Riley Stadel und verpflichten Verteidiger Lukas Popela vorerst bis zum 31. Dezember 2022. Der 34-j...

„Eindeutige Angelegenheit“
Deggendorfer SC verlängert Vertrag mit Trainer Jiri Ehrenberger

​Zu später Stunde konnte der Deggendorfer SC am Freitagabend nach seinem Heimsieg gegen die Lindau Islanders die nächste wichtige Personalie für die kommende Spielze...

Interimstrainer wird Cheftrainer
Huhn bleibt Chef am Hühnerberg - ECDC Memmingen trifft Trainerentscheidung

​Der ECDC Memmingen wird auch im weiteren Saisonverlauf mit Daniel Huhn als Cheftrainer an den Start gehen. Nach mehreren Gesprächen und Analysen unter der Woche wur...

Neuzugang aus Halle
Sören Sturm schließt sich den Tölzer Löwen an

​Die Tölzer Löwen haben Sören Sturm verpflichtet. Der 32-jährige Verteidiger schließt sich den Isarwinklern an. Sturm verfügt mit mehr als 700 DEL/DEL2-Spielen über ...

Verfolgertrio von Rosenheim punktet voll
Blue Devils Weiden kassieren erste Saisonniederlage

​15 Spiele mussten ins Land gehen, bis der Tabellenführer der Oberliga Süd, die Blue Devils Weiden, die erste Niederlage kassierte. Ausgerechnet im halben Lokalderby...

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 29.11.2022
SC Riessersee Riessersee
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Freitag 02.12.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EC Peiting Peiting
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Sonntag 04.12.2022
SC Riessersee Riessersee
- : -
EHC Klostersee Klostersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EC Peiting Peiting
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EV Lindau Lindau
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EV Füssen Füssen
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz