EHC lässt sich auch in der Oberpfalz nicht stoppenPenalty-Erfolg für die Tigers

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das kleine Derby gingen die Tigers von Beginn spielbestimmend an. Man war öfter im Vorwärtsgang als die Hausherren, denen der Respekt vor dem Tabellenzweiten fast etwas zu deutlich anzumerken war. Trotz der größeren Spielanteile blieben die ganz großen Torchancen Mangelware. Mit dem 1:0 durch Bartosch, der von einem langen Pass durch Mayer auf die Reise geschickt wurde, drückte sich die Überlegenheit zumindest teilweise auch an der Anzeigentafel aus. Bei dem selbst abgeschlossenen 2:1-Konter band der mitgelaufene Kolupaylo den Verteidiger und öffnete Bartosch erst den Weg zur Führung.

Im Mittelabschnitt kamen Erinnerungen an den ersten Auftritt in Weiden auf, als man ebenfalls aus ungeklärten Gründen den Spielfaden verlor – und ähnlich lief es diesmal auch. Der EVW bekam mehr Zugriff und die Konsequenz bei den Gelb-Schwarzen ließ parallel etwas nach. Folgerichtig gelang den blauen Teufeln auch der Ausgleich durch Laliberte in Überzahl, nachdem man gleich mehrere Befreiungsmöglichkeiten verpasste. Danach ging es einige Zeit ziemlich wild hin und her, ohne dass trotz teilweise hochkarätiger Chancen auf beiden Seiten, ein weiterer Treffer fiel. Eisenhut und Hönkhaus hielten da einige Male prächtig. Thielsch gelang kurz vor Drittelende im Powerplay dann doch noch die erneute Führung.

Auch in den letzten 20 Minuten blieb das Spiel ausgeglichen und intensiv. Beide Teams kämpften verbissen, was der spielerischen Linie etwas abträglich war. Einzelne gute Chancen gab es aber, doch auch die waren gut verteilt. So war es nicht überraschend, dass eine Einzelaktion herhalten musste für einen Treffer. Die Vorarbeit von Divisek zum Ausgleich von Waldowsky, der nur noch einschieben brauchte, war dann genauso eine überragende Szene des hoch dekorierten neuen Tschechen im Team der Oberpfälzer.

Mit diesem relativ leistungsgerechten Unentschieden ging man dann auch in die Verlängerung, in der Kolozvary mit einem Lattenschuss Pech hatte und so musste das Penaltyschießen über den Zusatzpunkt entscheiden. Den Schusswettbewerb entschied Geigenmüller für Bayreuth. Die Punkteverteilung Bayreuth 2 und Weiden 1 spiegelte den Spielverlauf gut wider und beide Trainer äußerten sich dann auch zufrieden in der Pressekonferenz.

Tore: 0:1 (15.) Bartosch (Mayer, Reiter), 1:1 (23.) Laliberte (Waldowsky, Divisek/5-4), 1:2 (40.) Thielsch (Busch, Geigenmüller/5-4), 2:2 (46.) Waldowsky (Divisek, Laliberte), 2:3 (65.) Geigenmüller (entscheidender Penalty). Strafen: Weiden 8, Bayreuth 10. Zuschauer: 2022.

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

„Ich fühle mich wie ein Höchstadter und bleibe ein Höchstadter“
Kapitän Martin Vojcak bleibt beim Höchstadter EC

​Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Höchstadt Alligators: Gegen die Starbulls Rosenheim und den HC Landsberg sammelte das Team wichtige Punkte und ist nun m...

1:3 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim kassieren dritte Niederlage in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben das Nachtragsspiel in der Oberliga Süd gegen den EC Peiting am Dienstagabend 1:3 verloren. Damit bleiben die Rosenheimer Eishockeyspie...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg