Eisbären Regensburg bieten blamable Vorstellung gegen LeipzigDeftige 1:5-Niederlage im dritten Vergleich

Erik Keresztury und den Eisbären Regensburg droht gegen Leipzig das Play-off-Aus. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)Erik Keresztury und den Eisbären Regensburg droht gegen Leipzig das Play-off-Aus. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wer glaubte, dass der Sieg in Leipzig den Regensburgern endlich den benötigten Antrieb verleihen würde, der sah sich getäuscht. Die Oberpfälzer zeigten sich völlig von der Rolle und ließen jegliche Attribute vermissen, die in den Playoffs eigentlich selbstverständlich sein sollten. So konnten sich die Eisbären im ersten Drittel keine einzige nennenswerte Torchance erarbeiten und auch Goalie Patrick Berger zeigte sich verunsichert. Bereits in der 3. Minute brachte Marvin Miethke die Sachsen in Führung. Die Gäste spielten fortan mit den Regensburgern Katz und Maus und so hatten die Eisbären Glück, dass es zunächst beim 1:0 für die Gäste blieb. In der 11. Minute war es dann aber doch so weit. Oliver Noack düpierte Patrick Berger mit einem Schlenzer von der blauen Linie. Auch in der Folge spielten nur die Leipziger und so retteten sich die Eisbären mit einem schmeichelhaften 0:2 in die Drittelpause.

Im zweiten Drittel bekamen die 1360 Zuschauer der Donau Arena das gleiche Bild zu sehen. Der völlig allein gelassene Michael Burns schob in der 25. Minute zum 3:0 ein und Connor Hannon legte den vierten Leipziger Treffer nach (28.). Nach Andrew Schembri`s Treffer (30.) keimte bei den Regensburger Fans kurz Hoffnung auf, doch diese sollte  sich schnell zerschlagen. Die Eisbären fielen wieder in ihren alten Trott zurück und so hatte man erneut Glück, das die Leipziger in der Folge selbst beste Chancen ungenutzt ließen. In der 40. Minute belohnten sie sich allerdings für ihr Engagement, als Michal Schön einen Fehlpass von Lukas Heger zum 5:1 aus Leipziger Sicht nutzte.

Im Schlussabschnitt ließen die Gäste dann Gnade vor Recht ergeben und beschränkten sich vermehrt auf die Verteidigung ihres Vorsprungs. Auch eine Reihenumstellung brachte bei den Regensburgern keine Besserung und nennenswerte Torchancen gab es ebenfalls nicht zu verzeichnen. Dafür hatte Patrick Berger auf der Gegenseite mehrfach die Gelegenheit sich auszuzeichnen. Am Freitag kommt es nun zum vierten Aufeinandertreffen beider Teams. Die Regensburger werden dann allerdings ein völlig anderes Gesicht zeigen müssen, um das frühzeitige Play-off-Aus doch noch zu verhindern.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
23-jähriger Stürmer kommt von Starbulls Rosenheim
Bastian Eckl wechselt zu den Bietigheim Steelers

DEL2-Absteiger Bietigheim Steelers hat mit Bastian Eckl einen jungen Stürmer verpflichtet, der bereits über DEL-Erfahrung verfügt und sich bei den Schwaben weiter en...

Verteidiger-Talent kommt von Aufsteiger Weiden
Memmingen verpflichtet Alessandro Schmidbauer

Der nächste Neuzugang für die Indians ist unter Dach und Fach. Der ECDC Memmingen verpflichtet mit Alessandro Schmidbauer einen jungen und talentierten Defensivakteu...

Junger Angreifer für die Tigers
Edmund Junemann wechselt nach Bayreuth

​Mit Edmund Junemann findet ein talentierte Stürmer den Weg nach Oberfranken und möchte seine Entwicklung in Bayreuth bei den Onesto Tigers fortsetzen....

Höchstadter EC verlängert mit 26-Jährigen
Patrik Rypar bleibt ein Alligator

​Zuletzt begrüßten die Höchstadt Alligators zwei Neuzugänge, nun freuen sich die Verantwortlichen wieder eine Vertragsverlängerung verkünden zu können: Patrik Rypar ...

27-jähriger Verteidiger kommt vom EHC Freiburg
Jesse Roach schließt sich den Bietigheim Steelers an

Die Bietigheim Steelers haben Verteidiger Jesse Roach von DEL2-Klub EHC Freiburg verplfichtet....

33-jähriger Belgier mit Erfahrung von 700-Profispielen
Bayreuth Tigers verpflichten Sam Verelst

Die Bayreuth Tigers haben mit Sam Verelst einen sehr erfahrenen Stürmer von den Heilbronner Falken verpflichtet. ...

Der Leistungsträger geht in seine siebte Saison
Lubor Dibelka bleibt In Riessersee

Der SC Riessersee hat mit Stürmer Lubor Dibelka eine wichtige Personalie für die kommende Saison geklärt. Der 41-Jährige Routinier wurde verletzungsbedingt in der En...

Der offensivstarke Stürmer kommt von den Saale Bulls Halle
Thore Weyrauch schließt sich den Heilbronner Falken an

Die Heilbronner Falken konnten den 25-jährigen Angreifer Thore Weyrauch, der auch schon über DEL2-Erfahrung verfügt, für die kommende Saison unter Vertrag nehmen....

Oberliga Süd Hauptrunde