EHC Königsbrunn am Freitag zu Gast beim EHC WaldkraiburgAm Sonntag in Erding

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Thema Klassenerhalt in der Oberliga mit Tabellenplatz hinter dem SC Riessersee ist für den EHC Waldkraiburg eigentlich so gut wie erledigt- wenngleich rechnerisch noch möglich, ist es leider eher auszuschließen, dass man in den letzten vier Spielen die Maximalausbeute von zwölf Punkten holt und gleichzeitig die Konkurrenz alle Spiele klar verliert, damit man noch das letzte Ticket für die dritte Liga im kommenden Winter lösen kann. Dennoch will man sich in den letzten vier Spielen der Verzahnungsrunde so gut wie möglich verkaufen und auch das 1:11 vom letzten Wochenende in Miesbach vergessen machen. Königsbrunn liegt mit 13 Punkten aus 14 Spielen auf dem achten Tabellenplatz und in den letzten fünf Spielen holte die Mannschaft von Sven Rampf zwei Siege. Beide Male Auswärtserfolge, 6:2 gegen Füssen und 5:3 gegen Erding. Am letzten Wochenende kam man im Heimspiel gegen Landsberg allerdings mit 1:7 unter die Räder, ähnlich wie beim EHC Waldkraiburg sind auch die Pinguine auf Wiedergutmachung aus.

Auf Wiedergutmachung sind auch die Gladiators aus Erding aus, die in den letzten fünf Spielen keinen einzigen Punkt holten und dabei 37 Gegentore erzielten. 2:7 in Bad Kissingen, 3:7 in Miesbach, 4:9 gegen den EV Füssen, 3:5 gegen Königsbrunn und zuletzt 1:9 in Garmisch gegen den SC Riessersee – die Mannschaft vom Trainergespann Topias Dollhofer und Thomas Vogl, der ab kommender Saison wieder allein hinter der Bande stehen wird, musste einiges wegstecken. Beim Hinspiel in Waldkraiburg Ende Januar ging es zwischen den Löwen und den Gladiators munter hin und her, nie war eine Mannschaft mit mehr als einem Tor vorn, am Ende sicherte Daniel Hämmerle den Industriestädtern mit seinem Treffer zum 5:4 den Sieg. Mit einem Punkt weniger als Königsbrunn liegt Erding auf Rang neun im Tableau der Verzahnungsrunde, nur Peißenberg holte bisher weniger Punkte.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
33-jähriger Belgier mit Erfahrung von 700-Profispielen
Bayreuth Tigers verpflichten Sam Verelst

Die Bayreuth Tigers haben mit Sam Verelst einen sehr erfahrenen Stürmer von den Heilbronner Falken verpflichtet. ...

Der Leistungsträger geht in seine siebte Saison
Lubor Dibelka bleibt In Riessersee

Der SC Riessersee hat mit Stürmer Lubor Dibelka eine wichtige Personalie für die kommende Saison geklärt. Der 41-Jährige Routinier wurde verletzungsbedingt in der En...

Der offensivstarke Stürmer kommt von den Saale Bulls Halle
Thore Weyrauch schließt sich den Heilbronner Falken an

Die Heilbronner Falken konnten den 25-jährigen Angreifer Thore Weyrauch, der auch schon über DEL2-Erfahrung verfügt, für die kommende Saison unter Vertrag nehmen....

Black Hawks verpflichten zwei vielversprechende Talente
Torhüter Janik Engler und Stürmer Jonas Stern wechseln nach Passau

Die Passau Black Hawks verstärken sich auf der Torhüterposition mit dem talentierten Janik Engler. Im Sturm wurde der 19-jährige aufstrebende Angreifer Jonas Stern u...

Goalie kommt auch Höchstadt
Justin Spiewok wechselt nach Bayreuth

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth verstärkt sich mit Torhüter Justin Spiewok....

Vergangene Saison erstmals im Seniorenbereich
Alexander Dell wechselt nach Bietigheim

Die Bietigheim Steelers haben den 20-jährigen Stürmer Alexander Dell von Ligakonkurrent Heilbronner Falken verpflichtet. ...

Jan Hammerbauer neu im Team
Bayreuths erster Neuzugang kommt aus Passau

​Mit Jan Hammerbauer verpflichten die Onesto Tigers Bayreuth einen Angreifer, der das Eishockeyspielen in Tschechien erlernt hat....

Vertrag mit Lubor Pokovic wird aufgelöst
Nächster Angreifer: Brett Schaefer wird ein Memminger Indianer

​Der ECDC Memmingen hat einen weiteren starken Angreifer unter Vertrag genommen. Der Deutsch-Kanadier Brett Schaefer wird ein Indianer und kommt aus Bietigheim an de...

Oberliga Süd Hauptrunde