EHV Schönheide 09 mit drei Spielen in fünf TagenFreitag zu Hause gegen Peiting – Sonntag in Bayreuth

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Dem EHV Schönheide 09 stehen am kommenden Wochenende zwei ganz schwere Brocken ins Haus, denn gleich gegen zwei der Top-3-Teams in der Oberliga Süd müssen die Wölfe antreten. Zunächst erwartet der EHV 09 am Freitag, 5. Februar, um 19.30 Uhr den EC Peiting zum Heimspiel im Schönheider Wolfsbau, ehe die Wölfe am Sonntag, 7. Februar, um 18 Uhr bei den Bayreuth Tigers gefordert sind.

Der EC Peiting kommt am Freitag mit breiter Brust und der Referenz von vier Siegen aus den letzten fünf Spielen in den Schönheider Wolfsbau und steht aktuell mit vier Punkten Vorsprung auf die Tölzer Löwen auf dem dritten Tabellenplatz. Auch die Bilanz gegen den EHV 09 spricht für die Peitinger, welche die bisherigen drei Spiele (4:0, 5:2, 4:3) gegen die Wölfe allesamt gewinnen konnten. Die fünf besten Scorer im Team von Trainer John Sicinski sind Ty Morris, Anton Saal, Simon Maier, Dominic Krabbat und Florian Stauder, welche im bisherigen Saisonverlauf für insgesamt 74 der 113 ECP-Tore verantwortlich waren.

Der Sonntagsgegner ist aktuell sogar noch besser drauf als Peiting, haben die Bayreuth Tigers zuletzt sieben Spiele in Folge gewonnen und stehen mit zwölf Punkten Vorsprung auf Peiting relativ sicher auf dem zweiten Tabellenplatz. Auch gegen die Wagnerstädter liest sich die Statistik aus Schönheider Sicht nicht besonders gut, verloren die Wölfe alle bisherigen drei Vergleiche (1:3, 2:6, 3:5) gegen die Bayreuther. Zudem steht dem EHV-Team am Sonntag in Bayreuth der zweitbeste Sturm und die drittbeste Abwehr der Liga gegenüber.

Durch den Spielausfall am vergangenen Freitag und dem regulären spielfreien Sonntag kann der EHV Schönheide 09 zumindest erholt in die nächsten beiden Partien gehen, wenngleich sich an der Ausgangsposition wenig ändert, sind die Wölfe sowohl gegen Peiting als auch gegen Bayreuth eindeutig in der Außenseiterrolle.

Natürlich hoffen die Verantwortlichen, dass die Wölfefans ihr Team zu den insgesamt noch fünf Heimspielen in dieser Saison auch weiter zahlreich unterstützen. Als Dankeschön für den bisherigen Support der EHV-Anhänger während der sicher nicht immer einfachen Spielzeit spendiert der EHV Schönheide 09 den Fans zu jedem Februar-Heimspiel 30 Liter Freibier und 10 Liter Glühwein für jedes Tor, welches die Wölfe gegen ihre Gegner erzielen.

Am Faschingsdienstag, 9. Februar, um 19.30 Uhr findet im Schönheider Wolfsbau dann das Nachholspiel gegen die Tölzer Löwen statt, in dem die Wölfe mit einem Sieg nach regulärer Spielzeit den direkten Vergleich gegen die Oberbayern für sich entscheiden können. Allerdings wird es für das Wölfe-Team keine leichte Aufgabe, denn die Tölzer präsentieren sich in guter Form und sind mitten im Kampf um den vierten Tabellenplatz, welcher das Heimrecht für die Play-offs sichern würde. Die bisherigen drei Vergleiche gegeneinander zeigen aber, dass die Wölfe durchaus in der Lage sind, das Team von Axel Kammerer zu ärgern. Mit dem bisher einzigen Auswärtssieg (3:2) in dieser Saison in Bad Tölz , einem Punktgewinn (3:4 n.V.) beim ersten Spiel in Schönheide und einer Niederlage (2:7) in Oberbayern, steht es also aktuell nach Punkten 5:4 für den Altmeister.

Um am ungewöhnlichen Dienstagabend mehr Eishockeyfans in den Wolfsbau zu locken, haben sich die EHV-Verantwortlichen eine besondere Aktion einfallen lassen. Anlässlich der Faschingszeit und da gleichzeitig Ferien sind, haben alle Kinder und Schüler bis zum 16. Lebensjahr, sofern sie am Faschingsdienstag mit einem erkennbaren Kostüm zum Heimspiel in den Wolfsbau kommen, freien Eintritt und dürfen obendrein noch ein Familienmitglied, egal ob Mama, Papa, Oma oder Opa, kostenlos mit ins Stadion nehmen. Alle erwachsenen Besucher, die ebenfalls im Kostüm erscheinen, erhalten zudem ermäßigten Eintritt.

Ehliz und Miguez stürmen weiter für Garmisch
Weitere Vertragsverlängerungen beim SC Riessersee

​Einen neuen Vertrag für die Saison 2019/20 erhalten die Stürmer Aziz Ehliz und Moritz Miguez. Die beiden gehen damit in ihre zweite Saison beim SC Riessersee. ...

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...

Aus im Achtelfinale gegen den Herner EV
Eisbären Regensburg erleben herbe Bruchlandung

​Ohne einen einzigen Sieg in den Playoffs verabschieden sich die Eisbären nach der 3:4-Heinniederlage in die Sommerpause. Der Herner EV zeigte den Regensburgern deut...

Aus in Spiel drei
Memminger Indians scheitern an Halle

​Mit einem 2:6 (1:1, 1:4, 0:1) in Halle beenden die Memminger Indians die Oberliga-Saison 2018/19. Bei den Saale Bulls Halle hatten die Indianer zu wenig entgegenzus...

Selber Wölfe besiegen Hannover Indians in der 79. Minute
Ian McDonald bringt Selber Netzsch-Arena zum Beben

​Spiel zwei im Play-off-Achtelfinale der Oberliga zwischen den Hannover Indians und den Selber Wölfen hatte alles, was eine Playoff-Begegnung braucht: Harte Zweikämp...

5:1-Sieg am Essener Westbahnhof
„Matchpuck“ für die Starbulls Rosenheim am Dienstag

​Die Starbulls Rosenheim haben im Rahmen der Oberliga-Play-offs auch das zweite Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen. Am Sonntagabend behie...

Wieder knapp unterlegen
ECDC Memmingen ist am Dienstag zum Siegen verdammt

​Vor rund 2700 Zuschauer müssen sich die Memminger Indians erneut gegen den Saale Bulls Halle mit 3:4 (0:2, 1:0, 2:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Dennoc...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!