Ein letztes Mal gegen SonthofenAm Freitag in Bayreuth

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einmal – zu Beginn der Saison – ist der EC Peiting ausgerutscht gegen den ERC Sonthofen 99. Auswärts setzte es eine 0:6-Pleite. Aber: das ist lange vergessen und korrigiert, denn Toni Saal und Co. schlugen knallhart zurück und fuhren in der Folge einen 6:3- und einen 8:3-Erfolg gegen die Allgäuer ein. Zwischendurch ging es rund: Fitnessdiskussionen, Motivationsprobleme, unzufriedene Fans – Trainerwechsel. Jogi Koch musste gehen, Gerd Wittmann übernahm das Ruder.

Der ERC hat an diesem Wochenende nur ein Spiel zu bestreiten. Damit dürfte klar sein, dass Coach Gerd Wittmann vollsten Einsatz und Tempo von seiner Mannschaft einfordern wird. Marc Sill, Christian Tarrach, Mike Sabautzki und Markus Vaitl waren zuletzt angeschlagen und ihr Einsatz war bis zum Abschlusstraining nicht sicher. Große Motivation dürften die Gäste daraus ziehen, dass der Rückstand auf Platz 8 (aktuell 1. EV Weiden) nur fünf Punkte beträgt. In den drei verbleibenden Spielen heißt es für die Allgäuer also: Punkten, koste es, was es wolle! Eine Tendenz, die sich gegen Schönheide (4:0) und in Selb (3:4 n.P.) zuletzt zeigte.

Andererseits will der ECP unbedingt Platz drei in der Oberliga Süd verteidigen und sichern, bzw. mit Heimrecht in die Play-offs gehen. Vier Punkte Vorsprung haben die Peitinger derzeit auf Landshut und Bad Tölz. Weil diese drei Teams gleich viele Spiele haben, ist der Kampf um die besten Karten voll entbrannt und spannend wie nie. Zwölf Punkte sind nur noch zu vergeben (Stand Freitag). Klar, dass der ECP nichts zu verschenken gedenkt, zumal es zum Wochenendstart auf die Reise nach Bayreuth geht. Eine schwere, aber reizvolle Aufgabe gegen den Tabellenzweiten, denn die Wagnerstädter haben aktuell „nur“ sechs Punkte Vorsprung auf den ECP. Die Form ist zur Zeit bärenstark: aus den letzten zehn Partien konnte der Eissportclub sieben Siege holen, bis zu diesem Wochenende fünf am Stück.

Eigengewächs und Topscorer
Marc Besl bleibt beim EV Füssen

​Offensiv-Power für den EV Füssen: Marc Besl, 21-jähriges Eigengewächs, hat sich erneut für seinen Heimatverein entschieden, für den er bereits seit klein auf spielt...

Ludwigshafener kommt aus der WSHL
Deggendorfer SC verpflichtet Nachwuchstalent Stephane Döring

​Der Deggendorfer SC kann für die kommende Oberligaspielzeit einen weiteren Neuzugang in seinen Reihen begrüßen. Mit Stephane Döring wechselt ein vielversprechendes ...

Rückkehrer aus Haßfurt
Felix Ribarik spielt wieder für die Höchstadt Alligators

​Mit guten Nachrichten muss man beim Höchstadter EC gerade nicht geizen: Vor allem im Bereich Sponsoring können die Alligators sich aktuell freuen, denn neben vielen...

Nachwuchs-Power für die Indians
Nix, Welz und Schaffrath beim ECDC Memmingen unter Vertrag

Mit weiteren jungen Kräften hat sich der ECDC Memmingen für die kommende Oberliga-Saison verstärkt. Aus Augsburg wechseln Maximilian Welz und Manuel Nix in die Maust...

Wichtiger Spiel für die Allgäuer
Mit Stefan Rott verlängert eine Abwehrstütze beim EV Füssen

​Wichtige Personalentscheidung für den EV Füssen: Verteidiger Stefan Rott ist nach seiner überzeugenden Premierensaison am Kobelhang auch in der nächsten Spielzeit i...

Schon 251 Spiele für den EVW
Marco Pronath verlängert bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanungen bei den Blue Devils Weiden gehen weiter. Nun hat auch der gebürtige Amberger Marco Pronath für ein weiteres Jahr in Weiden verlängert. ...

Dauerbrenner macht weiter
Tim Rohrbach spielt weiterhin für den EC Peiting

​Tim Rohrbach wird auch künftig für den EC Peiting in der Oberliga Süd auflaufen. ...

Oberliga Süd Spielplan

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd

Jetzt die Hockeyweb-App laden!