Eisbären Regensburg feiern hart erkämpften 5:4-Overtime-Sieg Topspiel gegen Selber Wölfe

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Anfang an entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie, wobei die Gäste aufgrund zahlreicher Strafzeiten gegen die Eisbären zunächst einen optisch besseren Eindruck hinterließen. Genützt hat es ihnen jedoch in den ersten 20 Minuten nichts, denn das einzige Tor im ersten Abschnitt erzielten die Eisbären. Tomas Schwamberger vollendete in der vierten Minute zum 1:0.

Auch in den Mittelabschnitt starteten die Hausherren mit einem Mann weniger, sollten diese Unterzahlsituation aber schadlos überstehen. Kurz nachdem Fabian Herrmann auf die Eisfläche zurückkehrte, gelang den Wölfen dann aber doch der Ausgleich. Lanny Gare erzielte das 1:1 per Schlenzer von der blauen Linie (22.) In der Folgezeit trafen die Unparteiischen dann nicht immer die richtigen Entscheidungen und häufig waren die Eisbären die Leidtragenden. Dennoch ließen sich die Mannen von Max Kaltenhauser nicht beirren und blieben ihrer Linie treu. Nachdem die Regensburger weitere Unterzahlsituationen überstanden, war es Peter Flache, der im Powerplay der Eisbären zum 2:1 traf (29.). Jetzt zeigten die Gäste Nerven und die Oberpfälzer nahmen das Heft in die Hand. Zuerst griff Goalie Michel Weidekamp bei Leon Zitzers Treffer zum 3:1 daneben (35.) und dann musste Weidekamp auch noch einen eher harmlosen Schlenzer von Jakob Weber passieren lassen (36.). Die Wölfe waren bedient und sehnten die Pausensirene herbei.

Kurz nach Beginn des Schlussdrittels war es dann EVR-Torwart Peter Holmgren, der einen haltbaren Schuss von Robert Hechtl durch die Schoner gleiten ließ (41.). Die Gäste witterten jetzt noch einmal ihre Chance und waren jetzt das bessere Team. Die Tore durch Herbert Geisberger (52.). und Robert Hechtl (56.) die logische Konsequenz.

Es ging in die Verlängerung und hier hatten die Eisbären das bessere Ende für sich. Jakob Weber brachte den Puck im Gehäuse der Selber unter und sicherte den Regensburgern damit den Zusatzpunkt.

Rosenheim kehrt nach über drei Wochen zurück
Starbulls-„Restart“ am Freitagabend gegen Lindau

​Nach über drei Wochen Zwangspause kehren die Starbulls Rosenheim mit einem Heimauftritt in den Spielbetrieb der Oberliga Süd zurück. „Restart-Gegner“ sind am Freita...

ECDC erwartet Peiting
Memminger Indians sind zurück

​Am Freitagabend absolvieren die Memminger Indians die erste Partie nach ihrer kurzen Corona-Auszeit. Zu Gast am Hühnerberg ist dann der EC Peiting (20 Uhr). Am Sonn...

Knapp drei Wochen Pause
Restart, Versuch 3: Deggendorfer SC gastiert in Weiden

​Nachdem die beiden Duelle gegen die Höchstadt Alligators und die Memmingen Indians coronabedingt ins Wasser fielen, steht für den Deggendorfer SC am Freitag auswärt...

Engagierter Youngster
Brett Schäfer wechselt zu den Starbulls Rosenheim

​Die Starbulls Rosenheim legen nach der Coronapause nochmal nach und verpflichten den 23-jährigen Deutsch-Kanadier Brett Schäfer von der Wilfried-Laurier-Universität...

Reaktion auf Verletzungen
Passau Black Hawks verpflichten Kanadier Zack Dybowski

​Die Passau Black Hawks haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und auf die Verletzungen von Kontingentspieler Jeff Smith sowie Verteidiger Manuel Malzer reagiert. ...

US-Stürmer gegen Weiden im Kader
Lindau Islanders verpflichten Nolan Redler als zusätzlichen Kontingentspieler

​Die EV Lindau Islanders verpflichten einen weiteren Kontingentspieler, um für den kräftezehrenden Saisonendspurt mit vielen Nachholspielen gewappnet zu sein. Der se...

Memminger Schlappe
Landsberger Wiederauferstehung beschert Überraschungssieg

​Das kommt davon, wenn man 4:1 auswärts führt und im Kopf das Spiel bereits gewonnen hat. Mit 4:1 führte der Tabellendritte, der ECDC Memmingen, bereits bei den HC L...

Längerfristiges Engagement beim Heimatverein
Deggendorfer SC bindet Verteidiger Kevin Lengle

​Der Deggendorfer SC kann die nächste Personalie für die kommende Saison vermelden. Mit Verteidiger Kevin Lengle bindet sich ein Deggendorfer Eigengewächs gleich zwe...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 28.01.2022
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
SC Riessersee Riessersee
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 30.01.2022
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
SC Riessersee Riessersee
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EV Füssen Füssen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
EC Peiting Peiting
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Lindau Lindau
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg