Eisbären Regensburg haben Mühe gegen LandsbergStarke Schlussphase sichert 5:2-Erfolg

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Vergleich zum ersten Duell, in der es Strafzeiten auf beiden Seiten hagelte, blieb die Partie in Regensburg dagegen friedlich. Die Eisbären starteten aufgrund der Verletzung von Lukas Heger und der Spieldauerstrafen gegen Peter Flache und Tomas Gulda mit veränderten Formationen in die Partie. Dennoch sollte der erste Treffer nicht lange auf sich warten lassen. In der 9. Minute war es Xaver Tippmann, der für die Hausherren erfolgreich war. Die Gäste zeigten sich aber durchaus auch von ihrer offensiven Seite und die Regensburger hatten in einigen Situationen Glück, dass den Oberbayern der Ausgleich verwehrt blieb. In der 17. Minute war dann aber auch Eisbären-Goalie Peter Holmgren machtlos, als Ondrej Nedved den Puck an Freund und Feind vorbei in die Maschen hämmerte.

Im zweiten Abschnitt war es dann Lars Schiller, der die Eisbären in der 23. Minute in Führung brachte. Die Regensburger blieben zwar tonangebend, konnten ihre zahlreichen Chancen aber zunächst nicht in weitere Tore umwandeln. Immer wieder reagierte Gästetorwart David Blaschta glänzend und hielt die Gäste damit im Spiel.

Die Partie blieb auch im letzten Drittel spannend, weil die Landsberger gegen die favorisierten Regensburger stark spielten. So kamen sie in der 48. Minute durch Patrick Rypar sogar zum Ausgleich. Dieser sollte allerdings nur wenige Sekunden Bestand haben, weil Matteo Stöhr die Regensburger wieder in Führung brachte. Durch Petr Heiders Treffer zum 4:2 war die umkämpfte Partie dann endgültig zugunsten der Hausherren entschieden (57.). Heider war es dann auch, der mit dem 5:2 per Empty-Net-Goal das letzte Highlight setzte (59.).


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde