Ein letztes Mal gegen SonthofenAm Freitag in Bayreuth

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einmal – zu Beginn der Saison – ist der EC Peiting ausgerutscht gegen den ERC Sonthofen 99. Auswärts setzte es eine 0:6-Pleite. Aber: das ist lange vergessen und korrigiert, denn Toni Saal und Co. schlugen knallhart zurück und fuhren in der Folge einen 6:3- und einen 8:3-Erfolg gegen die Allgäuer ein. Zwischendurch ging es rund: Fitnessdiskussionen, Motivationsprobleme, unzufriedene Fans – Trainerwechsel. Jogi Koch musste gehen, Gerd Wittmann übernahm das Ruder.

Der ERC hat an diesem Wochenende nur ein Spiel zu bestreiten. Damit dürfte klar sein, dass Coach Gerd Wittmann vollsten Einsatz und Tempo von seiner Mannschaft einfordern wird. Marc Sill, Christian Tarrach, Mike Sabautzki und Markus Vaitl waren zuletzt angeschlagen und ihr Einsatz war bis zum Abschlusstraining nicht sicher. Große Motivation dürften die Gäste daraus ziehen, dass der Rückstand auf Platz 8 (aktuell 1. EV Weiden) nur fünf Punkte beträgt. In den drei verbleibenden Spielen heißt es für die Allgäuer also: Punkten, koste es, was es wolle! Eine Tendenz, die sich gegen Schönheide (4:0) und in Selb (3:4 n.P.) zuletzt zeigte.

Andererseits will der ECP unbedingt Platz drei in der Oberliga Süd verteidigen und sichern, bzw. mit Heimrecht in die Play-offs gehen. Vier Punkte Vorsprung haben die Peitinger derzeit auf Landshut und Bad Tölz. Weil diese drei Teams gleich viele Spiele haben, ist der Kampf um die besten Karten voll entbrannt und spannend wie nie. Zwölf Punkte sind nur noch zu vergeben (Stand Freitag). Klar, dass der ECP nichts zu verschenken gedenkt, zumal es zum Wochenendstart auf die Reise nach Bayreuth geht. Eine schwere, aber reizvolle Aufgabe gegen den Tabellenzweiten, denn die Wagnerstädter haben aktuell „nur“ sechs Punkte Vorsprung auf den ECP. Die Form ist zur Zeit bärenstark: aus den letzten zehn Partien konnte der Eissportclub sieben Siege holen, bis zu diesem Wochenende fünf am Stück.

Selber Wölfe besiegen Hannover Indians in der 79. Minute
Ian McDonald bringt Selber Netzsch-Arena zum Beben

​Spiel zwei im Play-off-Achtelfinale der Oberliga zwischen den Hannover Indians und den Selber Wölfen hatte alles, was eine Playoff-Begegnung braucht: Harte Zweikämp...

5:1-Sieg am Essener Westbahnhof
„Matchpuck“ für die Starbulls Rosenheim am Dienstag

​Die Starbulls Rosenheim haben im Rahmen der Oberliga-Play-offs auch das zweite Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen. Am Sonntagabend behie...

Wieder knapp unterlegen
ECDC Memmingen ist am Dienstag zum Siegen verdammt

​Vor rund 2700 Zuschauer müssen sich die Memminger Indians erneut gegen den Saale Bulls Halle mit 3:4 (0:2, 1:0, 2:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Dennoc...

Herner EV gewinnt mit 5:1
Eisbären Regensburg enttäuschen zum Play-off-Auftakt

​Mit 1:5 mussten sich die Eisbären Regensburg in der ersten Play-off-Achtelfinalpartie gegen den Herner EV geschlagen geben. Die Oberpfälzer setzten damit ihren Abwä...

Starbulls Rosenheim gewinnen in der 77. Minute
Dreierpack: Chase Witala war Matchwinner gegen die Moskitos Essen

​Die Starbulls Rosenheim haben das erste Play-off-Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen vor knapp 3000 Zuschauern mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen....

Zwei weitere Eckpfeiler verlängern
Uli Maurer und Silvan Heiß bleiben dem SC Riessersee treu

​Auf der Saisonabschlussfeier wurden gleich zwei Vertragsverlängerungen bekanntgegeben. Nach Kapitän Florian Vollmer werden auch Silvan Heiß und Uli Maurer wieder fü...

Erste Oberliga-Play-offs der Vereinsgeschichte
Play-offs starten: Memminger Indians treffen auf Halle

​Endlich geht es los: Der ECDC Memmingen startet in die ersten Oberliga-Play-offs der Vereinsgeschichte. Die Indians reisen am Freitag zu den Saale Bulls nach Halle,...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!