EHV 09 holt zwei wichtige Punkte in SonthofenSchönheide gewinnt nach Verlängerung

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor allem die Special Teams des EHV 09 funktionierten nahezu perfekt. Neben dem guten Penaltykilling, immerhin mussten die Wölfe acht Unterzahlspiele überstehen, erzielten Stephan Trolda, Marco Pronath und Adam Schusser alle drei EHV-Treffer in Überzahl. Die Konstellation vor der Partie war klar, beide Mannschaften hatten nach schlechtem Saisonstart lediglich drei Punkte auf ihrem Konto und waren quasi zum Siegen verdammt, da nur der Gewinner zumindest den Anschluss an die Tabellenplätze neun und zehn halten konnte, hingegen dem Verlierer die „rote Laterne“ drohte. Der EHV 09 hatte zudem noch das Handicap, dass er das Spiel ohne Bruce Becker angehen musste, da dieser mit Verdacht auf Magen-Darm-Infekt nach der Erwärmung passen musste. EHV-Coach Victor Proskuryakov war also kurz vor dem Spiel gezwungen, seine Reihen umzustellen und brachte für Bruce Becker den 17-jährigen Stürmer Robert Horst, welcher in Sonthofen seine ersten nennenswerten Eiszeiten in dieser Saison bekam. Im ersten Drittel hatten zunächst die Hausherren mehr Spielanteile, begünstigt auch durch die aus Schönheider Sicht sehr einseitige Strafenverteilung des Schiedsrichters in den ersten 20 Minuten, in dessen Folge die Wölfe drei Unterzahlsituationen überstehen mussten. Dies gelang mit Kampf und Einsatz, ehe Sonthofen 48 Sekunden vor der ersten Pause dann doch durch Michael Neal mit 1:0 in Führung gehen konnte.

Nachdem sich der EHV 09 dann auch zu Beginn des Mitteldrittels bei einem weiteren Powerplay der Gastgeber schadlos hielt, bekam auch Sonthofen endlich die erste Strafe gegen sich ausgesprochen, was die Wölfe nutzten, um durch Stephan Trolda zum 1:1 (25.) auszugleichen. Nur zwei Minuten später vereitelte EHV-Goalie Patrick Glatzel die erneute Führung der Gastgeber, als er einen gegen die Wölfe verhängten Penalty parierte. In der 31. Minute musste er sich allerdings dann doch ein zweites Mal geschlagen geben, als Marc Sill zum 2:1 für den ERC Sonthofen traf. Die Antwort der Wölfe lies zum Glück nicht lange auf sich warten, als Marco Pronath wieder in Überzahl zum 2:2-Ausgleich traf. Mit dem Unentschieden ging es dann auch ins Schlussdrittel, welches vor allem von der Spannung lebte. Beide Mannschaften hatten durchaus gute Möglichkeiten, die Partie in der regulären Spielzeit zu gewinnen, doch sollte die Entscheidung erst in der Verlängerung fallen, in welche die Wölfe aufgrund einer Strafe gegen Sonthofen mit einem Mann mehr gingen und diese Chance nutzten, als Adam Schusser auf Vorlage von Milan Kostourek nach 25 Sekunden in der Overtime den 3:2-Auswärtssieg sicher stellte.

Vor der Länderspielpause am kommenden Wochenende sind die Wölfe aber am morgigen Dienstag, 1. November, um 18.30 Uhr noch einmal auswärts gefordert, wenn der EHV 09 bereits zum zweiten Mal in dieser Saison beim derzeitigen Tabellendritten Deggendorf antreten muss. Mit dem Erfolgserlebnis in Sonthofen im Rücken, werden die Wölfe sicher eine Revanche anstreben, denn der EHV 09 unterlag im ersten Spiel zum Saisonauftakt beim Deggendorfer SC mit 2:5.

Tore: 1:0 (19:12) Neal (Detsch, Rau), 1:1 (24:17) Trolda (Kostourek/5-4), 2:1 (30:04) Sill (Kink, Hadraschek), 2:2 (34:13) Pronath (Kostourek, Wenter/5-4), 2:3 (60:25) Schusser (Kostourek/5-4). Strafen: Sonthofen 12, Schönheide 18. Zuschauer: 524.

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...

Offensive Verstärkung für die Alligators
Dimitri Litesov wechselt von Rosenheim zum Höchstadter EC

​Nach den bisherigen Vertragsverlängerungen präsentiert man beim Höchstadter EC den ersten Neuzugang, der den Fans kein Unbekannter sein dürfte: Stürmer Dimitri Lite...

Dritter echter Selber für die Defensive
Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber Wölfen

​Mauriz Silbermann stammt aus dem eigenen Nachwuchs – und bleibt den Selber Wölfen ein weiteres Jahr treu. ...