EHC empfängt am Sonntag WeidenEHC Freiburg

EHC empfängt am Sonntag WeidenEHC empfängt am Sonntag Weiden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei gastiert am Sonntag um 18 Uhr die Überraschungsmannschaft der Oberliga-Saison 2012/13 in der Franz-Siegel-Halle: die Blue Devils aus Weiden. Nachdem sie im vergangenen Jahr mit dem Einzug in das bundesweite Play-off-Viertelfinale für Furore gesorgt hatten, wollen sie ihre Mannschaft nun weiter verbessern und einen Schritt nach vorne machen. Aktuell besteht da allerdings noch etwas Nachholbedarf.

Im Oktober mussten die Blue Devils Weiden sieben Niederlagen in Folge einstecken, bevor sie Anfang November mit dem 4:3 nach Verlängerung gegen die Mighty Dogs Schweinfurt ihre Negativserie beenden konnten. Nach 15 Spieltagen zierten die Weidener mit zwölf Punkten das Tabellenende. Doch zuletzt war bei den Oberpfälzern ein zarter Aufwärtstrend zu erkennen.  Mit einem 6:3-Sieg gegen Erding und einem 4:1-Erfolg gegen die Tölzer Löwen konnte man die Rote Laterne erst einmal weiterreichen – nämlich an die Kollegen aus Schweinfurt, bei denen der EHC Freiburg zum Start des Eishockey-Wochenendes gastiert. Dort beginnt die Partie am Freitagabend um 20 Uhr.

Nach einer überstandenen Durststrecke durch Verletzung und Sperre kann Blue-Devils-Trainer Viktor Proskuryakov derweil wieder auf das Top-Trio mit Dusan Andrasovsky, David Musial und Marcel Waldowsky zurückgreifen, das als eine der stärksten Sturmformationen der ganzen Liga gilt. In dem Kanadier Max Grassi steht ihm zudem der aktuell beste Oberliga-Skorer zur Verfügung. Barry Noe und der neu verpflichtete Daniel Willaschek sind zwei Akteure, die über Zweitliga-Erfahrung aus ihrer Zeit in Freiburg verfügen. Beim EHC Freiburg gibt Kapitän Philip Rießle ein Comeback, nachdem er wegen seiner umstrittenen Sperre zweimal pausieren musste.