Eisbären Regensburg stürmen ins Oberliga-FinaleSouveräner 7:1-Erfolg gegen Hannover Scorpions

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

7:1 hieß es am Ende, wobei sich die Gäste kurz vor Ende des Spiels als schlechte Verlierer erwiesen.  Beide Mannschaften agierten in einer zunächst sehr taktisch geprägten Partie extrem defensiv und so blieben große Torchancen Mangelware. Die Eisbären waren zwar optisch überlegen, doch die Gäste brachten die Regensburger Defensive mit ihren Vorstößen immer wieder in die Bredouille. Zudem hatten die Scorpions Glück, dass das Schiedsrichtergespann zum Teil klarste Fouls an Regensburger Akteuren ungesühnt ließen. In der zehnten Minute war es dann aber so weit. Andrew Schembri gelang das vielumjubelte 1:0 für die Hausherren. Die Regensburger gaben weiter den Ton an, doch erst nach dem Seitenwechsel fielen weitere Treffer.

So war es Richard Divis, der den erlösenden zweiten Treffer für die Eisbären erzielte (33.). Divis packte kurz darauf erneut den Hammer aus und zimmerte den Puck in Regensburger Überzahl in die Maschen (35.). Die Gäste hatten zu dieser Zeit nach zwei vollkommen unnötigen Fouls doppelte Unterzahl und auch die zweite Strafzeit nutzten die Regensburger gnadenlos aus. Andrew Schembri schnürte in der 36. Minute sein persönliches Doppelpack und stellte die Weichen auf Sieg.

Auch das letzte Drittel gehörte den Regensburgern. Zwar gelang Christoph Koziol in der 49. Minute der Ehrentreffer für die Gäste, doch die Eisbären antworteten schnell. Andrew Schembri verwertete ein schönes Zuspiel von Christoph Schmidt zum 5:1 (53.). Danach wurde es von Seiten der Scorpions sehr hässlich. Zunächst einmal kassierte Victor Knaub nach einem üblen Stockcheck eine Matchstrafe und kurz darauf stürmte die komplette Gästemannschaft die Regensburger Mannschaftsbank, um den Frust über das eigene Scheitern zu kompensieren. Die Eisbären behielten jedoch kühlen Kopf und ließen sich zu keinen unnötigen Aktionen hinreißen. Vielmehr lieferten sie ihre Antwort auf dem Eis. So markierte Tomas Plihal das 6:1 (56.) und dem überragenden Andrew Schembri gelang kurz darauf der siebte Regensburger Treffer (57.). Die Eisbären erreichen durch diesen Sieg das Finale der Oberliga und spielen damit um den Aufstieg in die DEL2.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde