Eisbären Regensburg nach drei Spielen im Finale der Oberliga Süd8:5-Erfolg gegen Höchstadt Alligators

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei starteten die Regensburger furios in die Partie und ließen ihre Gäste erst gar nicht zur Entfaltung kommen. Bereits nach drei Minuten war es Petr Heider, der in Überzahl das 1:0 für die Oberpfälzer erzielte. In der 8. Minute legte die erste Regensburger Formation nach. Richard Divis nutzte ein schönes Zuspiel von Nikola Gajovsky zum 2:0. Danach nahmen die Regensburger ein wenig Tempo aus der Partie und das sollte sich rechen. Anstatt konsequent den Puck aus der eigenen Verteidigungszone zu befördern, suchten die Regensburger oftmals völlig ohne Bedrängnis den Zweikampf. So war es wieder einmal Routinier Milan Kostourek, der die Höchstadter mit einem Doppelschlag zurück in die Partie brachte (12./17.). Das letzte Wort im ersten Abschnitt hatten dann aber wieder die Eisbären. Erneut war es Richard Divis, der jubeln durfte (18.).

Die Partie blieb auch im zweiten Abschnitt bissig. Die Höchstadter gaben sich nicht auf und kamen durch Anton Seewald zum durchaus verdienten Ausgleich (29.). Zwar machten die Eisbären das Spiel, ließen sich aber immer wieder von den Gästen auskontern. Dennoch schafften es die Regensburger, erneut schnell zu antworten. Lukas Heger drückte die Scheibe über die Linie (30.) und brachte die Seinen damit mit 4:3 in Front. Als Michail Guft-Sokolov nach einer Unstimmigkeit in der Regensburger Abwehr frei zum Schuss kam, nahm er diese Einladung dankend an und egalisierte erneut (36.). Das letzte Wort im Mittelabschnitt gehörte dann wieder den Eisbären. Kapitän Peter Flache überwand Benjamin Dirksen zum 5:4 (39.).

Nachdem die Eisbären früh im dritten Abschnitt durch die Treffer von Andreas Geigenmüller (45.) und Jakob Weber (47.) auf 7:4 stellten, fehlte den Gästen die Kraft, um noch einmal in die Partie zurückzukehren. Zwar stellte der starke Milan Kostourek per Alleingang noch einmal den Anschluss her (56.), doch zu mehr sollte es nicht mehr reichen. Im Gegenteil, denn Nikola Gajovsky machte mit dem Empty-Net-Goal zum 8:5 die Entscheidung zugunsten der Eisbären perfekt (58.).


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Trotz Abstieg aus der DEL2
Alexander Dück bleibt Trainer der Bietigheim Steelers

​Alexander Dück bleibt nach dem Abstieg aus der DEL2 auch in der Oberliga der Cheftrainer der Bietigheim Steelers....

Wechsel aus Rosenheim
Ex-DEL-Spieler Steffen Tölzer kommt zu den Lindau Islanders

​Steffen Tölzer läuft für die EV Lindau Islanders auf: Was für viele Eishockey-Begeisterte wie ein Traum klingt, wird nun Wirklichkeit. Der langjährige Augsburger Ka...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Oberliga Süd Hauptrunde