Eisbären Regensburg kehren in die Erfolgsspur zurück8:4-Sieg gegen den SC Riessersee

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Verunsicherung war den Hausherren in den ersten Minuten durchaus anzumerken und so konnte sich das Team von Max Kaltenhauser ein ums andere Mal beim starken Goalie Patrick Berger bedanken, dass die Gäste aus Oberbayern nicht in Führung gingen. Begünstigt durch einige Strafzeiten gegen die Garmischer kamen die Eisbären dann aber besser in die Partie. In der 13. Minute startete EVR-Topscorer Nikola Gajovsky durch und markierte das 1:0 für die Eisbären. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur ersten Drittelpause.

Im zweiten Abschnitt präsentierten sich die Eisbären dann von ihrer besten Seite. So drückten die Hausherren mächtig aufs Tempo und schraubten den Vorsprung in die Höhe. Zunächst einmal fälschte Uli Maurer einen Querpass von Eisbären-Stürmer Richard Divis unglücklich ins eigene Gehäuse ab (26.) und nur drei Minuten später war es Lukas Heger, der ein feines Zuspiel von Nikola Gajovsky verwertete. Die Youngster-Reihe der Regensburger durfte sich ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen. Christoph Schmidt zeigte bei seinem Alleingang keine Nerven und überwand den Garmischer Goalie Daniel Allavena eiskalt zum 4:0 (32.).

Die vermeintliche Vorentscheidung in der Partie war gefallen, doch obwohl die Eisbären im letzten Drittel schnell nachlegen konnten, sollte noch einmal große Spannung aufkommen. Bereits nach wenigen Sekunden war es Peter Flache, der einen Schuss von Peter Gulda zum 5:0 abfälschte (41.). Einen Shutout für EVR-Goalie sollte es aber nicht geben, denn Christopher Chyzowsky verkürzte in der 42. Minute auf 1:5 aus Gästesicht. Für die Oberbayern sollte es aber noch besser kommen. So nutzten sie gleich ihr erstes Powerplay der Partie zum zweiten Treffer durch Simon Mayr (43.). Als die Eisbären erneut eine Strafzeit kassierten, schlug es gleich wieder hinter Patrick Berger ein. Erfolgreich war diesmal Neuzugang Nick Endress (46.). Die Eisbären gerieten ein wenig in die Bredouille und nachdem sie mit 6 Mann agierten kam es gleich wieder zur Strafe. Erneut ließen sich die Garmischer diese Chance nicht entgehen und Uli Maurer gelang das 4:5 (48.). Wenige Sekunden später waren dann wieder die Regensburger am Zug. Fabian Herrmann gelang der wichtige Treffer zum 6:4 (48.). Das Tore schießen ging munter weiter. In doppelter Überzahl traf Richard Divis zum 7:4 (52.) und die verbleibende Strafe wurden von den Hausherren durch Peter Gulda noch zum achten Treffer genutzt (53.).


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Bad Tölz gewinnt überraschend in Riessersee
HC Landsberg knackt die Festung Höchstadt

​Das waren schon zwei Ergebnisse, die niemand in der Oberliga Süd auf der Rechnung hatte. Zum einen zog Landsberg den Alligators völlig überraschend den Zahn und dan...

Vertrag bis Ende des Jahres
HC Landsberg verpflichtet Verteidiger Lukas Popela

​Die Riverkings reagieren auf die Verletzungen von Dennis Neal und Riley Stadel und verpflichten Verteidiger Lukas Popela vorerst bis zum 31. Dezember 2022. Der 34-j...

„Eindeutige Angelegenheit“
Deggendorfer SC verlängert Vertrag mit Trainer Jiri Ehrenberger

​Zu später Stunde konnte der Deggendorfer SC am Freitagabend nach seinem Heimsieg gegen die Lindau Islanders die nächste wichtige Personalie für die kommende Spielze...

Interimstrainer wird Cheftrainer
Huhn bleibt Chef am Hühnerberg - ECDC Memmingen trifft Trainerentscheidung

​Der ECDC Memmingen wird auch im weiteren Saisonverlauf mit Daniel Huhn als Cheftrainer an den Start gehen. Nach mehreren Gesprächen und Analysen unter der Woche wur...

Neuzugang aus Halle
Sören Sturm schließt sich den Tölzer Löwen an

​Die Tölzer Löwen haben Sören Sturm verpflichtet. Der 32-jährige Verteidiger schließt sich den Isarwinklern an. Sturm verfügt mit mehr als 700 DEL/DEL2-Spielen über ...

Verfolgertrio von Rosenheim punktet voll
Blue Devils Weiden kassieren erste Saisonniederlage

​15 Spiele mussten ins Land gehen, bis der Tabellenführer der Oberliga Süd, die Blue Devils Weiden, die erste Niederlage kassierte. Ausgerechnet im halben Lokalderby...

Rosenheim unterliegt Memmingen – Deggendorf überrennt Landsberg
Dank Memmingen erhöht Weiden seinen Vorsprung

​Am Freitagabend ließen es die Scorer in der Oberliga Süd so richtig krachen. Gleich 49 Tore konnten gezählt werden und die Ergebnisse hatten es in sich....

Center spielte zuletzt in England
Memminger Indians verpflichten Kanadier Andrew Johnston

​Nach intensiver und langer Suche ist der ECDC Memmingen fündig geworden und hat einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Am Donnerstagmittag kam der 31 Jahre alt...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 25.11.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 27.11.2022
EV Füssen Füssen
- : -
EHC Klostersee Klostersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EC Peiting Peiting
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Höchstadter EC Höchstadt