Ein Spiegelbild der Saison – EVR verspielt 3:0-Vorsprung

Ein Spiegelbild der Saison – EVR verspielt 3:0-VorsprungEin Spiegelbild der Saison – EVR verspielt 3:0-Vorsprung
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Hausherren spielten den Favoriten in den Eröffnungsminuten förmlich an die Wand. Als Martin Prochazka seine Klasse aufblitzen ließ und John Sicinski überlegt bediente, war die verdiente Regensburger Führung perfekt (3.). Thomas Daffner und Mario Dörfler hätten den Vorsprung eigentlich in die Höhe schrauben müssen, vergaben jedoch in aussichtsreicher Position. Nach und nach fanden die Gäste ins Spiel. Gute Chancen durch Florian Thomas oder Premysl Sedlak blieben jedoch ungenutzt. Als John Sicinski dafür in der 14. Minute sein zweites Tor des Abends erzielen konnte, stand die Donau Arena endgültig Kopf. Bis zum Ende des Drittels durfte sich dann aber EVR-Goalie Jonas Leserer nicht über mangelnde Beschäftigung beklagen, sollte seinen Kasten aber sauber halten.

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Peitinger dagegen agiler, scheiterten aber immer wieder am glänzend reagierenden Regensburger Schlussmann. Als Martin Ancicka einen Querpass der Gäste abfing und das 3:0 markierte, nahm die Überraschung langsam aber sicher Konturen an (27.). Beinahe hätte Michael Kreitl kurz darauf den Anschluss herstellen können, doch der Pfosten stand bei diesem Schlenzer aus der Nahdistanz im Weg. Auch die Regensburger blieben gefährlich und hätte Martin Prochazka den Puck aus spitzem Winkel am bereits geschlagenen Gästegoalie Florian Hechenrieder vorbei, im Tor untergebracht, dann wäre die Partie bereits frühzeitig entschieden gewesen. So hofften die Regensburger Anhänger unter den 1669 Zuschauern in der Donau Arena darauf, dass ihre Mannschaft sich die Kräfte gut eingeteilt hatte und im Schlussabschnitt nicht mehr ins Schleudern kommen würde. Letztlich sollte dieser Wunsch allerdings unerfüllt bleiben.

Nach mehreren hochkarätigen Peitinger Chancen erzielte Michael Kreitl den ersten Gästetreffer und sorgte dafür, dass die Partie nochmals richtig spannend wurde (45.). Als Florian Thomas gar auf 2:3 verkürzte (54.). wurde das Spiel dann tatsächlich zum Thriller. EVR-Verteidiger Andreas Pielmeier wurde schließlich zur tragischen Figur. Nach einer unerlaubten Befreiung bekam er eine Strafzeit aufgebrummt und die Peitinger ließen sich nicht lange bitten. Michael Kreitl sorgte per Gewaltschuss für den Ausgleich (58.). Die Regensburger wurden nach komfortabler Führung wieder einmal für ihre passive Spielweise bestraft. In der Verlängerung sollte Premysl Sedlak dann für die Entscheidung zugunsten der Gäste sorgen. Dies dürfte vermutlich das letzte Heimspiel der Oberpfälzer gewesen sein, denn es ist schwer vorstellbar, dass die Regensburger gegen die kompakt auftretenden Peitinger in die Play-off-Serie zurückfinden können.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzspieler von den Straubing Tigers
Yuma Grimm verstärkt die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben Yuma Grimm vom DEL-Club Straubing Tigers per Förderlizenzregelung verpflichtet....

Bad Tölz gewinnt überraschend in Riessersee
HC Landsberg knackt die Festung Höchstadt

​Das waren schon zwei Ergebnisse, die niemand in der Oberliga Süd auf der Rechnung hatte. Zum einen zog Landsberg den Alligators völlig überraschend den Zahn und dan...

Vertrag bis Ende des Jahres
HC Landsberg verpflichtet Verteidiger Lukas Popela

​Die Riverkings reagieren auf die Verletzungen von Dennis Neal und Riley Stadel und verpflichten Verteidiger Lukas Popela vorerst bis zum 31. Dezember 2022. Der 34-j...

„Eindeutige Angelegenheit“
Deggendorfer SC verlängert Vertrag mit Trainer Jiri Ehrenberger

​Zu später Stunde konnte der Deggendorfer SC am Freitagabend nach seinem Heimsieg gegen die Lindau Islanders die nächste wichtige Personalie für die kommende Spielze...

Interimstrainer wird Cheftrainer
Huhn bleibt Chef am Hühnerberg - ECDC Memmingen trifft Trainerentscheidung

​Der ECDC Memmingen wird auch im weiteren Saisonverlauf mit Daniel Huhn als Cheftrainer an den Start gehen. Nach mehreren Gesprächen und Analysen unter der Woche wur...

Neuzugang aus Halle
Sören Sturm schließt sich den Tölzer Löwen an

​Die Tölzer Löwen haben Sören Sturm verpflichtet. Der 32-jährige Verteidiger schließt sich den Isarwinklern an. Sturm verfügt mit mehr als 700 DEL/DEL2-Spielen über ...

Verfolgertrio von Rosenheim punktet voll
Blue Devils Weiden kassieren erste Saisonniederlage

​15 Spiele mussten ins Land gehen, bis der Tabellenführer der Oberliga Süd, die Blue Devils Weiden, die erste Niederlage kassierte. Ausgerechnet im halben Lokalderby...

Rosenheim unterliegt Memmingen – Deggendorf überrennt Landsberg
Dank Memmingen erhöht Weiden seinen Vorsprung

​Am Freitagabend ließen es die Scorer in der Oberliga Süd so richtig krachen. Gleich 49 Tore konnten gezählt werden und die Ergebnisse hatten es in sich....

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 27.11.2022
EV Füssen Füssen
- : -
EHC Klostersee Klostersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EC Peiting Peiting
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Dienstag 29.11.2022
SC Riessersee Riessersee
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Freitag 02.12.2022
EHC Klostersee Klostersee
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EC Peiting Peiting
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf